Euer ICM Training?

    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      So nun mal eine Frage an alle:

      wie trainiert ihr am besten mit dem ICM Trainer light bzw. dem ICM Trainer? Also ich mache da einfach mit dem ICM Trainer (mit dem ICM Trainer habe ich schon alle Lektionen erfolgreich bestanden) viele Hände durch dass ich so über 85% richtiger Entscheidung bin. Momentan stehe ich auf 450 Hände. Unten werden ja immer sehr hilfreiche Infos gegeben wie die Range, welche Karten man spielt etc.

      aber um nun zur eigentlichen Frage zu kommen: schafft ihr es, euch das alles zu merken oder habt ihr einfach nach der Zeit das richtige Gefühl dafür? Weil ich schaffe es leider nicht, mir die Infos unten alle zu merken für die jeweilige Situation, denke mir auch, dass sich das keiner auswendig merken kann (oder doch?). Also wie trainiert ihr am besten für die PoF-Phase? Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich? Bis jetzt wär mir nur eingefallen, jeden Tag an die 500 Situationen probieren und möglichst sicher abzuschließen, irgendwann wird es wohl inm Fleisch und Blut übergegangen sein oder irre ich mich da?

      ---------------------------------

      Achja: könnte mir einer von euch kurz die Einstellung "unser Vorteil in Prozent" auf der rechten Seite erklären, was diese genau bewirkt/verändert? Und was ist der Handbereich von 0-100 genau?
  • 28 Antworten
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      nee, da irrste dich nicht...

      ich bin auch anfang um die 80%+ rumgegurkt und man hat mir auch gesagt, daß man da mit der zeit ein gefühl für bekommt... konnte mir das alles auch nie so richtig merken, was aber auch daran lag, daß ich ziemlich schnell aufgegeben hab und auch immer nur so um die 100 hände gespielt hab...

      mittlerweile trainiere ich täglich mit den teil (immer so um die 500-1000 hände am stück) und hab immer so zwischen 96% und 98%... ist halt wirklich so wie man mir gesagt hat, man bekommt mit der zeit ein gefühl dafür...

      bei mir ist's halt so, daß sich durch die häufigkeit der wiederholenden oder ähnlichen situationen, die ranges stück für stück eingeprägt haben... da weiß man dann mit der zeit automatisch, daß man in situation x, mit King x oder J8s etc. pushen/call kann usw...

      das kommt halt einfach mit der zeit... konnte mir anfangs auch nicht vorstellen, daß ich das mal auf die reihe bekomme... hab nur geduld =)
    • matzke91
      matzke91
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 173
      Original von BubbleBoy19
      nee, da irrste dich nicht...

      ich bin auch anfang um die 80%+ rumgegurkt und man hat mir auch gesagt, daß man da mit der zeit ein gefühl für bekommt... konnte mir das alles auch nie so richtig merken, was aber auch daran lag, daß ich ziemlich schnell aufgegeben hab und auch immer nur so um die 100 hände gespielt hab...

      mittlerweile trainiere ich täglich mit den teil (immer so um die 500-1000 hände am stück) und hab immer so zwischen 96% und 98%... ist halt wirklich so wie man mir gesagt hat, man bekommt mit der zeit ein gefühl dafür...

      bei mir ist's halt so, daß sich durch die häufigkeit der wiederholenden oder ähnlichen situationen, die ranges stück für stück eingeprägt haben... da weiß man dann mit der zeit automatisch, daß man in situation x, mit King x oder J8s etc. pushen/call kann usw...

      das kommt halt einfach mit der zeit... konnte mir anfangs auch nicht vorstellen, daß ich das mal auf die reihe bekomme... hab nur geduld =)
      #2 ich fands immer cool einzelne situationen zu üben. ob das bubble play oder itm oder 6-handed war. da hat man dann nämlich die chance die ranges, die unten angegeben werden am besten zu vergleichen. wichtig ist auch, dass du dich mit den ranges die unten drunter stehn auseinandersetzt. viel erfolg dabei =)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Kann der ICM Trainer mittlerweile auch andere Payout Structure wie 18man, 45man usw. ? Hab grad keine Lust den extra nochmal dafür runterzuladen und zu installieren.
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von matzke91
      Original von BubbleBoy19
      nee, da irrste dich nicht...

