Bankroll für tourneys

    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Es gibt ja tourneys in allen möglichen farben und formen, deswegen hier meine frage: wie hoch sollte eine bankroll sein um tourneys in einer ordentlichen preisklasse (buyin ab 50$) zu zocken? kann man hier ähnlich wie bei sngs rechnen oder sollte man noch andere dinge beachten?
  • 8 Antworten
    • dev209
      dev209
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 3.064
      ichsatg mal so wenn du en 50$ tourney zockst , sollte deine bankroll dem 50-fachen entsprechen... ich denk das is en guter wert... man kanns auch mit mehr oder weniger machen...
    • Blacklord1
      Blacklord1
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 874
      Ich bin komplett auf Tourneys gewechselt. Tip: Das spielt sich komplett anders als Cashgame. Fang bei den unteren Limits an und lass dich durch anfänglich Mißerfolge nicht Entmutigen die sind normal. Spiele derzeit bei P* die Micros und Lows FL und NL Holdems bis 10+1 Deep Stack auch bis 22 $. Habe mit 50$ angefangen mit dem Projekt und bin jetzt bei 120$. Viel Erfolg
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Original von Blacklord1 Ich bin komplett auf Tourneys gewechselt. Tip: Das spielt sich komplett anders als Cashgame. Fang bei den unteren Limits an und lass dich durch anfänglich Mißerfolge nicht Entmutigen die sind normal. Spiele derzeit bei P* die Micros und Lows FL und NL Holdems bis 10+1 Deep Stack auch bis 22 $. Habe mit 50$ angefangen mit dem Projekt und bin jetzt bei 120$. Viel Erfolg
      Du spielst mit $120 auch $22 und in der Regel die $10er Turniere? Das halte ich für ein ziemlich mieses BRM. Die 50 Buy Ins halte ich zwar für reichlich konservativ, aber auf der anderen Seite können Turniere sehr luckabhängig sein. So zwischen 30 und 40 Buy Ins würde ich aber auch nehmen.
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      ich selbst spiele mit 75 buyins, also 50 sind da keineswegs arg konservativ. miami empfielt ebenfalls min 50, wenn nicht mehr.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von FastExer ich selbst spiele mit 75 buyins, also 50 sind da keineswegs arg konservativ. miami empfielt ebenfalls min 50, wenn nicht mehr.
      das hängt wohl eher von den tunieren ab die man spielt. wenn man tuniere spielt mit 10k teilnehmern, dann sind 75 buyins auch zu wenig.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Ich spiel auch mit 75-100. (MTTs) Alles andere ist mir zu risky, zumal ich sehe, wie oft ich mit potentiellen gewinnerhänden rausfliege. ITM ist ja bei Tourneys eine Sache, aber man kann sich durch solche Sachen oft den Final Table vermiesen ;) Für Shootouts allerdings würde ich weniger empfehlen. (Fast sogar weniger als bei SnGs)
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      Für MTTs sind 100 buy ins zu empfehlen und nein, das ist nicht konservativ sondern liegt am hohen luck fakotr bei MTTs
    • Blacklord1
      Blacklord1
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 874
      @JayyKayy Wie gesagt spiele ich 22 nur die Deep Stacks . Das sind 5000 Chips bei 30 min blinds. Die kann man extrem tight spielen und kommt dabei fast immer itm, weil da immer welche dabei sind die meinen in den ersten 30 mins ihren chips raushauen zu müssen, warum auch immer. Spiele auch keine 2 bis 3 Tourneys mehr gleichzeitig sondern konzentriere mich auf die spielweise meiner Gegner was masgeblich dazu beiträgt das fast täglich itm bin derzeit...ob das anhält werde ich sehen. Liegt vieleicht auch daran das ich gemütlich vom Bett aus spiele da man P* ja auf Vollbild schalten kann :P