Preflop Spiel (SHC-Call)

    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Hi, wie sieht es aus, wenn ich den Eintrag Call/Call 3 habe, vor mir einer raised, einer called und nach mir ein Poster sitzt. 1) Zählt er dann dazu? 2) Diese Frage ist damit verbunden, wie die Call X zustande kommen. Es geht hier doch nur im Pot Odds, oder? Dann wäre ein Poster doch eine Bereicherung, oder nicht? 3) Wie nennt man Bets, die nach einem in den Pot gegeben werden. Also, wenn der Aggressor bettet, ich calle und weiß, dass der Dritte - die Calling-Station hinter mir - mit seinem Call die Pot Odds entsprechend verbessern wird (4) oder darf ich so nicht rechnen?)?
  • 13 Antworten
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Eigentlich zählen die Poster nicht in die Berechnung mit ein - bzw. sind es schon. Ich denke unter anderem auch deshalb, weil er evtl. noch raisen könnte.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      poster kannste so halb mitrechnen...ist ja schon eine recht hohe wahrscheinlichkeit, dass sie noch callen. die CS hinter dir kannst du zwar mitrechnen, aber nur wenn sie mind. 90% hat...und du musst dann natürlich bedenken, dass einer weniger hinter dir sitzt, der noch callen könnte. Hände wie A2s in early rechnen z.B. mit weiteren callern, da der Eintrag hier "call" in middle aber "call 1" ist.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      aus der Starting Hands Section: Der "/“ bezieht sich nur auf die Situation, wenn vorher einmal geraist wurde. In dem Fall gilt die Anweisung hinter dem /. Im Falle von "/ Call 3" zählen wie immer alle Spieler, die nach den Blinds Geld eingezahlt haben, egal, ob sich die beiden Caller vor oder nach dem Raiser befinden Wie ist denn "egal ob sich die beiden Caller vor oder nach dem Raiser befinden" zu verstehn? Nach den Blinds zahlt ja auch ein evtl. Limper vor dem Raise ein. Bsp.: Call fold raise fold call jetzt komme ich: einer callt den Raise, einer ist durch den Raise in die Hand eingestiegen = insgesamt 2, ich folde seither ein / Call 3 mfg 2blum
    • IZDLJosti
      IZDLJosti
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 260
      Original von zweiblum88 aus der Starting Hands Section: Der "/“ bezieht sich nur auf die Situation, wenn vorher einmal geraist wurde. In dem Fall gilt die Anweisung hinter dem /. Im Falle von "/ Call 3" zählen wie immer alle Spieler, die nach den Blinds Geld eingezahlt haben, egal, ob sich die beiden Caller vor oder nach dem Raiser befinden Wie ist denn "egal ob sich die beiden Caller vor oder nach dem Raiser befinden" zu verstehn? Nach den Blinds zahlt ja auch ein evtl. Limper vor dem Raise ein. Bsp.: Call fold raise call call jetzt komme ich: es callen ja nur 2 Leute den Raise, ich folde seither ein / Call 3 mfg 2blum
      Ich calle in diesen Situationen, habe aber auch lange gerätselt. Also im SHC Artikel steht, dass bei Call X mindestens X Spieler in die Hand eingestiegen sein müssen. Ich denke da ist es egal ob Sie noch im Spiel sind oder den Raise mitgehen, mit ihrem SB Einsatz geben Sie uns die Odds zum mitgehen. Richtig so? P.S.: War das SHC nicht letztens noch erst ab Bronze verfügbar?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ein limper vor dem raiser zählt auch mit, da er fast immer noch den raise callt... warum werden hier eigentlich immer wieder die gleichen fragen gestellt? man sollte das mal in den artikel schreiben =P
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Und was ist mit meinen vier Eingangsfragen?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von storge Hi, wie sieht es aus, wenn ich den Eintrag Call/Call 3 habe, vor mir einer raised, einer called und nach mir ein Poster sitzt. 1) Zählt er dann dazu?
      nein, kannst du nicht mitrechnen
      2) Diese Frage ist damit verbunden, wie die Call X zustande kommen. Es geht hier doch nur im Pot Odds, oder? Dann wäre ein Poster doch eine Bereicherung, oder nicht?
      ein Poster ist eine Bereicherung, aber eben nur eine halbe, da er den Raise nicht callt. Wenn es nur darum geht überhaupt zu callen, kannst du ihn mitrechnen.
