Ich hoffe, ich bringe mein Anliegen verständlich rüber ...

Bisher wurde immer bei "Equity" von der Equity bis zum River gesprochen.

Nun gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten die Equities der einzelnen Streets zu betrachten:

1. "unrolled equity" von propokertools.com:
PPT rechnet bei gegebenem Board die Equities für jede Street bis zum River aus. Dies verhält sich eigentlich genauso, als ob ich die Equities für Flop, Flop+Turn und Fop+Turn+River jeweils bis zum River einzeln ausrechne.

2. "equity to street" vom Equilator:
Hier kann man angeben, bis zu welcher Street die Equity berechnet werden soll. So kann man ermitteln, wie oft ein Holding an der angegebenen Street vorne ist. Für diese Berechnungen werden eventuell angegebene Boards mit berücksichtigt.

Angenommen, es würde ein schickes Programm geben, dass alle möglichen Equities berechnen könnte.
Welche Variante ist sinnvoller?
Welche Variante würde von den Pokespielern (hier Omaha) öfter genutzt werden?
Macht es Sinn beide Varianten anzubieten?