Pokern in Dänemark

    • itSmIn3z
      itSmIn3z
      Black
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.524
      Huhu,

      da ich die nächsten paar Monate in Dänemark verbringen werde, stellt sich natürlich die Frage nach der Stellung von Onlinepoker. Hat hier jemand genauere Informationen? Ich hab bisher nur immer wieder diesen Artikel gefunden:

      Diejenigen, die sich etwas näher mit den rechtlichen Gegebenheiten in Europa bezüglich Glücksspiel befassen, wird nicht entgangen sein, dass auch in Dänemark ab 1. Juli neue Regelungen bezüglich Online Poker, Casino, Sportwetten etc. gelten. Denn nachdem die europäische Kommission schon vor längerer Zeit Änderungen an den bestehen Gesetzes gefordert hat, soll die finale Umsetzung bezüglich einer Regulierung und Liberalisierung des Markts schon bald umgesetzt werden.

      Das Interessante dabei: bis zum 1. Januar 2011 werden solche Lizenzen nicht verfügbar sein, was bedeutet, dass der derzeitige dänische Monopolanbieter Danske Spil erstmal 6 Monate Zeit hat, seine Marketingaktivitäten auf die Gewinnung neuer Spieler auszurichten. Denn für Anbieter ohne Lizenz gilt erstmal ein komplettes Werbeverbot, im Gespräch ist auch IP Blocking über Internet Service Provider.

      Schaut man sich das Gesetz näher an, ist es jedoch weitaus großzügiger gestaltet, als beispielsweise in Frankreich. In Dänemark müssen die Unternehmen zwar auch einen gesetzlichen Vertreter in dem Land aufweisen (bis zum 1. Januar 2012), aber die Spieler sind nicht komplett vom restlichen Traffic des Pokerrooms getrennt, wie es in Italien und Frankreich der Fall ist.

      Auch für die Anbieter interessanter: Steuern werden nicht auf den Umsatz gezahlt, sondern auf den erzielten Bruttogewinn und davon 20%, was ein durchaus realistisches Modell ist, mit dem auch die Firmen arbeiten können.
      Gibt also noch keine Lizenzen. Hat man dennoch Zugriff auf FullTilt/Stars etc. und kann spielen?
  • 1 Antwort