Sorgenhotline ab Bronze

    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo zusammen!

      Die Frage stellt sich mir: Ist das wirklich eine menschliche(re) Lösung?
      Sorgenhotline: Schreiben ab Bronze+

      Ich habe, als diese Diskussion in Gang kam, auch einen Vorschlag gemacht, demjenigen, welcher in akuter Not ist (Lebensmüdigkeit etc.) ausnahmsweise (weil es nur selten vorkommt) einen fake account aufmachen zu lassen und dem thread 48 Stunden zu geben, damit man so ein Mitglied etwas aufbauen kann und Tipps gibt. Denn wenn jemand sowas ernsthaft postet, braucht er vlt. in diesem Moment einen Ansprechpartner. Danach kann man ihn auch zumachen. Das würde niemandem weh tun. Schade eigentlich!

      Und wenn so etwas fake ist und sich das nachträglich rausstellt, dann sollte man so etwas wirklich verfolgen, weil das eine Sauerei ist. Ob PS dies jedoch überhaupt kann, diese Drohung also eine ernsthafte ist, kann ich nicht beurteilen.

      PS: Ich würde euch diesmal um sachliche Antworten bitten, da auch ich mich hier bemüht habe, sachlich zu bleiben. Danke!
      Wenn das hier OT ist Bescheid geben, aber ich wollte nix neues aufmachen dafür.

      Gruß
      funmaker
  • 82 Antworten
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey,

      grundsätzlich wollen wir kein Fass aufmachen - wir haben eine klare Line zu fake accounts und würden wir nun hier eine Ausnahme machen, ist es schwierig, andersweitig zu argumentieren.

      Ich kann deine Argumentation verstehen, jedoch haben wir hier nicht den Anspruch, Hilfe leisten zu können. Genau bei solchen Härtefällen wäre es doch fatal, wenn sie hier her kommen und von gut meinenden, aber unqualifizierten Leuten Tipps erhalten, die die Situation verschlechtern. Dafür gibt es bessere Ansprechpartner, die sich darauf auch konzentrieren.

      Hadi
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Unsere Mitglieder in der Sorgenhotline haben bisher jedem, wenn er ein persönliches Problem hatte, vorbildlich geholfen. Und alle waren immer sehr dankbar, dass sie Leute haben, die zuhören, manches schon selber erlebt haben und gute Tipps geben können. Darunter auch Hinweise auf Drogenberatungsstellen, psychotherapeutische Hilfe/Einrichtungen etc. oder einfach ein paar aufmunternde Worte. Die Moderation sorgt auch dafür, dass Unfug außen vor bleibt.

      Es geht auch nicht um professionelle Hilfe, dafür ist PS nicht der richtige Ansprechpartner. Das hier jemand, der sehr bekannt ist in der Community (oder auch andere), nicht unter seinem Nick postet, kann ich aber verstehen. Ich wollte nur sagen, dass eine Ausnahmeregelung hier keinen Schaden anrichten würde, aber ok.
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Sollte es nicht mal die Möglichkeit geben, solche Threads quasi anonym durch Mods erstellen zu lassen?
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Nein - das war zwar auf dem Tisch, letztlich haben wir uns aber dagegen entschieden. Das würde einen großen Mehraufwand für die Moderatoren bedeuten, es würden vermutlich auch Leute, denen es nicht unbedingt wichtig ist, anonym zu posten die Option nutzen und das Missbrauchpotential ist auch hoch (für fake-Geschichten etc.).

      Wir bieten unseren Usern eine erste Anlaufstelle, sind aber keine "Seelsorge-Spezialisten" - was wir aber gerne machen können ist eine Sammlung von Foren für derartige Sorgen zusammenzustellen und diese in eine FAQ einzugliedern.

      Hadi
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      Original von Hadi
      ...
      Wir bieten unseren Usern eine erste Anlaufstelle, sind aber keine "Seelsorge-Spezialisten" - was wir aber gerne machen können ist eine Sammlung von Foren für derartige Sorgen zusammenzustellen und diese in eine FAQ einzugliedern.
      aber wenn sich die leute nun einmal hier "zu hause" und verstanden fühlen?

