[BSS] Schlage nichmal mehr NL10 - FML

    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.287
      Hallo,


      keine Ahnung, was mir das hier bringt, aber ich muss mich einfach mal mitteilen.

      Vor zwei Jahren habe ich NL100sh geschlagen (200k hands 4BB/100). Dann hab ich alles ausgezahlt und Poker für ne Weile gequittet. Nach ner gewissen Zeit 1k eingecasht und wieder losgelegt. Mitlerweile ist das 300k hands her. Meine Roll reicht derzeit nur noch für NL10, wo ich seit 40k hands rumkrebse. Ich versteh es einfach nicht mehr.

      Ich mein, es kann ja nich sein, dass die Games auf NL10 tough sind (ldo), aber irgendwie pack ich einfach nicht mehr. Egal ob 50, 25 oder 10 - ich krieg nur noch aufs Maul. Hab mir schon über die Schulter gucken lassen, hab U2U gemacht. Kam nie war gravierendes ans Licht, es hieß immer: Joah, solltest du easy packen. Ja, ne - is klar. Hab auch zwischendurch nochmal Abstand genommen und mit neuem Mut angefangen. Content hab ich mir auch reingezogen. Und daran mangelt es nicht. Ich mein, ich seh permanent, wie schlecht die Leute auf den Limits spielen, ich seh die Leaks, aber kann nicht gewinnen. Ich hab auch nicht das Gefühl, dass ich tilte. Und wenn doch, dann quite ich immer. Gerade in den letzten Tagen hatte ich das Gefühl, n gutes A-Game gefunden zu haben, komme aber auf die letzten 25k hands breakeven raus und das auf NL10.

      Hab mitlerweile auch schon FR und SH geswitcht, selbstverständlich erfolglos. Ohne RB wäre ich mitlerweile broke. Ich mein, auf Stars bin ich über 250k hands atm so ~15 und auf FT über 40k ~10 stacks unter EV, aber das is ja auch keine ausreichende Erklärung.

      Es ist der Hass, einfach der Hass. Das musste mal gesagt sein.
  • 12 Antworten
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Wenn du das Gefühl hast, gut zu spielen und die anderen dich nur durch Glück schlagen, dann sollte doch eigentlich alles ok sein.

      Ich denke, zu einem erfolgreichen Pokerspieler gehört dazu, mit Varianz umgehen zu können und Durststrecken zu verkraften.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo raek123,

      wenn Du Hilfe benötigst, wird Dir hier nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Sei so gut und schau Dir dazu die neuen Richtlinien in der Sorgenhotline an und ergänze Deinen Eingangspost. Uns fehlen einfach Informationen, um Dir wirklich weiterhelfen zu können. Wenn Du einfach nur ein wenig Frust ablassen willst, was natürlich absolut in Ordnung wäre, würde ich den Thread auch gern für Dich ins Forum "Frustabbau" verschieben.


      Gruß,
      michimanni
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.287
      Original von HarryGER
      Wenn du das Gefühl hast, gut zu spielen und die anderen dich nur durch Glück schlagen, dann sollte doch eigentlich alles ok sein.

      Ich denke, zu einem erfolgreichen Pokerspieler gehört dazu, mit Varianz umgehen zu können und Durststrecken zu verkraften.
      nunja, 300k hands sollten ja so langsam mal genug varianz sein. und die letzten 50k sind nl10. nl10 man, das is doch n witz T____T

      Original von michimanni
      michimanni
      was meinst du denn genau?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von raek123
      was meinst du denn genau?
      Wenn Du Frust hast und den loswerden möchtest -> Frustabbau

      Wenn Du an Deinem Spiel arbeiten möchtest -> Sorgenhotline

      Um letzteres sinnvoll zu gestalten, sollte ein Eingangspost gewisse Kriterien erfüllen, die Du im Sticky ersehen kannst und die Dein Eingangspost leider nicht erfüllt.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Mir geht's ähnlich - nur dass ich keine Pause hatte, und 2009 noch über 100k Hände NL100 mit ca. 4 ptBB/100 geschlagen habe.

