AK/QQ+ ----Spielweise----PreAI oder Postflop

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Wie hatten so eine ähnliche Diskussion schon mal bzgl der Blinds.


      Jetzt allgemeiner auch im HInblick auf alle Posis (also auch die Blinds) und auch IP oder OoP:

      Vorher die Frage: Wann spielen wir mal eine lighte 4bet? Bzw. spielen wir auch lighte4bets?

      Ich sage mal: Am Bu in Steal (IP) sowie manchmal OoP CO vs BU? Einverstanden?

      1) Warum frage ich das? Wenn ich auch mal light 4betten will, MUSS ich AK,QQ+ 4bet spielen!

      2) Leider führt das mMn auf NL50 meistens dazu, dass wir PF flippen und eigentlich gg die 4bet/callingrange auch eher 40% underdog sind.

      (Frage an die höheren Stakes-Spieler: Was seht ihr denn so beim PF AI in StealSitu?? Vom BB oder vom BU)

      3) Sollte man nicht eher eine 3bet nur callen? und am flop neu-evaluieren??? das hieße aber bye bye lighte 4bets (nicht dass sie mir sonderlich viel Geld gebracht hätten).

      QQ-> max J-highboard -> wa/wb , A or K high Flop -> call-flop (wa/wb) fturn (Villain proved he has it)
      AK-> Aor K high board -> wa/wb turn: ggf AI sonst halt c/f....


      Ich sehe es halt irgendwie nicht ein, dass ich mich stets durch coinflips einen Teil meiner Roll verliere. Ich gehe davon aus, dass ich postflop eine mindestens kleine Edge habe. Ich meine Flip ist Flip, aber solange ich auch 6max hauptsächlich tighte Villains sehe, ist das nicht mein Wunschszenario!!!

      Oder sollte ich ev. so verfahren, dass ich das 50/50 mixe:

      Alle AKs 4bet/call sonst AKo call3bet

      3 Kombos QQ 4bet/call 3 anderen call3bet IP ?

      Ich meine gg wen stellt Ihr es rein? Maniacs (ok) Fische (Frage ist, ob der typische Fisch nicht eher generell called anstatt zu 3betten, so dass er auch hier eher eine VRange hat)

      TAGS und NIts sind wahr. eher die Kandidaten, gg die ich nur 3betcallen würde
  • 2 Antworten