Anzeige wegen Sachbeschädigung

    • vokalmatador
      vokalmatador
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 368
      Kurz zum Sachverhalt: Meine Bankkarte wurde Nachts von einem Kontoauszugsautomaten eingezogen. Daraufhin wurde ich wütend und habe mehrmals kräftig gegen die Kasten getreten. Zu diesem Zeitpunkt stand ich unter Alkoholeinfluss und das geschehen wurde von den Überwachungsvideos aufgenommen.

      Gestern Abend habe ich einen Anruf von der Polizei erhalten. Der anrufende Polizist hat mir gesagt, dass Anzeige gegen mich erstattet worden ist (ich nehme mal an wegen Sachbeschädigung) da der Automat beschädigt ist. Er hat mit mir auch einen Termin ausgemacht, an dem ich zur Polizei kommen soll. Dort will der Polizist dann mit mir reden und wohl auch die Bilder zeigen.
      Ich bin vorher nie mit der Polizei in Kontakt gekommen und weiß daher auch nicht so Recht was mich erwartet. Ich bin 21 Jahre alt und Schüler.

      Ich würd mal drauf tippen das es wohl auf Sozialstunden rausläuft? Weiß ja auch noch nicht, wie groß der Schaden überhaupt ist. Der Termin ist auch erst nächste Woche Donnerstag.

      Naja vielleicht hat hier ja einer Erfahrung mit sowas oder allgemein ein paar Tipps.
  • 13 Antworten
    • Partyboiii91
      Partyboiii91
      Black
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 1.355
      Original von vokalmatador
      Kurz zum Sachverhalt: Meine Bankkarte wurde Nachts von einem Kontoauszugsautomaten eingezogen. Daraufhin wurde ich wütend und habe mehrmals kräftig gegen die Kasten getreten. Zu diesem Zeitpunkt stand ich unter Alkoholeinfluss und das geschehen wurde von den Überwachungsvideos aufgenommen.

      Gestern Abend habe ich einen Anruf von der Polizei erhalten. Der anrufende Polizist hat mir gesagt, dass Anzeige gegen mich erstattet worden ist (ich nehme mal an wegen Sachbeschädigung) da der Automat beschädigt ist. Er hat mit mir auch einen Termin ausgemacht, an dem ich zur Polizei kommen soll. Dort will der Polizist dann mit mir reden und wohl auch die Bilder zeigen.
      Ich bin vorher nie mit der Polizei in Kontakt gekommen und weiß daher auch nicht so Recht was mich erwartet. Ich bin 21 Jahre alt und Schüler.

      Ich würd mal drauf tippen das es wohl auf Sozialstunden rausläuft? Weiß ja auch noch nicht, wie groß der Schaden überhaupt ist. Der Termin ist auch erst nächste Woche Donnerstag.

      Naja vielleicht hat hier ja einer Erfahrung mit sowas oder allgemein ein paar Tipps.
      glaube nicht das du dafür sozialstunden machen musst.
    • hoff09
      hoff09
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 566
      Reue zeigen und Regulierung des Schadens anbieten, dann dürfte das Verfahren aus strafrechtlicher Sicht eingestellt werden...
    • iakson
      iakson
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 6.969
      du warst betrunken, deine freundin hat dich verlassen und du brauchtest dringend geld fuers taxi.
      dann lief an dem abend eh alles schief und dazu hat dann noch der böse automat deine karte eingezogen, aus frust über dich, das schicksal und halt die verweigerte auszahlung, hast du gegen den automaten getreten.

      du wirst sowas nie wieder machen, es tut dir höllisch leid und du möchtest nicht das wegen so einer dummen aktion irgendwas in deinen lebenslauf kommt.
      du bietest der bank an den schaden ueber die versicherung zu erstatten die im gegenzug die anzeige fallen lassen -> alle happy -> kk thx bye
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Original von iakson
      du warst betrunken, deine freundin hat dich verlassen und du brauchtest dringend geld fuers taxi.
      dann lief an dem abend eh alles schief und dazu hat dann noch der böse automat deine karte eingezogen, aus frust über dich, das schicksal und halt die verweigerte auszahlung, hast du gegen den automaten getreten.

      du wirst sowas nie wieder machen, es tut dir höllisch leid und du möchtest nicht das wegen so einer dummen aktion irgendwas in deinen lebenslauf kommt.
      du bietest der bank an den schaden ueber die versicherung zu erstatten die im gegenzug die anzeige fallen lassen -> alle happy -> kk thx bye
      glaub ich eher weniger das es so einfach ist ....

