Alkoholverbot. Sinnvoll?

  • 35 Antworten
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.226
      +
    • RJEwing
      RJEwing
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.548
      Eigentlich keinen Thread wert sowas. Vollkommen lächerlich!
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Original von sarc
      Kann man vermutlich genauso argumentieren wie beim Rauchverbot,
      Beim Rauchverbot (in geschlossenen Räumen) geht es doch hauptsächlich um das Passiv-Rauchen und dessen Gefahren. Sofern der Konsument niemanden damit schadet, ist es ja noch erlaubt.

      Und bis der Alkohol verboten werden würde, leben wir nich mehr. Meinst du wirklich, der Staat würde auf die Einnahmequelle verzichten? Egal wie schlecht das für den eigenen Körper ist.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Interessanter Artikel!
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Sing "kein Alkohol ist auch keine Lösung! Ich habe es immer wieder versucht....... Von Vatikan bis Taliban sieht man, dass es stimmt, dass die ganzen Abstinenzler noch immer die Schlimmsten sind! "
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Interessantes Gedankenspiel.
    • AlphaAleman
      AlphaAleman
      Global
      Dabei seit: 01.06.2009 Beiträge: 1.110
      Naja bin auf Rotwein umgestiegen seit ich bei regelmaessigem Konsum Vodka Reaktionen am Herz bekommen habe.

      So sinnlos ist Alkoholverbot nicht ;)

      Auch Alkohol ist eine Droge die nach Gebrauch zu Missbrauch und dann zur Abhaengigkeit fuehren kann.

      Bin weder dafuer noch dagegen, jeder muss selber entscheiden wo seine Grenzen liegen, aber ich hatte diese Grenze zuletzt bissl ueberschritten..
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Hab mir nicht alles durchgelesen, war mir irgendwann zu lächerlich. Will mal sehen wie die ein europaweites Alkoholverbot durchsetzen wollen.
      Solange sie keine Badewannen und Früchte verbieten wird es wohl schwer durchzusetzen sein... ;)
    • Berdi91
      Berdi91
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2009 Beiträge: 209
      danke auch nicht das wir es noch miterleben

      u.a. wie schon gesagt die einahme quelle und dann würde es wahrscheinlich auch 2millionen arbeitlose mehr geben die aktuell in brauereien arbeiten.
      Was der Staat bestimmt auch net will
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.889
      alkoholverbot ist genauso sinnvoll wie grasverbot/rauchverbot alle 3 sachen sind sehr gesundheitsschädlich wenn man es übertreibt.

      entweder alles verbieten oder alles erlauben.
    • nik1985
      nik1985
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 179
      Naja ich denke der Author ist ein Raucher, der jetzt seinen ganzen Frust in diesen Artikel gelegt hat.

      Der Artikel entbehrt faktisch jeder Grundlage.

      Ein totales Alkoholverbot wird es nie und nimmer geben.

      Alkoholkonsum in geschlossenen Räumen gefährdet nicht unmittelbar Dritte, deshalb ist der Vergleich zum Rauchverbot falsch.

      Einen Umgang mit Alkohol wie beispielweise in den USA würde ich aber begrüßen:

      Offensichtlicher Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit (auf der Straße, am Strand,..) ist ohne Ausnahmeregelung verboten.
      In Clubs, Lokalen und Zuhause läuft alles vollkommen identisch ab wie hier.
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      naja wenn sie im gegenzug gras legalisieren wär ich sogar fast dafür
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Original von Bliss86
      Original von sarc
      Kann man vermutlich genauso argumentieren wie beim Rauchverbot,
      Beim Rauchverbot (in geschlossenen Räumen) geht es doch hauptsächlich um das Passiv-Rauchen und dessen Gefahren. Sofern der Konsument niemanden damit schadet, ist es ja noch erlaubt.
      Ist das so? Wie viele Unfälle werden von alkoholisierten Leuten begangen, wie viele Straftaten im besoffenen Zustand?

      Ich find das Rauchverbot nach wie vor sinnvoll und so ein Alkoholverbot nicht - aber die Argumentation ist da nicht so einfach... ;)
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Rauchen ist ab dem ersten Zug gesundheitsschädlich und hat negativen Einfluss auf deine direkte Umwelt. Eine gewisse Menge Wein zum Beispiel ist afaik sogar gesundheitsfördernd.

      Außerdem gilt: Rauchverbot in einigen Formen sehen sogar nicht wenige Raucher ein. Mich eingeschlossen. Mir machts nichts aus in der Kneipe/Disko kurz rauszugehen. Aber bei Alkoholverbot? Kein Politiker der das unterstütz bekäme jemals wieder ne Stimme. Wie willst du in unserem Land bitte den Konsum von Wein oder Bier verbieten? Never gonna happen...
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Außerdem sollte auch Klebbstoff, Deospray, etc. verboten werden, genau wie Fleisch.

      Man kann ja gerne drüber diskutieren, aber nen Artikel dafür als Aufhänger zu nehmen? Kann man doch fast jeden Tag in der Zeitung lesen das irgendwas verboten werden soll, durchgesetzt wird es dann sowieso fast nie.

      @topic: Bin für mehr Eigenverantwortung der Bevölkerung, also auch gegen die Verbote. Denke allerdings nicht das man weitere Drogen zwigend legalisieren sollte, aber eventuell in anderen Bereichen der Bevölkerung etwas mehr Eigenverantwortung übertragen.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      wieviel muss die tabaklobby wohl für diesen artikel in ner grossen zeitung wie FAZ bezahlen ?
    • nik1985
      nik1985
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 179


      Ist das so? Wie viele Unfälle werden von alkoholisierten Leuten begangen, wie viele Straftaten im besoffenen Zustand?
      Straftaten sind ja auch verboten. Genauso wie Alkohol im Verkehr. Von daher gibt es das Verbot ja schon :)
    • nik1985
      nik1985
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 179
      Original von larseda
      wieviel muss die tabaklobby wohl für diesen artikel in ner grossen zeitung wie FAZ bezahlen ?
      Genau das habe ich mich auch gefragt :)
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.077
      Original von Bliss86
      Original von sarc
      Kann man vermutlich genauso argumentieren wie beim Rauchverbot,
      Beim Rauchverbot (in geschlossenen Räumen) geht es doch hauptsächlich um das Passiv-Rauchen und dessen Gefahren. Sofern der Konsument niemanden damit schadet, ist es ja noch erlaubt.
      Eben, aber wie man auch in diesem Thread wieder sieht, begreifen die Leute einfach nicht den Unterschied und tun so als sei es das gleiche.
    • 1
    • 2