      Habe auscashen müssen (immer wieder) und bin bei NL25/NL50 kaum vom Fleck gekommen, dann auf NL25 einen Down erwischt und auf NL4 absteigen müssen. Hab mich auf NL10 zurückgekämpft, mittlerweile versuch ich ohne Erfolg NL25 wieder zu shotten (laufe gefühlt aber auch extrem schlecht auf dem Limit)

      Poker hat sich in den letzten ein bis zwei Jahren anscheinend deutlich verändert :(
    • Libertines
      Libertines
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2007 Beiträge: 1.562
      sorry, aber ich kann das echt nur schwer glauben...
    • PhoenixFFM
      PhoenixFFM
      Silber
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.971
      Original von tomsnho
      Mir geht's ähnlich - nur dass ich keine Pause hatte, und 2009 noch über 100k Hände NL100 mit ca. 4 ptBB/100 geschlagen habe.

      Habe auscashen müssen (immer wieder) und bin bei NL25/NL50 kaum vom Fleck gekommen, dann auf NL25 einen Down erwischt und auf NL4 absteigen müssen. Hab mich auf NL10 zurückgekämpft, mittlerweile versuch ich ohne Erfolg NL25 wieder zu shotten (laufe gefühlt aber auch extrem schlecht auf dem Limit)

      Poker hat sich in den letzten ein bis zwei Jahren anscheinend deutlich verändert :(
      NL10/25 und Diamond?
    • bloodymaniac
      bloodymaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2009 Beiträge: 971
      sagt ja nur aus, der er viel Geld ins System gepumpt hat, das geht auch mit NL10 :D
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.076
      Original von tomsnho
      Mir geht's ähnlich - nur dass ich keine Pause hatte, und 2009 noch über 100k Hände NL100 mit ca. 4 ptBB/100 geschlagen habe.

      Habe auscashen müssen (immer wieder) und bin bei NL25/NL50 kaum vom Fleck gekommen, dann auf NL25 einen Down erwischt und auf NL4 absteigen müssen. Hab mich auf NL10 zurückgekämpft, mittlerweile versuch ich ohne Erfolg NL25 wieder zu shotten (laufe gefühlt aber auch extrem schlecht auf dem Limit)

      Poker hat sich in den letzten ein bis zwei Jahren anscheinend deutlich verändert :(
      Kenn dich noch von meiner Party Zeit auf NL50, warst immer sehr aggro unterwegs. ;)
      Ist wirklich merklich tougher geworden. Früher war NL50 ziemlich soft (für die echten Sharks ists das wohl immer noch ^^), aber heute fliegen einem da ja nur so die 3 und 4Bets um die Ohren.
      Meine Winrate sinkt auch. :(
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von tomsnho
      Mir geht's ähnlich - nur dass ich keine Pause hatte, und 2009 noch über 100k Hände NL100 mit ca. 4 ptBB/100 geschlagen habe.

      Habe auscashen müssen (immer wieder) und bin bei NL25/NL50 kaum vom Fleck gekommen, dann auf NL25 einen Down erwischt und auf NL4 absteigen müssen. Hab mich auf NL10 zurückgekämpft, mittlerweile versuch ich ohne Erfolg NL25 wieder zu shotten (laufe gefühlt aber auch extrem schlecht auf dem Limit)
      Poker hat sich in den letzten ein bis zwei Jahren anscheinend deutlich verändert :(

      Was vor allem dann zum Problem wird, wenn man sich nicht mitverändert.


      So läuft es in fast allen Bereichen (Wirtschaft, Wissenschaft, Medizin,
      Kunst, Musik.... - alles)
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Du musst aber zugeben, dass im Poker dieser Prozess erheblich schneller stattfindet als anderswo.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von Troppo
      Du musst aber zugeben, dass im Poker dieser Prozess erheblich schneller stattfindet als anderswo.
      tbh, ka.

      Was ich seh ist:

      Top-Mediziner, Wissenschaftler, Künstler, Musiker entwickeln sich ambitioniert mit viel Zeit weiter.

      viele Onlinepokerspieler setzten irgendwann mal die hourly hoeher als die WR (und Erhaltung oder Steigerung dieser) -> immer mehr Volumen incl. nat. Tischanzahl-Erhöhungen, und im Gegensatz dazu immer weniger "Forschungsarbeit" (Theorie).

      Das hat nichts mehr mit leidenschaft/Hingebung zu tun -> man bleibt halt dan irgendwann mal auf der Strecke.