Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Harrington on Online Cash Games: 6-Max No-Limit Hold 'em

    • Roucous
      Roucous
      Global
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 588
      Original von cool86
      hey, kannst du sonst noch gute bücher für online cashgame empfehlen? fullring sowohl 6max? gruss
      ... Poker-Strategien für Internet-Cashgames – http://www.pokerbooks.de/poker-strategien-fuer-internet-cashgames.html
    • cool86
      cool86
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 226
      ok - dankeschön
    • BMWDieselpower
      BMWDieselpower
      Global
      Dabei seit: 08.08.2008 Beiträge: 323
      Original von Mcgulde
      Mich würde mal, rein interessenhalber interessieren, wieviel Harrington da wirklich drin steckt. Ich habe seine Bücher zum Live-Cash game für sehr gut erachtet. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das er als ziemlich tighter FR Live Spieler auf einmal passende Konzepte für Online SH präsentiert. Er hat zwar ein paar Online Hände in seinen Büchern bereits beschrieben, aber das unbedingt gelbe vom Ei war das ja auch nicht ......
      Kann jemand, der das Buch schon gelesen hat, darauf näher eingehen?
    • GeorgeGamble
      GeorgeGamble
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2009 Beiträge: 268
      Original von BMWDieselpower
      Original von Mcgulde
      Mich würde mal, rein interessenhalber interessieren, wieviel Harrington da wirklich drin steckt. Ich habe seine Bücher zum Live-Cash game für sehr gut erachtet. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das er als ziemlich tighter FR Live Spieler auf einmal passende Konzepte für Online SH präsentiert. Er hat zwar ein paar Online Hände in seinen Büchern bereits beschrieben, aber das unbedingt gelbe vom Ei war das ja auch nicht ......
      Kann jemand, der das Buch schon gelesen hat, darauf näher eingehen?
      Es gibt wesentlich weniger Beispiele als in seinen übrigen Büchern, dafür hier natürlich nur online Beispiele.

      MMn erkennt er die wesentlichen Unterschiede und zieht aus ihnen die richtigen Schlussfolgerungen.

      Der Fokus liegt auf der Verwendung der Stats, welche natürlich ihren Ursprung online haben und
      es werden online gesammelte Erfahrungswerte angegeben. Das gegnerspezifische Spiel
      begründet sich auf dieser Grundlage und der Rest ist dasselbe wie beim Live-Poker.
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Also ich habe es jetzt auf Englisch durch. (Auf deutsch kommt es übrigens auch bald. Einfach mal auf Facebook der Seite von Pokerbooks.de beitreten, die verlosen auch immer wieder Bücher ;) ) Mein Eindruck ist, dass Harrington hier viel Hilfe bekommen haben muss. Das Buch ist wirklich gut insgesamt und geht wirklich tief in die Materie mit den HUDs, Analysen, Stats usw. Kann mir nicht vorstellen, dass da nicht noch ein, zwei richtige Profis am Werk waren. Aber ist auch ok. Besser als hätte er irgendnen Stuß geschrieben und aus seinem Namen Kapital geschlagen. Meine Einschätzung: Für Einsteiger und Grinder bis NL100 perfekt. Weiß nicht ob die Regs auf den mittleren Limits soviel davon haben. Vllt. noch die Geschichte mit den Notizen usw. das kannte ich auch noch nicht.
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      für welche limits ist das buch geeignet?
    • RojahlFlaeshDroeh
      RojahlFlaeshDroeh
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.08.2008 Beiträge: 191
      Original von PhilO61
      für welche limits ist das buch geeignet?
      Generell lesen lernen (speziell den Post über dir) sollte helfen! :rolleyes:
    • oli1802
      oli1802
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 326
      warum sind alle online cashgame bücher immer 6 max ????
    • GeorgeGamble
      GeorgeGamble
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2009 Beiträge: 268
      Original von oli1802
      warum sind alle online cashgame bücher immer 6 max ????
      Weil bis auf die unteren Limits fast nur shorthanded gespielt wird; Tuniere außen vor.
      Das wiederum liegt wohl daran, dass es mehr Spaß macht, weil man looser spielen muss
      und sich mehr den Gegnern anzupassen hat.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      [quote]Original von GeorgeGamble
      Original von oli1802
      Das wiederum liegt wohl daran, dass es mehr Spaß macht, weil man looser spielen muss
      und sich mehr den Gegnern anzupassen hat.
      naja es liegt wohl hauptsächlich daran, daß Fische gerne viel action haben und die ist ab NL50 FR immer weniger gegeben. und Fischers Fritze folgt halt den Fischen.
      weiterhin ist das SH-spiel schneller, was dem massgrinder ermöglicht mit weniger tischen auf seine gewünschte anzahl hände zu kommen.

      für das schlagen der micros gibts ja schon genügend content und für die low- und midstakes gibt es einfach nicht genügend kundschaft für ein FR--online-buch.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      habe letztens das über das harrington buch gelesen
      kann einer was zu sagen, der das buch gelesen hat?


      the book turned out to be extremely basic and have a lot of really wrong advice. Out of the three excerpts chosen only "Trapping" wasn't embarrassingly bad. It had a couple of small mistakes but I thought it was a decent intro to the subject.
    • cool86
      cool86
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 226
      Original von PhilO61
      für welche limits ist das buch geeignet?
      lol xD
    • kamik
      kamik
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 400
      @oers: gibt es die Rezension auch in laengerer Fassung? Wuerde gerne mal wissen was der Autor genau meinte.

