EV Berechnung bei Flop Push/Raise

    • astonmartindb9
      astonmartindb9
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 172
      Folgende Situation:

      Hero Openraised 3bb vom BU und Villian 3bettet aus dem SB auf 10bb. Hero callt das Raise.

      Flop: 9c 8h 3s (21bb)

      Villian cbettet 13bb. Wie ist Heros EV wenn er a) shoved b) auf 33bb raised.

      Wir gehen davon aus das Villian auf einen shove 60% seiner Range foldet und auf eine 3bet am Flop 50% weiterspielt.

      a) EV = 0.6 * (21bb+13bb) + 0,4 (0,18 * 200bb - 90bb) = -1,2bb

      b) EV = 0.5 * (21bb+13bb) + 0,5 (0,18 * 67bb - 33bb) = +6,53bb

      Können diese Ergebnisse stimmen? Irgendwie kommt mir gerade das Ergebnis von b falsch vor. Ist der Gesamtpot wirklich 67bb (21bb vom flop + 13 bbvon Villian + 33bb von mir???) oder liegt darin der Fehler?
  • 6 Antworten
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      bei a) fehlt halt der bb und der rake

      desweitern wirst du bei beiden wahrscheinlich nicht die gleiche equity haben, wenn er bei a mehr foldet als bei b

      für b musst mmn dann alle fälle betrachten

      fold auf die bet + raise all in auf deine bet + die szenarien die am turn auftretten können, falls er callt

      also push/call oder push/fold etc.
    • astonmartindb9
      astonmartindb9
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 172
      Den bb habe ich mit eingerechnet (deshalb 21bb am Flop) und den Rake hab ich absichtlich außer acht gelassen. Das die Equity sich natürlich ändert ist richtig aber für die allgemeine berechnung eigentlich egal (in meinem Beispiel ändert sich die Equity nicht, da er auf ein normales Raise weitere Hände callt die nix an meiner allgemeinen Equity ändern).

      Mir gings halt eigentlich mehr darum ob der EV unterschied zwichen a und b so richtig berechnet ist. Die Betrachtung bei b soll somit lediglich für die Aktion bet/fold von Villian berechnet werden.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      auf das 33bb raise callt er aber noch 50%, deswegen musst du da noch mehr mit einbeziehen
      was passiert danach?
      gibst du die hand auf?

      und da du noch was left hast, kommt da mmn auch nicht die equity hin
      equity einbeziehen in die einzelnen terme macht mmn nur sinn, wenn du all in bist oder du davon ausgehst, dass die hand nach deinem raise runtergecheckt wird



      und mit dem bb meinte ich hier
      a) EV = 0.6 * (21bb+13bb) + 0,4 (0,18 * 201bb - 90bb)



      b) EV = 0.5 * (21bb+13bb) + 0,5 (0,18 * 87bb - 33bb)
      die rechnung würde also nur sinn machen, wenn die hand immer runter gecheckt wird nach seinem call
    • astonmartindb9
      astonmartindb9
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 172
      Das mit dem danach ist natürlich richtig das man das extra nochmals berechnen müsste.
      Wollte aber eigentlich nur eine Berechnung wie meine Equity ist wenn er foldet am Flop. Quasi wie sich der EV ändert davon ausgehend das er bei einem Allin von mir bzw. auf ein reraise foldet, deshalb auch die 67bb(seine 20bb müsste man doch rauslassen wenn man davon ausgeht das er nach seiner bet foldet???) für meinen win und nicht die 87bb für die betrachtung der weiteren Rechnung.

      Edit: okay ich glaub ich weiß wo mein Fehler liegt.

      Für eine berechnung von b ohne die betrachtung auf späteren streets müsste ich für die Equity nicht 18% sondern 0% annehmen (da ich immer aufgeben würde)

      also: EV = 0,5 * 34bb + 0,5 * (0% * 67 - 33) = 0,5bb
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wie kommst du denn überhaupt auf 18% Equity?

      Verstehe die ganze Rechnung nicht. Um einen EV zu berechnen brauchst du ja auch eine Equity, sprich irgendwas wirst du halten.

      Aktuell rechnest du doch ausschließlich aus ob der Move an sich, Villain hier zum folden zu bekommen (egal was du hältst) +EV ist.

      Villan könnte aber folden, callen, pushen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von astonmartindb9
      Das mit dem danach ist natürlich richtig das man das extra nochmals berechnen müsste.
      Wollte aber eigentlich nur eine Berechnung wie meine Equity ist wenn er foldet am Flop. Quasi wie sich der EV ändert davon ausgehend das er bei einem Allin von mir bzw. auf ein reraise foldet, deshalb auch die 67bb(seine 20bb müsste man doch rauslassen wenn man davon ausgeht das er nach seiner bet foldet???) für meinen win und nicht die 87bb für die betrachtung der weiteren Rechnung.

      Edit: okay ich glaub ich weiß wo mein Fehler liegt.

      Für eine berechnung von b ohne die betrachtung auf späteren streets müsste ich für die Equity nicht 18% sondern 0% annehmen (da ich immer aufgeben würde)

      also: EV = 0,5 * 34bb + 0,5 * (0% * 67 - 33) = 0,5bb
      Ok, also im Ausgangspost meinst du mit "3-bet" ein Raise am Flop!? Du kannst am Flop nicht 3-betten.

      Wenn du raist spielt er 50% weiter.

      Dann rechnest du aber letztlich keinen wirklichen EV aus sondern nur den EV deines Bluffs in Bezug auf die Foldequity.


      Im Pot liegen 34BB, wenn du also auf 34BB raist müsste der Spot break even sein. Wählst du 33BB, ist er halt leicht "+EV".

      Wenn du diese Aufgabe stellst, deine Equity außen vor lässt und diese Stats als "in Stein gemeißelt" ansiehst, wäre ein Minraise ausreichend (ist dann halt die Frage ob er wirklich noch 50% seiner Range foldet).

      Eine komplette EV-betrachtung ist halt nicht möglich, wenn er zu 50% callt am Flop hast du halt immer noch zwei Streets vor dir, du wirst irgendeine Equity besitzen oder aber könntest erneut bluffen.