HU Shootout für Anfänger?

    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Wer kennt diese Art von Spiel auf FTP? Wer hat es schon probiert? Und was haltet ihr davon, als Anfänger solche Art von SnG's zu spielen? Was sagen vorallem erfahrene Winning Player dazu? Weil mich reizt diese Art von SnG ziemlich, weis nur nicht, ob dies als Anfänger ideal ist zu spielen oder ob man dafür schon etwas erfahrener sein muss...? Habe jetzt heute 3 gespielt, 2 4rer und 1 8er und das 8er gewonnen :D sozusagen positiver abschluss in den Shootout HU SnG's für heute :)
  • 4 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Hi,
      ich persönlich halte HU für sehr ungeeignet um damit anzufangen, man muss einfach auf zu viel aupassen und zu viel Spielverständnis haben. In meinen Augen absolut ungeeignet für einen Anfänger.
      Ich will dir mit dem nächsten Teil nichts unterstellen, aber eine Warnung aussprechen, das BRM gibt es nicht um die Pokerspieler zu ärgern, es ist ein Essentiller Teil des Spiels und sollte beachtet werden, sonst führt das fast sicher zum broke gehen.

      Viele Grüße
      Manu
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.512
      Naja, den einzigen Vorteil, den du durch das Shootoutformat gegenueber den normalen HU SNGs hast, ist der Rakevorteil.
      Allerdings spielst du haeufiger gegen bessere Spieler, da haeufiger bessere Spieler in die zweite Runde kommen.

      Generell sind HU SNGs aber auf den unteren Limits schon profitabel.

      Du solltest dich auf jeden Fall erstmal in die Materie einlesen. Wenn du jetzt noch nichts von "NASH" gehoert hast, und damit meine ich nicht den ehemaligen MVP und Point Guard der Phoenix Suns, dann solltest du dir das nochmal ueberlegen.
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      Original von Unam
      Hi,
      ich persönlich halte HU für sehr ungeeignet um damit anzufangen, man muss einfach auf zu viel aupassen und zu viel Spielverständnis haben. In meinen Augen absolut ungeeignet für einen Anfä


      Wenn man auf den micros geld machen möchte geb ich dir 100%ig recht, wenn man allerdings besser werden will seh ich da keine bessere art und weise als Heads up zu spielen, am besten noch gegen bessere gegner.
    • danjeska22
      danjeska22
      Global
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 176
      Original von luxxx
      Naja, den einzigen Vorteil, den du durch das Shootoutformat gegenueber den normalen HU SNGs hast, ist der Rakevorteil.
      Allerdings spielst du haeufiger gegen bessere Spieler, da haeufiger bessere Spieler in die zweite Runde kommen.

      Generell sind HU SNGs aber auf den unteren Limits schon profitabel.

      Du solltest dich auf jeden Fall erstmal in die Materie einlesen. Wenn du jetzt noch nichts von "NASH" gehoert hast, und damit meine ich nicht den ehemaligen MVP und Point Guard der Phoenix Suns, dann solltest du dir das nochmal ueberlegen.
      Naja ich habe schon von Nash was gehört, nur ist die Frage, ob dies ausreichend ist. Hab die Nashtabelle immer brav neben mir liegen weil auswendig kann ich diese noch nicht und weis auch, dass es hier um den idealen EV geht, dass wenn einer von dieser Tabelle abweicht und sozusagen -EV bekommt, muss der andere +EV haben, da ja pokern ein nullsummenspiel ist und der EV nicht einfach so auf einder seite verschwinden kann. Oder liege ich da ganz falsch? ?( aber was du mit "ehamaligen MVP", "Point Guard der Phoenix Suns" meinst habe ich keine Ahnung ehrlich gesagt, klär mich vlt. da etwas kurz auf? Bezüglich eines Strategieartikels zu Nash, da habe ich als Bronze noch keinen Zutritt, den gibts soweit ich weis erst ab Gold, oder kann ich mich anderwertig irgendwo fortbilden?

      Also bei den gestrigen SnG's im HU Shootout ist mir nicht vorgekommen, dass die Gegner dort relativ gut waren...sie waren sehr easy readable und von daher hatte ich nicht größere probleme ausser sie luckten mit ihren Karten (was leider auch manchmal der fall war). Ich wusste ziemlich schnell, wenn einer tight oder loose war, was er in etwa spielt und auf was er anspielt sobald er raist. Kann sein dass ich auch nur glück gehabt habe mit den Fischen als Gegner (obwohl ich bin ja selber noch fischig am weg *gg*).

      Also das mit dem Geld machen vs. besser werden: naja also man bezahlt 2$, und bekommt aber über 10$ raus bei einem 8 Mann SnG...bei einem normalen onetable fullring mit 9 spielern bekommt man 9$ raus, in etwa gleich, obwohl man hier alle phasen des spieles durchläuft und so auch in der frühen und mittleren phase was dazu lernt. aber diese phasen ziehen sich so und so ein HU ist viel schneller erledigt, von daher mehr spiele in weniger zeit...zum lernen sicher auch nicht schlecht, wenn man bereit ist, auch mal gröbere verluste einzustecken, aber lerntechnisch müsste sich das schon bemerkbar machen.

      Original von Unam
      Hi,
      ich persönlich halte HU für sehr ungeeignet um damit anzufangen, man muss einfach auf zu viel aupassen und zu viel Spielverständnis haben. In meinen Augen absolut ungeeignet für einen Anfänger.
      Ich will dir mit dem nächsten Teil nichts unterstellen, aber eine Warnung aussprechen, das BRM gibt es nicht um die Pokerspieler zu ärgern, es ist ein Essentiller Teil des Spiels und sollte beachtet werden, sonst führt das fast sicher zum broke gehen.
      glaub ich dir gerne, das kommt auch in den videos so rüber dass man da viel mehr verständnis braucht und weiter denken muss als wie mit der standard strategie, aber wie soll man es auch sonst lernen ausser im HU und direktem spiel sozusagen learning by doing?
      hab jetzt auch 80 BI von meinem Limit anstatt den empfohlenen 50 BI's, da hab ich sozusagen schon einen Polster und passe auch gut auf meine BR auf :)