      Also ich habe es fast durch und fand es groesstenteils sehr gut geschrieben und nachvollziehbar - aehnlich den Turnierbuechern. Einige Kapitel haetten etwas laenger sein koennen, es werden definitiv viel weniger Haende erklaert - wirklich schlechte Ratschlaege habe ich bisher allerdings nicht gefunden.

      mfg
      bin aber auch nur ein :f_confused:
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      nein viel mehr hat er nicht dazu geschrieben
      ist ja im prinzip auch nur eine rezsension der 3 leseproben

      und ich war zu faul den thread auf 2+2 durchzulesen

      habe jetzt auch mal eine leseprobe überfolgen und aufgefallen ist mir

      nl200 spieler mit 25/20 und 3bet 10%
      A 10 percent range includes hands like small to medium pairs and even holdings like ace-jack offsuit or queen-jack suited.

      ich würde seine 3bet range da auf jedenfall anders sehen

      werde das vielleicht noch ergänzen, wenn ich mich dazu aufraffen kann, die anderen beiden zu lesen
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Das Buch ist "basic" in dem Sinne, dass es "von der Pike auf" anfängt: Das erste Kapitel beschäftigt sich mit den ganzen Pokergrundlagen (also Odds, Outs, etc.), so dass auch ein blutiger Anfänger problemlos mit diesem Buch einsteigen kann. Erfahrenere können dieses Kapitel aber auch einfach überspringen (was in der Einleitung solchen Spielern auch empfohlen wird). Was später folgt, ist alles andere als "Basic". Die Tipps zum HUD und den wichtigen Stats sind sehr ausführlich und Konzepte wie "Verteilungen" (Im Gegensatz zu Spektren) sind meines Erachtens bis jetzt nicht besonders weit verbreitet.

      Da ich für die deutschen Übersetzungen zum Teil "mitverantwortlich" bin, habe ich so ziemlich alles "namhafte" gelesen, was in den letzten Jahren zu NL Cash erschienen ist (also etwa die Bücher von Flynn, Metha et al., Dusty Schmidt, etc.). Und ich habe im neuen Harrington definitiv einiges dazugelernt, was bei weitem nicht mehr jedes neue Buch schafft.

      "Falsch" ist da mE gar nichts - höchstens dem allgemeinen Stil und Alter von Harrington entsprechend "konservativ" - etwa stellt er eine tightere und eine loosere Starthandvariante zur Auswahl, empfiehlt "Anfängern" ausdrücklich die konservativere. Flynn&Metha sind im Vergleich dazu deutlich looser (selbst als die "loose" fortgeschrittene Variante von Harrington). Aber das sind eher Stilfragen und ich glaube, wer bereit ist, mit beiden Büchern intensiver zu arbeiten und die Texte unterschiedlicher Autoren miteinander zu vergleichen, der kann gerade aus den Unterschieden viel Erkenntnisse ziehen.
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.234
      Man muss aber auch mit einbeziehen, dass sich Harrington mit dem Buch hauptsächlich an Einsteiger bzw. die Micro Limits richtet. Die Small Stakes Sektion soll angeblich ein paar Schwächen haben (hab die Sektion selber noch nicht gelesen). Small Stakes No Limit Holdem richtet sich, wie der Name schon sagt, eher an die NL50-NL200 Spieler.

      Trotzdem find ich das Buch für mich als Wiederanfänger ziemlich Top. Wer die absoluten Basics von Poker wirklich verinnerlichen will, sollte sich das Buch kaufen.
    • kamik
      kamik
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 400
      Original von Absalon
      Da ich für die deutschen Übersetzungen zum Teil "mitverantwortlich" bin, habe ich so ziemlich alles "namhafte" gelesen, was in den letzten Jahren zu NL Cash erschienen ist (also etwa die Bücher von Flynn, Metha et al., Dusty Schmidt, etc.). Und ich habe im neuen Harrington definitiv einiges dazugelernt, was bei weitem nicht mehr jedes neue Buch schafft..
      Mal etwas off topic: kannst du weitere Buecher empfehlen die im Stil von Harrington geschrieben sind?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 16.551
      Soll ja heute in deutscher Sprache rauskommen, weiß jemand wo man es kaufen kann?
    • Leuchtfrequenz
      Leuchtfrequenz
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 146
      Original von AyCaramba44
      Soll ja heute in deutscher Sprache rauskommen, weiß jemand wo man es kaufen kann?
      bei pokerbooks de steht:
      Derzeit arbeiten wir an der Übersetzung von "Harrington on Online Cashgames" - dem neuen Buch von Dan Harrington über 6-Max No-Limit Hold'em Partien im Internet. Das Buch wird ab Anfang September erhältlich sein!
    • couchcoach
      couchcoach
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2009 Beiträge: 1.072
      Original von kadi100
      Da bis jetzt alle Harrington Bücher übersetzt wurden ist es nur eine Zeit der Frage...denke in ein paar monaten müsste es so weit sein...
      Ohne Zweifel einer Spur?