      Original von funmaker
      Unsere Mitglieder in der Sorgenhotline haben bisher jedem, wenn er ein persönliches Problem hatte, vorbildlich geholfen. Und alle waren immer sehr dankbar, dass sie Leute haben, die zuhören, manches schon selber erlebt haben und gute Tipps geben können. Darunter auch Hinweise auf Drogenberatungsstellen, psychotherapeutische Hilfe/Einrichtungen etc. oder einfach ein paar aufmunternde Worte. Die Moderation sorgt auch dafür, dass Unfug außen vor bleibt.
      ...
      hier muss ich funmaker einmal unbedingt recht geben
      zumindest was die wenigen beispiele betrifft, die ich kenne
      dort gab es durchwegs nur verständnisvolle, hilfreiche und auch bedächtige posts, die lieber einmal mehr auf professionelle hilfe hinwiesen
      ausser einmal, da hiess es nur "baw closed", aber das kennst du ja ...

      imo sollte dieser bereich des forums eigentlich sogar besonders geschützt werden

      du wirst das zwar wahrscheinlich auch als nicht zu leistenden mehraufwand für die IT ablehnen, aber ich fände es eine gute idee, wenn man sich vor betreten der sorgenhotline sogar einer registrierungsprozedur unterziehen würde, die als hilfesuchender auch die anonymisierung seines nicks zuliesse
      bzw anonymisierung für alle - was spricht eigentlich dagegen?
      man müsste nur etwas an der forensoftware schrauben
      ein fake-account dagegen kann ja keine lösung sein

      wenn man so eine grosse community schafft, dann hat man imo auch für die grenzfälle eine gewisse verantwortung

      und wenn du sagst "Wir ... sind aber keine "Seelsorge-Spezialisten"
      es geht ja gar nicht darum, dass PS.de das leistet, damit seid ihr natürlich überfordert
      hier gehts hauptsächlich um u2u-kontakt und -hilfestellung
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Original von smokinnurse
      bzw anonymisierung für alle - was spricht eigentlich dagegen?
      man müsste nur etwas an der forensoftware schrauben
      Wie du schon richtig erwähnt hast: Der Mehraufwand auf seiten der IT. Wir sind nunmal in erster Linie eine Pokerschule - und als solche nutzen wir unsere begrenzten Resourcen vor allem, um Poker-Content zu liefern. Eine Anonymisierung für die Sorgenhotline wäre sicherlich nice to have, aber ist einfach nicht unbedingt notwendig und daher derzeit nicht realisierbar.

      aber wenn sich die leute nun einmal hier "zu hause" und verstanden fühlen?
      Auch hier gilt: Wir freuen uns natürlich, dass sich die Leute hier zu hause fühlen, aber dennoch würde ein extra Forenfeature nur für zwei Subforen in einer von achtzehn Communities den Aufwand nicht rechtfertigen.

      Hadi
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      vielleicht einmal in der IT anfragen, wie hoch der mehraufwand tatsächlich wäre?
      fragen schad ja nix
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Das ist nicht das erste Mal, dass das Thema aufgekommen ist: Threads anonym erstellen - Sorgenhotline ;)
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von Hadi
      Das ist nicht das erste Mal, dass das Thema aufgekommen ist: Threads anonym erstellen - Sorgenhotline ;)
      Wenn das Thema häufiger zur Sprache kommt, dann könnte dies durchaus ein Hinweis auf die Wichtigkeit sein.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von Hadi
      ... - was wir aber gerne machen können ist eine Sammlung von Foren für derartige Sorgen zusammenzustellen und diese in eine FAQ einzugliedern.

      Hadi
      Ich glaube, das wird eher schwierig, denn bei einem solchen Thema wie Suizidgedanken oder ähnliches muss man jeden Fall einzeln betrachten, da helfen FAQs nicht so doll. Kann man halt nicht behandeln wie Pokerthemen.

      Gruß
      funmaker
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Egozocker
      Original von Hadi
      Das ist nicht das erste Mal, dass das Thema aufgekommen ist: Threads anonym erstellen - Sorgenhotline ;)
      Wenn das Thema häufiger zur Sprache kommt, dann könnte dies durchaus ein Hinweis auf die Wichtigkeit sein.
      Wichtig für User, kann ja unwichtig für PS sein.

