was wird mit meinen $$$ im todesfall!

    • skatemaza
      skatemaza
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2006 Beiträge: 3.235
      Hallo,

      ich mache mir nun seit einigen Tagen Gedanken, was passiert mit meinen $$$, wenn ich auf einmal einen Unfall habe und sterbe.

      Klar will ich, dass es meine Verwandten bekommen und nicht auf den Pokerseiten vergammelt.

      Leider bin ich auf keine sichere Lösung gekommen, wie man das Problem lösen kann.

      Man könnte handschriftlich eine Anleitung für Angehörige aufschreiben inkl. aller Passwörter. Aber wo verwahrt man diese, dass die Angehörigen dieses kleine $$$-Buch (nenn ich es mal jetzt) finden?!

      Ich habe zu Hause oft Besuch, so dass ich es entweder extremst verstecken müsste oder mir ein Safe anschaffen müsste oder so. Problem mit dem Safe -> Dafür braucht man auch wieder nen Code.

      Ich denke dieses Thema könnte für viele Spieler hier wichtig/interessant sein.
  • 35 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Bankschliessfach.

      Muss halt einfach jemand wissen bei welcher Bank du bist.
    • Rule2k3
      Rule2k3
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 138
      Testament anfertigen lassen?

      Da gilt ja die Verschwiegenheitspflicht..
    • eiche135
      eiche135
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 958
      hört sich nach ner guten möglichkeit an
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Stars hat mir versichert, dass im Fall der Fälle meine Angehörigen an meine Kohle rankommen können.
    • TrebuhH
      TrebuhH
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2009 Beiträge: 501
      testament?
      besser zu frueh als zu spaet so ein ding anfuegen, kannst du ja spaeter immernoch aendern.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.731
      Reicht aus, wenn du schreibst das du entsprechend dort Accounts hast, am Besten noch den Accountnamen aufschreiben. Dann sollte es eigentlich (bei den größeren Räume) keine Probleme geben.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von OstapBender
      Stars hat mir versichert, dass im Fall der Fälle meine Angehörigen an meine Kohle rankommen können.
      Darum gehts ja nicht. Die Frage ist ja; wie erfahren die das du einen Account hattest. Wenn die das Wissen, werden die auch irgendwie an die Kohle kommen.
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      ich habe diese Frage auch schonmal gestellt und wurde auf diesen Thread verwiesen Was wird aus meiner Bankroll, falls ich sterbe?
    • aklucifer
      aklucifer
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 340
      Grundsätzlich mal habe ich zur Klärung der nachfolgenden Dinge einen großen braunen Umschlag. Darin befinden sich kleinere Umschläge für verschiedene Personen mit Handlungsanweisungen.

      Zum Pokern:
      Bei mir gibt es eine Poker-affine Person im Verwandtenkreis, die für mehrere Dinge einen der besagten Umschläge erhält. Meine Accounts sind in einem Büchlein aufgelistet, welches verschlossen aufbewahrt wird. Die PW sind dort vermerkt, aber in gewisser Weise verschlüsselt. Die Person kann das lesen. Dann wird sie alle meine Gelder auf Neteller zusammenziehen und mit meiner Net+Card abholen. Erspart die Kommunikation mit den Anbietern.

      Außerdem unschätzbar: bei Wissenden hat man auch den Vorteil, dass eventuelles Zweitguthaben vielleicht noch abgegriffen werden kann. Hiermit meine ich den Umtausch von Punkten in Geld und Waren.
    • denistm
      denistm
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2008 Beiträge: 29
      dead money obv
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Testament anfertigen, als anlage eine liste aller konten und passwörter. das ganze nach beglaubigung beim notar hinterlgen. beim zuständigen amtsgericht geht glaub auch. die öffnen dann im todesfalle und trommeln die erben zur eröffnung zusammen.

      alles andere erscheint mir unischerer.
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      Original von Loosar
      Testament anfertigen, als anlage eine liste aller konten und passwörter. das ganze nach beglaubigung beim notar hinterlgen. beim zuständigen amtsgericht geht glaub auch. die öffnen dann im todesfalle und trommeln die erben zur eröffnung zusammen.

