Navi auf Kreta erforderlich?

    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Hey, ich fliege übermorgen nach Kreta. Dort miete ich ein Auto für eine Woche. Sind die Beschilderungen auf der Strasse ausreichend gut, damit ich nur mit einer Strassenkarte herumfahren kann, oder würdet ihr mir das nicht empfehlen?
      Die Sache ist so, dass ich ein Kartenupgrade fürs Navigationsgerät für Kreta kaufen müsste, das 30€ kostet. Das ist mir schon ein bisschen zu viel, wenn es auch ohne get.

      Any thoughts?
  • 10 Antworten
    • Khali
      Khali
      Gold
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.307
      Kommst du auch locker ohne hin. Ich war letztes Jahr auf Kreta und hatte mein eigenes Navi mit aktuellen Karten drauf und es hat so oft scheiße angezeigt, dass man per Beschilderung und Karte besser gefahren ist.

      €: ach ja, die haben in den Autovermietungen die Arschruhe weg und drehen dir auch ohne mit der Wimper zu zucken Dreck an. Bevor du das Auto annimmst unbedingt Reifen checken und nach Sanikasten und Warnweste schauen, die Teile sind Pflicht, leider aber in den wenigsten Autos vorhanden.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      auf kreta kann man sich praktisch garnicht verfahren, gibt ja nur 1 große straßen und in den städten sollte man sowieso lieber irgendwo parken und den rest zu fuß erkunden
      merke, der standstreifen wird mitbenutzt, da man sowieso immer und überall überholt wird, dieser vorgang wird durch hupen angekündigt^^
      viel spaß auf kreta, autofahren war für mich dort ein echtes highlight.
    • marviboi
      marviboi
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 352
      wenn du keine frau bist und ne karte lesen kannst brauchst du kein navi.
      zumal es wie schon gesagt nur 1 autobahn gibt und auch sonst alles rel. leicht zu finden ist.

      fand die fahrweise dort eigentlich rel. entspannt, bis auf die tatsache, dass die fahrbahnspuren mehr so ne art empfehlung sind :D wenn man sich daran gewöhnt hat gehts

      kann dir empfehlen nicht die autovermietung vom hotel/reiseanbieter zu nehmen kostet locker das doppelte der einheimischen anbieter, die es dort zuhauf gibt...

      und unbedingt die kräuterhexe besuchen.... weiß nich mehr wie das dorf heißt musste mal fragen is rel. bekannt :f_biggrin:
    • Nathanael86
      Nathanael86
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 877
      navi is überflüssig. beschilderung sofern nicht von kugeln zerfetzt sind eher scheise und zeigen auch gern mal in die falsche richtung.
      Naja die ham da son 2 3/4 spurensystem kriegst schon raus fahr halt net wie der paradedeutsche auf der spur. echt geile insel war mal nen moant mit rucksack da vor 3 jahren.

      Geh nach malia da gibts so ruinen vom nem tempel und son typen mit ner deutschen frau der macht da führungen die sind echt top viel besser als des turi knossos des lohnt sich net und die infos dort sind auch noch teilweise falsch.
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Original von Phoe
      merke, der standstreifen wird mitbenutzt, da man sowieso immer und überall überholt wird, dieser vorgang wird durch hupen angekündigt^^
      Als ich das das erste mal gesehen habe, war ich ganz schön verwirrt :)
      Aber ja, man gewöhnt sich dran und hab mich gefreut, immer easy überholen zu können.
      Karte hat mir vollkommen gereicht, es war erst ungewohnt immer auf die richtige Schriftart auf den Schildern zu achten, aber geht auch nach kurzer Zeit und ich war für die nicht-griechische Schrift auch sehr dankbar :)
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Danke für die Antworten.
      Ich bin jetzt am Koffer packen =)
    • GaiusGrobi
      GaiusGrobi
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 477
      Ich weiß ja nicht, wo du dich mit dem Auto überall rumtreiben willst, aber solltest Du mal im Osten Kretas unterwegs sein oder von der einen großen Straße abweichen, ist ne Karte Pflicht. Außerdem hab Wasser dabei, war vor 2 Jahren da um die selbe Zeit, Klimazone Nordafrika!
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Gibts da mittlerweile überhaupt wieder Spritt?
    • ralfiralf
      ralfiralf
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.02.2012 Beiträge: 96
      23f
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.748
      Ich war letztes jahr auch auf Kreta. Was ich total schlimm fand war der angeblich ach so tolle Ort Rethimno, absolut hässlich, eine Taverne neben der anderen, alles hat gestunken etc, war den Ausflug nicht wert.

      Wir waren allerdings in Ierapetra, gemütliches Städtchen, nicht so arg von Touris überlaufen. Von dort sind wir mal einen Tag anch Vai gefahren, was sich echt gelohnt hat, v.a. auch die Fahrt dorthin entlang der Küste über Kato Zakros.

      Ich fand Vai zum Schnorcheln ziemlich lässig, alles mit Palmen voll, glasklares wasser aber halt am Arsch von kreta gelegen^^