      3) Wie nennt man Bets, die nach einem in den Pot gegeben werden. Also, wenn der Aggressor bettet, ich calle und weiß, dass der Dritte - die Calling-Station hinter mir - mit seinem Call die Pot Odds entsprechend verbessern wird (4) oder darf ich so nicht rechnen?)?
      wenn man ganz sicher ist, dass der hintereinem callt, kann man ihn mitrechnen, aber dazu brauch er schon nen VPIP von >90.
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Zu 2), worum soll es denn sonst gehen? Also, es geht mir hier ja nur um die Preflop-Situation, dass ich Call X habe und vor mir X-1 in der Hand sind, nach mir aber ein Poster kommt. Es geht also um die Pot Odds, richtig? Zu 3), gibt's denn einen Namen für diese Bets? Danke sonst soweit! :)
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ich meinte nicht einen Raise zu callen, sondern Hände wie ein kleines Pocket-Pair in Middleposition, dass schon alleine für einen normalen Call, ohen Raise vorher "Call 1" braucht. Wenn du hier einen Poster hinter dir hast, kannst du die Hand callen, auch wenn noch niemand vor dir eingestiegen ist. Allerdings solltest du dich in der Situation um einen Platz nach hinten versetzen um deine Position fürs SHC zu ermitteln, da es einen Spieler weniger gibt, der noch in die Hand einsteigen kann (der Poster ist ja schon eingerechnet). Beispiel: a) Hand: 22 Position: mp2 SHC-Eintrag: call 1 Gegner: Vor dir ist ein Limper in utg Pot-Size: 2.5 SBs Gegner hinter dir: es kommen noch 3.5 Gegner hinter dir, die potentiell noch callen könnten (SB wird nur halb gezählt, er ist ja schon mit einer halben SB in der Hand, BB gar nicht, er könnte nur raisen, wovon wir in der Rechnung aber nicht ausgehen) Reaktion: call b) Hand: 22 Position: mp2 SHC-Eintrag: call 1 Gegner: du bist first in, es ist also außer dir noch niemand in die Hand eingestiegen Pot-Size: 1.5 SBs Gegner hinter dir: 3,5 Reaktion: fold c) Hand: 22 Position: mp2 SHC-Eintrag: call 1 Gegner: du bist first in, es ist also außer dir noch niemand in die Hand eingestiegen, allerdings gibt es einen Poster in CO Pot-Size: 2.5 SBs Gegner hinter dir: 2,5, denn der Poster kann, wie der BB, nicht mehr callen, er ist schon mit einer SB in der Hand Reaktion: call d) Hand: 22 Position: mp3 SHC-Eintrag: call 1 Gegner: du bist first in, es ist also außer dir noch niemand in die Hand eingestiegen, allerdings gibt es einen Poster in CO Pot-Size: 2.5 SBs Gegner hinter dir: 1,5 Reaktion: fold, denn wir haben zwar fast die gleiche Situation wie in c), aber einen Spieler weniger hinter uns, der noch callen könnte, befinden uns also praktisch schon in der CO-Position und in Late steht da nun mal "call 2" wofür wir noch eine SB mehr im Pot bräuchten Hoffe ich konnte halbwegs verständlich rüberbringen, was ich erklären wollte^^ zu 3) wüsste nicht, dass diese Art von Bets nen bestimmten Namen hätten
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Der erste Satz hätte bereits geholfen! ;) Aber in den Situationen, wenn vor mir geraised wurde, was geschieht dann?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      dann zählst du sie besse nicht mit...oder halt als 0.5, wenns 2 sind reichts vielleicht^^
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Ich darf sie nur als 0.5 mitzählen, weil es bei ihnen nicht so wahrscheinlich ist, dass sie den Raise noch callen werden, als bei anderen, die vorher "freiwillig" ihr erstes Call-Geld investiert haben, richtig?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von storge Ich darf sie nur als 0.5 mitzählen, weil es bei ihnen nicht so wahrscheinlich ist, dass sie den Raise noch callen werden, als bei anderen, die vorher "freiwillig" ihr erstes Call-Geld investiert haben, richtig?
      man geht einfach davon aus, sie callen nicht...dann haben sie die Hälfte des Einsatzes eines Callers gebracht (1 SB)