2tes Standbein Sinnvoll ???

    • Chrizlle88
      Chrizlle88
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 370
      Hi ihr alle ,
      ich habe keine Ahnung ob ich hier die richtige Rubrik getroffen habe aber ich wollte mal ne Diskussion dazu starten ob es Sinnvoll ist 2Pokerarten parallel zu spielen.

      Ich habe von vielen gehört die die Kombi SNG + FL spielen (wegen des Mathematischen ansatzes ? ) . Ich spiele gerade die SuperTurbos , welche vom Content her sicherlich unterste Schublade sind und viel mehr von Ausdauer und Disziplin abhängen. Ich will keinesfalls sagen ,dass sie einfach zu spielen bzw zu schlagen sind (viele beweisen es Tagtäglich ,dass sie es nicht können) aber im Vergleich zu NL CG , FL CG u PLO CG sind sie aufjedenfall weniger Contentlastig . Ich persönlich mache gerade die Erfahrung ,dass gerade SuperTurbos ab einer bestimmten Zeit einen selbst einfach nicht mehr so richtig ausfüllen. Es ist eigentlich ne reine Mindset sache welche sich aber sicherlich irgendwo aufs Spiel niederschlägt. Gehe ich ohne Motivation an die Tische werde ich sicherlich nicht mein A-Game spielen. Deshalb stellt sich jetzt mir die Frage ob ich eine andere Variante dazunehmen soll. Dies würde zwar dazu führen ,dass ich weniger SuperTurbos spielen würde aber diese dafür immer mit dem A-Game. Denn was nützen mir 500 B-Game SNG`s ? Da habe ich doch lieber 250 A-Game Spiele gemacht. Als Contra könnte man jetzt natürlich sagen , man soll sich immer auf eine Variante konzentrieren ! Halte ich auch für völlig richtig einerseits . Andererseits , wenn ich mein eines Game auf einem Limit bewege wo ich nicht mehr sooo viel dran arbeiten kann (ich weiss das Game ist nie perfekt aber es gibt ja unterschiedliche Stadien) , dann müsste es doch möglich UND Sinnvoll sein eine 2te Variante fürs Mindset und auch evtl die Laufbahn nach den SNG einzubringen.

      Jetzt natürlich die Frage welche Kombi sollte man wählen ?

      SNG + FL = Ist wohl sehr verbreitet , aber momentan einen Einstieg in FL halte ich für sehr schwer und erst ab 1/2 für Sinnvoll und dazu braucht man schon im Vorwege eine gewisse Edge .

      SNG + NL = Sehr unterschiedliche Varianten , halte ich aber für Einstiegsleichter .

      SNG + PLO = Einstieg sehr schwer da es ein komplett neues o. anderes Spiel ist und dazu fast so Varianzlastig wie SuperTurbos . Eine Satansmischung würde ich das nennen. Dafür aber mit PLO deutlich Zukunftslastiger als NL u FL


      Was haltet ihr davon ? Ist es überhaupt Sinnvoll zwei Varianten parallel zu spielen ?
  • 7 Antworten
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.877
      ne is nich sinnvoll man sollte sich normal auf eins konzentrieren, wenn man damit langfristig gut gewonnen hat kann man wenn man will mal woanders reinschnuppern
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Wenns lukrativ is, wieso nicht. Man muss halt wissen was man will.

      Abwechslung? Dann nur zu. Allerdings sollte man sich bewusst machen, dass man auf der "Heimvariante" in der gleichen Zeit wohl mehr Kohle machen könnte.
      Dafür kann es sehr hilfreich sein genau das festzustellen und wieder dorthin zurück zu kehren um wieder vorwärts zu kommen^^

      Im Idealfall kann man mit beidem gut verdienen und hat zugleich noch ne hübsche Abwechslung. Dann ist es wohl lediglich ne Frage des Stundenlohns oder ob man sich ein finanzielles Ziel gesetzt hat.

      Pauschal zu sagen, was das Beste sei ist sowieso unmöglich. Kann bei jedem anders sein. Manche können FL HU und PLO MTTs zocken, andere haben naheliegendere Mischungen á la SNGs und MTTs.
      Und manche bekommen nur eine Variante gebacken^^
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      FL/NL cash würde ich gar nicht mehr anfangen, such dir lieber irgendeine exotische Variante wo die Sharkdichte noch nicht so hoch ist.

      Also Razz, Badugi, Stud, Stud hi/lo...
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Also ich mixe SnG´s und MTT´s und wenn ich auf tilt bin auch mal ein bißchen spewen auf NL.
      Aber ich finde, das SnG und MTT ne gute Kombi ist. Man darf halt nur nicht den Fehler machen, in SnG´s zu viel postflop Spiel zu betreiben.
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      halte ich nicht für sinnvoll. die games heutzutage lassen sich nicht mehr im handumdrehen beaten, man muss schon einiges dafür tun...
      deshalb würd ich lieber meine zeit in eine variante investieren um dort die max edge zu erlangen.

      natürlich schadet es nicht, wenn man sich etwas mit anderen varianten auseinandersetzt um seinen horizont zu erweitern, würde dann aber zwei varianten wählen, wo es dich auch weiterbringt, sinnvoll beim cashgame, wenn man sich etwas mehr in richtung mixed games orientieren will oder eben, wie es einige machen, sngs und tuniere, da beide schon auch gemeinsamkeiten haben.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von poker4me
      halte ich nicht für sinnvoll. die games heutzutage lassen sich nicht mehr im handumdrehen beaten, man muss schon einiges dafür tun...
      deshalb würd ich lieber meine zeit in eine variante investieren um dort die max edge zu erlangen.
      Superturbostrategie hat man in einer Woche gelernt - die swings verträgt halt nicht jeder bzw. jede Bankroll...
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      naja du kannst ja einfach spielarten mixen die gut zusammen passen. ich spiel auch hauptsächlich nlh ringgames...hab aber auch viel HU cash gespielt. ne zeit lang nur HU gespielt. ich glaube ich hab noch nie in so kurzer zeit soviel spielverständniss aufgebaut wie in der HU only zeit. spiel auch recht gern plo (wenn auch net so oft) und plo hat mir auch ne menge spielverständniss für nlh gegeben was equity, positionplay und vorallem handreading angeht. so sehr unterscheiden sich die ganzen games halt net.zumindest nicht die big bet cash games. zwischen big bet und minbet ist dann wohl schon nochma nen unterschied. dann gibts noch trnys mit deep strukturen. da lässt es sich auch mega schnell als winning nlh cg player reinarbeiten. die ganze preflop pusherrei kannste mit nem taschenrechner pokerstove und 5-6 stunden arbeit ganz gut und schnell lernen. und chip ev ist da nicht so mega krass der unterschied zu $ ev abgehsehen von paar phasen. aber wie gesagt, lässt sich sehr schnell reinarbeiten ohne großen zeitverlust fürs maingame.
      ich würde aber prinzipiell auch eher empfehlen bei einer variante zu bleiben bis man minumum low-/midstakes erreicht hat und bis dahin nur andere varianzen zu spielen wenn man grad wirklich null bock auf das maingame hat. machs bitte nicht so wie scooop.