      ich bin auch anfang um die 80%+ rumgegurkt und man hat mir auch gesagt, daß man da mit der zeit ein gefühl für bekommt... konnte mir das alles auch nie so richtig merken, was aber auch daran lag, daß ich ziemlich schnell aufgegeben hab und auch immer nur so um die 100 hände gespielt hab...

      mittlerweile trainiere ich täglich mit den teil (immer so um die 500-1000 hände am stück) und hab immer so zwischen 96% und 98%... ist halt wirklich so wie man mir gesagt hat, man bekommt mit der zeit ein gefühl dafür...

      bei mir ist's halt so, daß sich durch die häufigkeit der wiederholenden oder ähnlichen situationen, die ranges stück für stück eingeprägt haben... da weiß man dann mit der zeit automatisch, daß man in situation x, mit King x oder J8s etc. pushen/call kann usw...

      das kommt halt einfach mit der zeit... konnte mir anfangs auch nicht vorstellen, daß ich das mal auf die reihe bekomme... hab nur geduld =)
      #2 ich fands immer cool einzelne situationen zu üben. ob das bubble play oder itm oder 6-handed war. da hat man dann nämlich die chance die ranges, die unten angegeben werden am besten zu vergleichen. wichtig ist auch, dass du dich mit den ranges die unten drunter stehn auseinandersetzt. viel erfolg dabei =)
      das klingt gar nicht schlecht, so spezielle situationen zu üben! werde das mal durchprobieren! aber was anderes, wo mir leider noch keiner helfen konnte: was ist das mit dem vorteil in prozent genau und wie verändert sich was wenn ich den verstelle bzw. was verändert sich genau und was bewirkt das? habe ich leider bis heute noch nicht begriffen :(
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      soweit ich weiß, muss der "vorteil in prozent" immer auf "0" stehen, da die berechnungen sonst fehlerhaft sind... warum und weshalb weiß ich auch nicht...

      also immer vorm training drauf achten, den standardwert von 3 auf 0 stellen...
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von BubbleBoy19
      soweit ich weiß, muss der "vorteil in prozent" immer auf "0" stehen, da die berechnungen sonst fehlerhaft sind... warum und weshalb weiß ich auch nicht...

      also immer vorm training drauf achten, den standardwert von 3 auf 0 stellen...
      gut bis jetzt hab ichs dann immer falsch gemacht, ist immer auf 3 gewesen :D aber wäre trotzdem gut, wenn einer genau weis, was das bewirkt ;)
    • Zottlchen
      Zottlchen
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 1.058
      die edge sollte auf null sein, damit du einfach nach ICM pusht. wenn du den Wert abänderst kriegst du die range die ein push/call haben darf um bei ner gegebenen Edge dennoch vorteilhaft ist
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      *edit*
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von Zottlchen
      die edge sollte auf null sein, damit du einfach nach ICM pusht. wenn du den Wert abänderst kriegst du die range die ein push/call haben darf um bei ner gegebenen Edge dennoch vorteilhaft ist
      Vielen Dank für die Erklärung!
    • Fairy1985
      Fairy1985
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 241
      Also ich habe nun meine ersten 500 Hände gemacht und 94% bekommen.
      Allerdings fand ich das recht einfach, denn 88+ AQo+ pusht man doch immer, fragwürdigere Blätter wären toll bei dem training wie A3o oder sowas ähnliches.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      es werden schon knappere situationen kommen ;) spiel einfach einige hände mehr und dann schaust du mal...