      Ich kann es schon nachvollziehen dass es technischen Aufwand erzeugt der unverhältnismäßig ist - den Umweg über Fakeaccounts die administrativ wohl nicht wirklich ins Gewicht fallen halte ich aber immer noch sinnvoll, ich würde auf jeden Fall bei PS nie gravierende Probleme posten.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von kearney
      Original von Egozocker
      Original von Hadi
      Das ist nicht das erste Mal, dass das Thema aufgekommen ist: Threads anonym erstellen - Sorgenhotline ;)
      Wenn das Thema häufiger zur Sprache kommt, dann könnte dies durchaus ein Hinweis auf die Wichtigkeit sein.
      Wichtig für User, kann ja unwichtig für PS sein.

      Ich kann es schon nachvollziehen dass es technischen Aufwand erzeugt der unverhältnismäßig ist - den Umweg über Fakeaccounts die administrativ wohl nicht wirklich ins Gewicht fallen halte ich aber immer noch sinnvoll, ich würde auf jeden Fall bei PS nie gravierende Probleme posten.
      Ja klar, was den wirtschatfltichen Aspekt angeht, ist das natürlich nicht sehr wichtig. Hier könnte man etwas bissig zwar sagen, "wer von der Brücke springt, kann auch kein Rake mehr erzeugen", deshalb wäre es hier einfach ein sozialer Gedanke der im Vordergrund steht.
    • ALvin1337
      ALvin1337
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 1.610
      Kann man für solche Fälle nicht spezielle Accounts mit entsprechenden Namen (z.B. nur "Sorgenhotlinexyz"-Accounts) zulassen?
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey,

      wir wollen unter keinen Umständen Fake Accounts dulden. Zur Anonymisierung: Ich meinte keine FAQ zu verschiedenen Lebenslagen, sondern eine Linksammlung zu Foren, die sich auf sowas spezialisieren :)

      Hadi
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Was ist denn das Problem an den zweitaccounts für die sorgenhotline?
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von Hadi
      Hey,
      ...wir wollen unter keinen Umständen Fake Accounts dulden.
      Hadi
      :f_wink: So einfach ist das...
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von funmaker
      Ja klar, was den wirtschatfltichen Aspekt angeht, ist das natürlich nicht sehr wichtig. Hier könnte man etwas bissig zwar sagen, "wer von der Brücke springt, kann auch kein Rake mehr erzeugen", deshalb wäre es hier einfach ein sozialer Gedanke der im Vordergrund steht.
      Es geht ja auch nicht immer nur um das Springen von Brücken.

      Spielsucht ist sicherlich ein Thema. (Und ich glaube, dass hier eine ganze Menge Member wenn auch nicht als Experten, dann zumindest als Betroffene was konstruktives beitragen können)
    • AmelieS33
      AmelieS33
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 304
      Zum Thema:

      Wenn ein User mitteilt, er wolle sich das Leben nehmen, ist der Forenbetreiber verpflichtet, dies sofort der Polizei zu melden. Auch müssen in einem solchen Fall der Name und die Adresse des Hilfesuchenden offen gelegt werden.

      Wenn dies unterbleibt, macht sich der Forenbetreiber unterlassener Hilfeleistung schuldig.

      Ich habe einen derartigen Fall selbst miterlebt. Eine Frau schrieb in einem Forum für Belletristik, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wolle.

      Später teilte sie uns mit wie erschrocken sie war, als die Polizei vor ihrer Tür stand.

      LG
      Amelie
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von Hadi
      wir wollen unter keinen Umständen Fake Accounts dulden
      was die mitgliederzahlen angeht, mit denen auf der startseite geworben wird, zählt man sie aber natürlich gerne mit^^

      die vermeintlich einfachste lösung ist nicht immer die beste. mit dieser "lösung" wird ps.de keiner verantwortung gerecht, sondern schiebt sie von sich. bin hier auch absolut bei funmaker.


      @amelie: hat die frau das erscheinen der polizei denn als hilfe empfunden?