Onlinepoker Legalisierung-wann Europaweit?

    • Ariellle
      Ariellle
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2009 Beiträge: 80
      Hallo Community,

      Da wir rechtlich ja in einem vereinten Europa leben und nun mehrere-nicht unbedeutende-Staaten diesen Schritt gegangen sind würde mich einmal interessieren wie ihr die Lage einschätzt.

      Muß Deutschland nicht irgendwann mitziehen?

      Wie werden europäische Gerichte im Zuge der Gleichbehandlung Europaweit im Ernstfall entscheiden?

      Kann sich Deutschland einer mächtigen Entwicklung(riesiger Onlinepokermarkt) an finanziellem Umsatz und riesigem Spielerpool langfristig entgegenstellen?

      Macht hier Deutschland evtl. nicht schon längst Politik GEGEN die Mehrzahl deutscher Bürger(sind ja auch Familien/Umfeld von Pokerspielern betroffen)?

      Warum versucht keine Lobby-oder auch der Gestzgeber selber hier einmal aus einer Schattenwirtschaft und juristischen Grauzone herauszutreten und einen für alle Seiten akzeptablen gangbaren Weg auszuarbeiten?
      Interesse daran müssten doch eigentlich alle Beteiligten haben...

      Mal im Ernst,wie sollte denn der Supergau aussehen,wenn die Staatsanwaltschaft anfangen würde gegen Onlinespieler vorzugehen...eine Lawine von Fällen würde dies doch nach sich ziehen mit Konsequenzen,die sicherlich die ganze Gesellschaft beeinträchtigen-Pokerspieler gibt es doch nun wirklich inzwischen in allen Schichten;in allen Lebensumständen und diese sind sicherlich auch mit eine Stütze dieses Systems(Familienväter z.B.)

      Poker hat doch mit dem Rotlichtmillieu und oder Verbindung zu kriminellen organisationen-zum allergrößten Teil aber mal richtig gar nichts mehr zu tun.

      Meines Glaubens nach rührt die kriminalisierung und vor allem dem noch oft fälschlichem Öffentlichkeitsbild eben aus diesen Zusammenhängen.

      Ich jedenfalls habe das Gefühl,daß hier im allgemeinen und im Interesse tatsächlich aller(öffentliches Interesse) absolut Handlungsbedarf besteht!

      Warum lassen sich Hunderttausende Menschen die obvious nicht auf den Kopf gefallen sind kriminalisieren und gängeln obwohl es augenscheinlich auch durchaus anders möglich wäre(siehe europäische Nachbarstaaten)?

      VG,
      Ariellle
  • 2 Antworten
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.838
      weil halt nicht nur die legalisierung ein problem ist, sondern auch die steuern, die dann eventuell zu zahlen wären und da will nunmal keiner der erste sein
    • Ariellle
      Ariellle
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2009 Beiträge: 80
      dann profitieren also einfach alle Beteiligten davon wenn ich das recht verstehe?

      Der Staat kann weiter in seinen Casinos kassieren und die Pokerspieler weniger Rake bezahlen!?

      Ich glaube da wird kein Schuh draus denn wenn es offiziell wäre könnte Werbung und Öffentlichkeitsarbeit mit viel weniger Aufwand(günstiger) betrieben werden,das dürfte sich vermutlich auch ohne Rakeerhöhung lohnen für die Anbieter vermute ich.