Aussagekraft gegnerischer ROIs und Stats

    • globpay212
      globpay212
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2010 Beiträge: 257
      Hallo zusammen,

      ich bin diese Woche auf 5,50 SnGs auf bwin aufgestiegen und habe den Eindruck, dass die Spieler dort deutlich besser sind als auf den 3,30ern.
      Daher suche ich meistens ab der Bubble meine Gegenspieler bei OPR.

      Viele haben dort Preise in Höhe von 5000$ + gewonnen und spielen seit einigen Jahren. Daher hab ich einen wahnsinns Respekt vor denen und stufe sie als thinking player ein. Allerdings haben diese Spieler oft einen negativen ROI (deutlich negativ).

      Wie würded ihr gegen solche Spieler spielen? Standardmäßig oder ein paar Moves auspacken? Und würded ihr diese Spieler wirklich als gut einschätzen?
      Kann es vielleicht auch sein, dass die nicht ganz ernst bei der Sache sind (immerhin spielen sie für 1 Promill ihrer Bankroll)?

      Vielen Dank und beste Grüße

      Glob
  • 4 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      es gibt nur wenige gute regs auf diesen limits. die meisten, die diese limits schlagen, steigen auf. kommen natürlich immer wieder welche nach, aber die wirklich guten solltest du bald kennen. und wenn sie einen negativen roi über eine entsprechende samplesize haben, hätte ich auch keinen allzu großen respekt. eventuell haben sie ja MTTs geshipped, sind aber bei sngs fishe.
    • MastaEm
      MastaEm
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 852
      Naja ein Spieler der seit Jahren mehr verliert als gewinnt düßrfte ja nicht so der thinking player sein...
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.691
      Klar denkt der, aber halt sowas wie "Wie kann man nur so scheiße runnen wie ich".
    • globpay212
      globpay212
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2010 Beiträge: 257
      :D Klar, aber OPR tracked doch nur Turniere, oder? Ich weiß nicht, ob SnGs da auch geführt werden, meine jedenfalls nicht. Vielleicht sind das trotzdem gute SnG Spieler, die ihr Geld einfach nur bei Turnieren verzocken.

      Ich habe den Eindruck, dass ich dabei meist zu tight spiele. Soll ich gegen, sagen wir mal, "bessere" Spieler looser pushen?
      Ich verlier nämlich immer sauviele Chips, wenn ich gegen die preflop raise. Dann bekomme ich auf eine Conti meistens ein All in und muss folden.

      Ich bin mir einfach unsicher, ob ein Spieler, der schon was von ICM gehört hat und seit Jahren um höhere Beträge spielt, einfach nur loos spielt, um meine raises abzugreifen?