Pot Odds berechnen - dann raise

    • leTour
      leTour
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2005 Beiträge: 287
      Im Einsteiger Artikel wird geschrieben, daß, wenn hinter einem geraist wurde, die Pot Odds kaputt gehen und man mehr Outs benötigt, wenn man eine bestimmte Hand spielen will.

      Wenn aber nach einem raise alle anderen Spieler mit gehen und keiner foldet, bleiben doch die Pot Odds im Verhältnis gleich.


      Ist doch richtig, oder?
  • 1 Antwort
    • franznoemmirt
      franznoemmirt
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 95
      Nein, die Pot Odds bleiben nicht gleich:

      ZB:
      4 Spieler, du bist in 2.Position Pot ist 20

      P1 callt, du muss 2 callen - Pot ist mit deinem call 24 (was ok ist, weil deine draw-chancen 11:1 sind), P3 callt, P4 raist

      P1 callt, du bist dran: Pot ist jetzt 32, nach dir und P3 36. Aber wenn du zurückschaust hast du dann in Wahrheit 4 gezahlt für einen 36 Pot, was nur 9:1 Odds sind.

      Außerdem callen wahrscheinlich nicht alle, was die Odds noch mehr verschlechtert und auch ein Re-Raise wäre möglich.