Sorry habe mich vertan. Das Thema gehört nicht hier hin!


Zunächst vielen Dank für das gestrige Coaching. Es ist immer wieder lehr- und hilfreich für mich zu sehen, wie ausführlich Deine Gedankengänge in den einzelnen Phasen einer Hand sind. Das ist genau das was ich brauche. Ich finde Deine Coachings 1A.

Ich habe noch eine Anschlussfrag zu meiner gestern geposteten Hand:

Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

Hand abspielen

$1/$2 Fixed-Limit Hold'em (6 handed)

Preflop: Hero is SB with T, J.
MP2 folds, MP3 raises, CO calls, BU folds, Hero calls, BB calls.

Flop: (8 SB) 9, 8, A (4 players)
Hero checks, BB checks, MP3 bets, CO folds, Hero calls, BB folds.

Turn: (5 BB) 7 (2 players)
Hero checks, MP3 bets, Hero raises, MP3 3-Bets, Hero caps, MP3 calls.

River: (13 BB) 9 (2 players)
Hero bets, MP3 raises, Hero 3-Bets, MP3 caps, Hero calls.

Final Pot: 21 BB.
Results follow:

MP3 shows a full-house, nines full of eights(8 9).
Hero shows a straight, jack high(T J).

MP3 wins with a full-house, nines full of eights(8 9).

Dein Punkt war den Flop zu c/r. Wenn ich das richtig verstanden habe sogar vor value. Das begreife ich jedoch nicht ganz. Ich meine mein OESD hat nur rund 31% Equity. Rechnest Du da noch den BFD hinein? Müsste ich wegen dem hohen Racke nicht noch was abziehen?

Ebenso sehe ich keine Hand von MP3 folden, da ich das A schlecht reppen kann. Damit hätte er mindestens 2 overcards und callt mein raise. KQ, KJ, bringe ich nicht raus, schwächere K oder Q hätte er PF nicht gespielt.
Den BB gekomme ich dann zwar e.v. raus. Doch sollte ich nicht bemüht sein den BB, im Falle, dass ich den OESD auf dem Turn treffe, drin zu halten? Damit ich dann den Turn donken kann?

Danke Dir!