      klar sind's überwiegend no brainer, ab ziel ist's auch gerade bei den knappen entscheidungen richtig zu liegen und dauerhaft mindestens 95+% zu haben...
    • pokeyjazz
      pokeyjazz
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 284
      Original von Fairy1985
      Also ich habe nun meine ersten 500 Hände gemacht und 94% bekommen.
      Allerdings fand ich das recht einfach, denn 88+ AQo+ pusht man doch immer, fragwürdigere Blätter wären toll bei dem training wie A3o oder sowas ähnliches.
      Du kannst ja auch die Handranges im Trainer verändern. zB auf 8-60% stellen (je nach Situation, die du eingestellt hast) damit du nicht nur die eindeutigen pushes und folds drin hast.
      Dann wird auch dein %-Ergebnis auf 500 Hände genauer, und du merkst, wo du noch die meisten Probleme hast.
    • Fairy1985
      Fairy1985
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 241
      Aja eben gesehen :)
      Coole Sache, dann mach ich das einfach immer schwieriger.

      Sachen wie ab wann man ITM kommt werden da allerdings nicht berücksichtigt oder ? Also man kann einfach nur die Entscheidung treffen ob man Pusht oder Foldet...
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von Fairy1985
      Aja eben gesehen :)
      Coole Sache, dann mach ich das einfach immer schwieriger.

      Sachen wie ab wann man ITM kommt werden da allerdings nicht berücksichtigt oder ? Also man kann einfach nur die Entscheidung treffen ob man Pusht oder Foldet...
      bei SNGs spielen wir doch immer auf sieg, glaube deswegen ist das so mit push oder fold. es gibt kein "ich folde mich auf den zweiten platz und bin zufrieden"
    • Fairy1985
      Fairy1985
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 241
      Naja das stimmt schon, aber wir berücksichtigen doch eigentlich schon die Bubble. Allerdings spielt man da eher aggressiver wenn die richtigen Stacks hinter dir sitzen, also ist das eher Selbstentscheidung also ICM. :)
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von Fairy1985
      Naja das stimmt schon, aber wir berücksichtigen doch eigentlich schon die Bubble. Allerdings spielt man da eher aggressiver wenn die richtigen Stacks hinter dir sitzen, also ist das eher Selbstentscheidung also ICM. :)
      naja also was ich vom ICM Light trainier mitgenommen habe ist, dass wir in the bubble nicht zu aggresiv spielen, da wir ja nur 1 platz von ITM entfernt sind. wär echt interessant zu wissen, inwieweit der ICM Trainer the bubble und dann weiters die bezahlten plätze von 1-3 (da ist sicher auch noch eine menge unterschied) berücksichtigt? könnte sich ein programmierer bzw. moderator oder admin, der sich damit auskennt, kurz äußern? :)
    • Fairy1985
      Fairy1985
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 241
      Jap das meine ich ja. Allerdings wenn du bigstack bist spielste in der bubble aggressiver meiner meinung nach...
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von Fairy1985
      Jap das meine ich ja. Allerdings wenn du bigstack bist spielste in der bubble aggressiver meiner meinung nach...
      ja das leuchtet ein, um einen smallstack unter druck zu setzen und ihn dazu zu bringen, vlt. nicht optimale Karten zu pushen da ihm sonst auf längere sicht hin die chips ausgehen.
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von danjeska22
      Original von Fairy1985
      Jap das meine ich ja. Allerdings wenn du bigstack bist spielste in der bubble aggressiver meiner meinung nach...
      ja das leuchtet ein, um einen smallstack unter druck zu setzen und ihn dazu zu bringen, vlt. nicht optimale Karten zu pushen da ihm sonst auf längere sicht hin die chips ausgehen.
      jetzt mal so rein von meinem logischen denken ausgehend (ohne content-hintergrund):
      glaube nicht dass wir auf die shorties druck machen wollen. eigentlich sind doch die middlestacks die besten "opfer" weil sie sich noch nen fold leisten können. bigstacks könnten sich denken, dass sie sich einfach mal den flop anschauen können.
      smallstacks könnten pushen weil sie eben short sind. wir wollen ja garnicht unbedingt den shorty vom tisch nehmen, eigentlich wollen wir nur den pot klauen.

      so ähnlich isses mir zumindest mal für MTTs erklärt worden^^
    • 1
    • 2