      1. kann die Bank eine strafrechtlich gestellte Anzeige gar nicht zurückziehen, weil hier nun auf strafrechtlicher Ebene (von Polizei und Staatsanwaltschaft) ermittelt und bewertet wird.

      2. wird die Bank den entstandenen Schaden wohl kaum erlasse like "kann ja mal passieren, bitte aber nicht nochmal machen"

      Vielmehr wird das strafrechtliche (=Polizeiermittlung) wohl eingestellt werden wenn er Reue zeigt und es vernünftig begründet, Sozialstunden gibt es dann vermutlich auch nicht, das zivilrechtliche wird aber wohl getrennt und möglicherweise erst in einigen Wochen per Rechtsvertretung der Bank von OP eingefordert - sofern entsprechend materieller Schaden entstanden ist.
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Original von iakson
      du bietest der bank an den schaden ueber die versicherung zu erstatten
      Versicherer: Wie ist das passiert? "Ach, ich war betrunken und dann hat der Pissautomat einfach meine Karte eingezogen" Versicherer: Soso...
    • domde
      domde
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2009 Beiträge: 517
      War der Automat aus Plastik? Hier sind die so fettgepanzert, wenn man vortritt passiert nix ausser Fußschmerzen.
    • vokalmatador
      vokalmatador
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 368
      Also als Plastik war er sicher nicht, aus Stahl aber auch nicht. So ein grauer Kasten eben. Ich hab mir den Schaden auch noch nich selbst angeguckt und am Telefon wollt mir der Polizist auch nichts weiter sagen. "Beschädigt" eben.
    • HurzBurz
      HurzBurz
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 358
      geh doch mal hin und schau dir den schaden an? vielleicht haben sie den automaten ja nicht sofort abgebaut ... würde ich jedenfalls für unwahrscheinlich halten, wenn du schon nen schaden durch gegentreten verursachen kannst. dein fuß ist ja jetz nicht grade das härteste werkzeug der welt.
    • todei
      todei
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 828
      Mach dir mal keinen allzu großen Kopf darüber.

      Als ich noch jünger war (mit 15-16) hab ich mit 2 anderen Kumpels immer die Banken als Schlafplätze missbraucht damit wir länger auf Partys gehen konnten. Einmal ists übel ausgeartet. Meine Kumpels haben die Bank vollgereiert, ich kam auf die spitzenmäßige Idee feuer in der Bank zu machen weils so kalt war, und n paar andere Sachen sind auch noch kaputt gegangen (Briefkasten u.ä.) Sicherlich kein geistiger Höhenflug gewesen ^^.

      Am nächsten morgen sind wir aus der verüwsteten Filiale gestiefelt und als wir beim Bäcker ankamen hat uns schon die Polizei eingesammelt. Bank hat natürlich Anzeige erstattet. Ich bin dann zum Bankdirektor hingegangen und hab mich entschuldigt und die Lage erklärt. Er hat sich dann bereit erklärt die Anzeige fallen zu lassen.

      Was mehr gesuckt hat war die Enttäuschung meiner Mutter.


      Denke, dass selbst wenn bei dir an einer Anzeige festgehalten wird, nicht viel passieren wird. ür Sozialstunden musst du schon mehr anstellen als gegen nen Bankautomaten zu treten.
    • MichaelKo
      MichaelKo
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 1.063
      Geh zur Bank und versuche mit einem Verantwortlichen zu sprechen. Der kann dir sagen wie hoch ungefähr der Schaden ist. Versuche den Schaden zu begleichen (entweder über Versicherung oder Direkt vom Konto). Dann bist du mit der Bank schon im klaren. Wenn du dann zu der Polizei gehst zu deinem Termin und denen erzählst das der Schaden etc schon geregelt ist, passiert da nix weiteres.

