Cap mit QQ

    • leTour
      leTour
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2005 Beiträge: 287
      In der Starting Hand Liste steht bei QQ Cap.

      Situation:

      Gegner bet, Raise von mir, 3 bet vom Gegner.

      Ist es jetzt nicht sinnvoll nur zu callen, satt zu cappen?

      Die Chance ist doch sehr hoch, daß man gegen KK oder AA hinten liegt.
  • 14 Antworten
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      meine schlussfolgerung:

      QQ ist ein starkes blatt. wenn der andere KK hat (wahrscheinlichkeit IST gering) dann verlierst du halt wenn die com cards scheisse sind. aber du brauchst ja in relation nur ka in 1 von x fällen oder so dagegen gewinnen um gewinn zu machen
    • micpas1711
      micpas1711
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2005 Beiträge: 201
      Kann aber auch sein, dass Deine Gegner AK oder AQ haben. Ich raise mit QQ immer durch und dann muss man sehen, wie der Flop aussieht.
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Wichtig ist meiner Meinung nach (um QQ profitabel zu machen), dass man am Flop in der Lage ist, zu folden, wenn board und action einen dazu zwingen. Viele können das nicht (gilt übrigens mit Abstrichen auch für KK). Man muss auch sehen, wie viele denn mitcappen. Es ist immer gut 2.5mal so wahrscheinlich, dass jemand AK hat als dass jemand AA oder KK hat, d. h. dass man mit QQ gerade gegen zwei Capper (die erfahrungsgemäß nur mit AK, AA, KK cappen) relativ oft vorne liegen kann, auch wenn da die Wahrscheinlichkeitsrechnungen wohl zu kompliziert für mich werden. AK zweimal neutralisiert sich ja gegenseitig, weil jeweils die Wahrscheinlichkeit A oder K auf dem Flop zu treffen geringer wird.

      Ob das wirklich mathematisch korrekt ist, weiß ich aber nicht. Allerdings cappe ich vom Gefühl her lieber mit QQ als mit AK, vor allem gegen mehrere Gegner. Die Gefahr, dass man sich draws teilt (oder teils schon drawing dead ist), ist mit AK ja schon recht hoch, wenn 2 oder mehr Leute mitcappen.

      Eddie
    • Fluxx
      Fluxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2005 Beiträge: 386
      sehe das mit AK genauso.
      wenn ich damit preflop raise, gereraist werde und ne menge preflop action dabei ist, kann ich mir ausrechnen, dass ich nicht als einziger ein ass halte und die chance eins am flop oder später zu treffen entsprechend geringer sind.
      da hätte ich z.b. mit QQ oder anderen hohen pairs ein besseres gefühl beim preflop cap.
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      natürlich durch cappen.. mit ist heut erst wieder passiert, dass ich QQ durchgezogen habe community cars alle 10 und kleiner, naja und am ende gabs noch eien mit KK und einen mit AA (wobei ich anmerken möchte, dass ich das gefühl habe, das es oft mehrere pocketpairs gibt...

      und grad als ich hier geschrieben habe, hab ich mal wieder QQ verloren gegen Q 10....
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Dann war der preflop cap aber völlig korrekt...schlichtes Pech eben.
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      er kann genauso 99 tt jj haben
    • micpas1711
      micpas1711
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2005 Beiträge: 201
      Also in den unteren Limits kann man sich kaum darauf verlassen, dass nur mit AA, AK, KK gecappt wird. Gerade gestern ist es mir passiert, dass ich mit AA nach dem Flop vorsichtig wurde, am Ende hatte der Gegner 33.
      Ich habe mich fast totgelacht, aber daran kann man sehen, dass man sich auf nichts verlassen kann.
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Bei meinem letzten NL-Freeroll saß ich bei der ersten hand UTG mit AJo, hab auf 200 erhöht. Ein caller in middle posi, BB geht all in, ich überleg kurz und calle, was beschissen war, denn der Caller callt das All in auch (??). Der big blind hatte K9o, der Caller 55... Auf dem Flop kam der König, auf dem Turn die 5.
      Wie kann man guten Gewissens mit 55 ein All in overcallen? Wie kann man mit K9o all in gehen? (Na gut, auch mit AJo ein All in zu callen, ist dubios, das seh ich ein, aber ich war mir recht sicher, gegen den einen vorn zu liegen. Dass der andere callen könnte hab ich nicht bedacht.)
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Höhöhö:

      PokerStars 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is CO with J:heart: , A:heart: .
      [color:#CC3333]UTG raises[/color], [color:#666666]1 fold[/color], MP1 calls, [color:#666666]2 folds[/color], [color:#CC3333]Hero 3-bets[/color], [color:#666666]2 folds[/color], BB calls, UTG calls, MP1 calls.

      Flop: (12.40 SB) 4:heart: , Q:diamond: , 5:club: [color:#0000FF](4 players)[/color]
      BB checks, [color:#CC3333]UTG bets[/color], MP1 calls, Hero folds, BB calls.

      Turn: (7.70 BB) 2:club: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      BB checks, [color:#CC3333]UTG bets[/color], MP1 calls, BB calls.

      River: (10.70 BB) J:club: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      [color:#CC3333]BB bets[/color], UTG calls, MP1 folds.

      Final Pot: 12.70 BB

      Results in white below: [color:#FFFFFF]
      BB has 3d 6h (straight, six high).
      UTG has Qs Qc (three of a kind, queens).
      Outcome: BB wins 12.70 BB. [/color]
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      ab in die Buddylist mit dem BB :)
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Naja, heute könnte ich auch gegen den nicht profitabel spielen. Ich hab genau 2x (!!) den Flop getroffen, meine besten hände in 3 Stunden waren AJo, und die beiden Treffer waren Flushs (!!) auf dem Flop, die natürlich alle Action komplett gekillt haben (jedesmal waren 6 Spieler auf dem Flop, die auf meine Turnbet und verzweifelte slowplayversuche gefoldet haben). Dafür gewinnen Leute am laufenden Band mit Händen wie der oben. Wenn man dann ein bisschen tiltet, passieren solche Sachen, die hervorragend zum sonstigen Verlauf passen:

      PokerStars 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is Button with A:diamond: , 6:club: .
      [color:#666666]1 fold[/color], UTG+1 calls, MP1 calls, [color:#666666]3 folds[/color], [color:#CC3333]Hero raises[/color], [color:#666666]2 folds[/color], UTG+1 calls, MP1 calls.

      Flop: (7.40 SB) Q:spade: , 4:club: , 8:diamond: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      UTG+1 checks, MP1 checks, [color:#CC3333]Hero bets[/color], UTG+1 folds, MP1 calls.

      Turn: (4.70 BB) 3:heart: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      MP1 checks, Hero checks.

      River: (4.70 BB) T:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      MP1 checks, Hero checks.

      Final Pot: 4.70 BB

      Results in white below: [color:#FFFFFF]
      MP1 has Td 6d (one pair, tens).
      Hero has Ad 6c (high card, ace).
      Outcome: MP1 wins 4.70 BB. [/color]
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      naja, mit 55 ein all in zu callen is net sooo gewagt, geegen zwei overcards wie AK oder so ist ein kleines pärchen immer in ner 50:50 chance
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      All in overcall mit 55? Gegen zwei andere? Was ein Blödsinn.