      alles andere erscheint mir unischerer.
      unsicher ist es auch die passwörter nicht ab und zu mal wechseln
    • Sternenfeuer
      Sternenfeuer
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 1.252
      Euch ist aber schon klar, dass das Finanzamt vom Inhalt der Testamente erfährt oder?
      Nur mal so als Anklang Schwarzgeld, unversteuerte Gewinne und sowas.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      das sind entweder steuerfreie glücksspielgewinne oder sie veranlagen halt. ja wollt ihr dem staat denn alles vorenthalten? ;)

      die passwörter wechseln muss man schon, dann gibts 2 möglichkeiten:

      - den umschlag mit der analge beim notar auswechseln
      - keine passwörter in der anlage. mit erbschein bekommen die erben das geld von jedem europäischen anbieter / bank.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      Original von Sternenfeuer
      Euch ist aber schon klar, dass das Finanzamt vom Inhalt der Testamente erfährt oder?
      Nur mal so als Anklang Schwarzgeld, unversteuerte Gewinne und sowas.
      schwarzgeld? gewinne müssen nicht versteuert werden :rolleyes:
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      was ich mich mittlerweile viel mehr frage, ist wie das ganze rechtlich aussieht, da Onlinepoker ja weder legal noch richtig illegal ist, kann es da im schlimmsten Fall nicht dazu führen dass die ganzen Gelder eingezogen werden da Sie aus einer eventuell illegalen Tätigkeit erwirtschaftet wurden
    • Philey
      Philey
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2008 Beiträge: 2.145
      Original von denistm
      dead money obv
      :heart:
    • aklucifer
      aklucifer
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 340
      Original von ronnie7277
      was ich mich mittlerweile viel mehr frage, ist wie das ganze rechtlich aussieht, da Onlinepoker ja weder legal noch richtig illegal ist, kann es da im schlimmsten Fall nicht dazu führen dass die ganzen Gelder eingezogen werden da Sie aus einer eventuell illegalen Tätigkeit erwirtschaftet wurden
      Ist in meiner Variante egal, genauso wie das Wechseln der PW.
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      Original von aklucifer
      Original von ronnie7277
      was ich mich mittlerweile viel mehr frage, ist wie das ganze rechtlich aussieht, da Onlinepoker ja weder legal noch richtig illegal ist, kann es da im schlimmsten Fall nicht dazu führen dass die ganzen Gelder eingezogen werden da Sie aus einer eventuell illegalen Tätigkeit erwirtschaftet wurden
      Ist in meiner Variante egal, genauso wie das Wechseln der PW.
      naja egal ist für mich was anderes
      1) im Todesfall werden die Konten des Verstorbenen nunmal gerne für eine gewisse Zeit eingefroren, wie das bei Moneybookers und Netteler aussieht weiss ich zwar nicht koennte allerdings sein dass deine Erben ploetzlich eine gesperre Karte in den Händen halten und trotzdem den normalen Weg gehen müssen.
      2) gehen wir mal davon aus dass Onlinepoker illegal ist, dann machst du deine unwissenden Erben zum Mittäter wenn Sie dein Geld mit deiner Karte aufheben und dazu auch noch die Erbschatssteuer unterschlagen.
      Wenn ich mich strafbar mache dann ist das meine Sache, wenn ich allerdings einem was vererbe dann will ich sicher stellen dass ihn ein Scheck erwartet und nicht eine Strafe, auch wenn durch das zahlen der Steuer die zu erbende Summe erheblich kleiner wird.
      3) zu den Passwoerten, habe mal irgendwo hier im Forum einen Post gelesen wo ein Blackmember einen Vipbetreuer von Partyoder Stars gefragt hat was im Todesfall mit seinem Account passiert, daraufhin bekam er die Antwort dass ein Todesschein und ein Erbschatsnachweis ausreichen um das Geld zu bekommen, PW´s braucht man also nicht
    • 1
    • 2