      Sowas in der Art ist mir mal mit einer Leuchtreklamae passiert.

      Verbuche deine Ausgabe als Lehrgeld und alles ist im Lot.
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von Gluecksfisch
      Original von iakson
      du warst betrunken, deine freundin hat dich verlassen und du brauchtest dringend geld fuers taxi.
      dann lief an dem abend eh alles schief und dazu hat dann noch der böse automat deine karte eingezogen, aus frust über dich, das schicksal und halt die verweigerte auszahlung, hast du gegen den automaten getreten.

      du wirst sowas nie wieder machen, es tut dir höllisch leid und du möchtest nicht das wegen so einer dummen aktion irgendwas in deinen lebenslauf kommt.
      du bietest der bank an den schaden ueber die versicherung zu erstatten die im gegenzug die anzeige fallen lassen -> alle happy -> kk thx bye
      glaub ich eher weniger das es so einfach ist ....

      1. kann die Bank eine strafrechtlich gestellte Anzeige gar nicht zurückziehen, weil hier nun auf strafrechtlicher Ebene (von Polizei und Staatsanwaltschaft) ermittelt und bewertet wird.

      2. wird die Bank den entstandenen Schaden wohl kaum erlasse like "kann ja mal passieren, bitte aber nicht nochmal machen"

      Vielmehr wird das strafrechtliche (=Polizeiermittlung) wohl eingestellt werden wenn er Reue zeigt und es vernünftig begründet, Sozialstunden gibt es dann vermutlich auch nicht, das zivilrechtliche wird aber wohl getrennt und möglicherweise erst in einigen Wochen per Rechtsvertretung der Bank von OP eingefordert - sofern entsprechend materieller Schaden entstanden ist.
      Sachbeschädigung ist kein Delikt das der Staatsanwalt verfolgen muss. Es besteht kein Strafverfolgungsinteresse seitens der Öffentlichkeit, weswegen das Verfahren eingestellt wird wenn die Sparkasse die Anzeige zurück zieht.
    • vokalmatador
      vokalmatador
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 368
      Sind ja schonmal ein paar nützliche Dinge dabei. Danke :) .

      Ich werd heut wahrscheinlich noch zu dem Automaten gehen und mir das ganze mal anschauen. Zum Verantwortlichen in der Bank kann ich erst Montag nächste Woche. Mal schauen wie es da so läuft, ich berichte hier dann weiter.

      Und nochmals Danke :)
    • Wizzzl65
      Wizzzl65
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2009 Beiträge: 1.444
      Original von iakson
      du warst betrunken, deine freundin hat dich verlassen und du brauchtest dringend geld fuers taxi.
      dann lief an dem abend eh alles schief und dazu hat dann noch der böse automat deine karte eingezogen, aus frust über dich, das schicksal und halt die verweigerte auszahlung, hast du gegen den automaten getreten.

      du wirst sowas nie wieder machen, es tut dir höllisch leid und du möchtest nicht das wegen so einer dummen aktion irgendwas in deinen lebenslauf kommt.
      du bietest der bank an den schaden ueber die versicherung zu erstatten die im gegenzug die anzeige fallen lassen -> alle happy -> kk thx bye
      seine versicherung zahlt das nicht.

      ich denke dass du die privathaftpflicht ansprichst.

      doch die leistet nur bei fahrlässigkeit nicht bei vorsatz (alkohl hin oder her).

      das verfahren wird eingestellt wenn du reuhe zeigst.

      war bei mir auch so.

      doch musste ich noch dem land berlin ein bußgeld i.h.v. 500,-€ zahlen

      (wobei es bei mir auch etwas heftiger zuging inkl. widerstand gegen die staatsgewalt - so zumindest die offizielle version)