Frage an e-Techniker: Wie lange hält der Akku?

    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.081
      Hi, ich hab hier ne kleine Schaltung. Sechs Akkus sind in Reihe geschaltet. Daran hängen 2 Motoren in Reihe und dazu parallel 3 Motoren ebenfalls in Reihe.

      Wenn ich mich nicht irre, könnte man zu den beiden Motoren mit 2,7A einen Widerstand parallel schalten, sodass diese auch 15,5A haben (Damit sich das mit dem mittleren Motor mit 15,5A verträgt).

      Die Fragen sind:
      - Funktioniert das so überhaupt?
      - Wie lange halten die Akkus, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen?

      Ich dachte mir das so:
      6 Akkus mit je 12V und 20Ah in Reihe ergibt 72V und 20Ah. Daran hängen zum einen die drei Motoren mit zusammen 72V und 15,5A und zum anderen die 2 Motoren mit zusammen 72V und 10A. Insgesamt also ein Verbraucher mit 72V und 25,5A. Also:

      20Ah/25,5A=0,78h

      Ist das so richtig?



      Uploaded with ImageShack.us

      Danke!
  • 6 Antworten
    • Pseudomage
      Pseudomage
      Global
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 533
      Ja sieht eigentlich ganz gut aus. Würde ich theoretisch genau so machen.

      ABER: Schau dir noch mal genau die Ladungen in deiner Zeichnung an. Vielleicht kommst du selbst drauf ;-)

      Denke mal du hast dich aber nur verschrieben, weil der Rest und die Rechnung sind genauso, wie ich es auch machen würde und ich hatte Physik LK ;)

      (Falls du dich nicht verschrieben hast: MACH ES NICHT SO!!! Es wird deine Akkus durchbrutzeln!)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      also ich als ehemaliger atomphysiker kann dir nur sagen das du sterben wirst wenn du diese schaltung in betrieb nimmst
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      Ich habe zwar nicht so tolle Referenzen wie die anderen aber ich würde sagen dass der Motor in der mitte grob 7Ah hat und nicht 15.5.

      Den Hinweis mit den Ladungen versteh ich zudem mal überhaupt nicht ;(
    • Pseudomage
      Pseudomage
      Global
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 533
      Original von Listener
      Ich habe zwar nicht so tolle Referenzen wie die anderen aber ich würde sagen dass der Motor in der mitte grob 7Ah hat und nicht 15.5.

      Den Hinweis mit den Ladungen versteh ich zudem mal überhaupt nicht ;(
      Sorry meinte Leistung ^^. Ist noch früh am Morgen, ich bitte dies zu entschuldigen :D .
    • MisterJ
      MisterJ
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 1.760
      Ist das nur ne theoretische Sache?
      Dann geht das prinzipiell.

      Praktisch gesehen: Widerstand der 15.5-2.7A bei 24V überbrückt, das muss nen ganz schön fettes Teil sein... (Im Prinzip eine 300W Heizung).
      Vielleicht was sinnvolleres überlegen.

      Ansonsten ist natürlich noch die Frage dass die Akkus nicht 12V haben werden, wenns echte Akkus sind, d.h. die Spannung wird mit der Zeit sinken und dementsprechend werden die Motoren irgendwann nciht mehr laufen. Im Idealfall sind's die 20Ah.
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.081
      Ja is nur ne theoretische Sache. Aber ne sinnvollere Möglichkeit das zu schalten fällt mir leider auch nicht ein - trotz den großen Widerständen die man noch braucht.

      Und was ist mit der Leistung? Die ist relativ hoch, meinst du das?