lvl flip vs losing player- eure erfahrung?

    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      imaginäre situation:

      losing player joint meinen tisch. wir spielen HU. erste hand verläuft ungefähr so:

      ich openraise K:cQ 3bb er callt

      FLOP: Q:s2:h3
      losing player donkt 2/3 ich call

      TURN: Q:s2:h3:c7
      losing player donkt wieder 2/3 ps ich call

      River: Q:s2:h3:c7:dA
      losing player donkt 1,5x ps ich call er zeit pure air TsJd

      ich mach mir note. 3 hände wir preflop nur gefoldet und 4 hände später passiert folgendes:


      ich openraise T:sT 3bb er callt

      FLOP: Q:s2:h3
      losing player donkt 2/3 ich call

      TURN: Q:s2:h3:c7
      losing player donkt wieder 2/3 ps ich call

      River: Q:s2:h3:c7:dA
      losing player donkt 1,5x ps, hero?

      ich hab obv keine valuehand beat. habe den read er nutzt die line als bluff. würdet ihr aus eurer erfahrung jetzt bei der zweiten hand denken er blufft und eurem read vertrauen oder denkt ihr das er genau die gleiche line nicht nochmal als bluff machen wird. natürlich ist das schwer zu beantworten. aber was würdet ihr aus eurer erfahrung annehmen?
  • 9 Antworten
    • qotsa7887
      qotsa7887
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 1.351
      hmm kann man pauschal natürlich nicht wirklich beantworten.

      in diesem fall würde ich wohl den river aus folgendem grund callen:
      da ich davon ausgehe, dass der losing player nicht ^sehr light value betten kann, wird ehr hier oft eine Q checken oder irgend so ne blöde blockbet machen, als wieder 1,5x zu betten.
      Sollte seine Hand durch das A improved haben...good game
      Das er eine made hand (die dich beat hat) am river zum Bluff macht, ist mMn auch unwahrscheinlich..

      aber ich würd mich gegen Fische sowieso nicht wirklich in lvling wars einlassen, außer du bist derjenige, der sie lvled..
    • Oust88
      Oust88
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 155
      2 mal genau das selbe board?
    • ruffy84
      ruffy84
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 1.088
      imaginäre situation

      ich würds folden, sehe da fast immer 2 pair+, fische denken halt first level
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Kann man nochma callen.

      Call 1: Er donkt einfach nur rum. (Tilt vllt.)
      Call 2: Villain könnte denken, dass du denkst, dass er das vorher als Bluff durchgezogen hat, was nicht klappte, sodass er denkt, dass du nun folden könntest, da er exakt die gleiche Line wählt und du nicht dumm sein würdest, dieses Muster nicht zu erkennen, sodass er es erneut als Bluff versuchen könnte, sodass es dadurch ein Call wird.

      Fold 1: Er macht es mit ner starken Range, um dich zum Callen zu animieren, weil du denken könntest, dass er rumdonkt, sodass er es deshalb for Value macht.
      Fold 2: Er könnte denken, dass du denkst, dass sein Bluff vorher nicht klappte, sodass die selbe Line zwar stark aussehen könnte, aber auch mit Losing-Playerimage + HUBallerei schwach aussehen könnte, sodass er es als Valueplay macht. (Ist ein härteres Level, sodass Szenario "Fold 2" eher abgeschwächt zu betrachten ist."


      Interessant ist auch, dass die letzten 4 Hände durch preFolds entschieden wurden, sodass in dieser Zeit in tightes Image von Beiden aufgebaut wurde, sodass sein Play stark aussieht.
      Da er exakt das selbe Play machte, würde ich also callen, da er denkt, dass er stark aussieht und nun ein tighteres Image hat. (2 mal der selbe Spot hat meist was trickyhaftes, besonders mit ner 1,5x Bet., die 2/3 Donkbets sind auch kein Zeichen von Schwäche)
      Vllt. denkt er auch nochn Schritt weiter.. aber das traue ich den Meisten nicht zu.


      Ich würd´s mit den Informationen eher callen, wobei für mich die wichtigste Information ist, wie schnell er insgesamt spielte und vor allen Dingen wie schnell er die letzte Entscheidung bettete. (In Zahlen bringt das natürlich nichts.)
      Wäre ich Hero, würde ich meine Entscheidung auf den Timingtell am River der letzten Hand festlegen, weil es für mich das Signifikanteste ist.
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.439
      ich denke dein call1 wird durch die 4 preflop gefoldeten hände stark abgeschwächt
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      ich denke der hat nun was.
      losing player denken oft nicht was die andern wohl denken. der hat nur gesehen, das letzte mal hast du gecalled bei 1.5x potsicebet am river, also callst du dieses mal wieder.
      gegen schlechtere spieler levelt man sich oft selbst...

      bei einem winningplayer würde ich die geschichte callen, aus bereits genanten gründen, dass er denkt was du denken könntest ;-)
    • Kiirby
      Kiirby
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 1.184
      ja, fold
      komm ma wieder skype on oder so oO
      bin wieder back xD (zumindest in 14 tagen wieder richtig aktiv)
    • ruffy84
      ruffy84
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 1.088
      problem ist eigentlich auch imo, das wenn du callst und verlierst das momentum total abgegeben hast


      hab häufiger das problem das ich gen offensichtlich tiltende spieler calldowns mache und dann verliere und dann das game abbrechen muss weil ich mich nicht mehr in der lage sehe die richtigen entscheidungen zu treffen
    • zehet
      zehet
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 307
      sehe keinen grund gegen einen fish ( eventuell ptr ) diese hand zu callen, da es einfach zu wenig info gibt...

      was ist eigentlich mit einem raise am flop ??

      du hast EINE hand von ihm gesehen, irgenwelche notes zu interpretieren ist nicht leicht bzw. unmöglich.

      würde mir anhand seiner winnings (PTR) ansehen ob er die erste line for value gespielt haben könnte, um dies zu machen muss seine winrate hoch sein (glaube ich)