Headsup Tipps

    • Faragornbluf
      Faragornbluf
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 80
      Hallo,

      ich spiele hauptsächlich Headsup auf FTP. Buy In liegt bei 10$ bis hin zu 30 $. Gestern hatte ich einen recht unangenehmen Gegner, den ich eigentlich die ganze Zeit dominiert habe. Doch bei den Blind Leveln 25,50 fängt er auf einmal an bei jeder Hand All in zu gehen.
      Wie geht man mit so einer Situation um? Ich dachte mit, "okay, mach Du nur sobald ich ein As oder K auf der Hand habe call ich Dich!!!". So war es dann auch. Ich calle mit K10 und laufe dann ausgerechnet gegen A10. Er hat mich auf jeden gut getiltet. Somit waren die Chips wieder ausgeglichen und er wurde wieder ruhiger. Nachdem ich ihn wieder down gebracht habe fängt das gleiche Spiel von vorne an. Bei ca. 800 Chips seinerseits. Die Blinds steigen weiter uns somit muss ich dann auch aggressiver werden. Im Endeffekt war es dann nur noch Kartenvergleich und ich habe das Ding verloren :(
  • 17 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      In before

      [_] No Money in HU!
      [_] Close wegen zu niedrigem Status für diese Diskussion
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Ich habe noch nie im Leben Headsup gespielt, aber die (für mich) offensichtliche Antwort auf diese Situation kann man (meines Erachtens logisch ableiten):

      1. Gegner shippt any2 All In
      2. Ich calle dieses All In, wenn ich einen positiven Erwartungswert habe
      3. Positiver Erwartungswert gegen any2 ist vorhanden, wenn ich eine Hand bekomme, die zu den Top 51% gehört

      => Equilator rausholen, 51% Eingeben, mit diesen Händen das All In callen.

      Logischerweise wird der Gegner manchmal auch eine Hand halten die besser ist als unsere, so wie in Deinem Beispiel.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Faragornbluf
      Hallo,

      ich spiele hauptsächlich Headsup auf FTP. Buy In liegt bei 10$ bis hin zu 30 $. Gestern hatte ich einen recht unangenehmen Gegner, den ich eigentlich die ganze Zeit dominiert habe. Doch bei den Blind Leveln 25,50 fängt er auf einmal an bei jeder Hand All in zu gehen.
      Wie geht man mit so einer Situation um? Ich dachte mit, "okay, mach Du nur sobald ich ein As oder K auf der Hand habe call ich Dich!!!". So war es dann auch. Ich calle mit K10 und laufe dann ausgerechnet gegen A10. Er hat mich auf jeden gut getiltet. Somit waren die Chips wieder ausgeglichen und er wurde wieder ruhiger. Nachdem ich ihn wieder down gebracht habe fängt das gleiche Spiel von vorne an. Bei ca. 800 Chips seinerseits. Die Blinds steigen weiter uns somit muss ich dann auch aggressiver werden. Im Endeffekt war es dann nur noch Kartenvergleich und ich habe das Ding verloren :(
      Siehste. Und deswegen nur mit AA und KK callen. Easy ship imo!
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Original von RantanplanBK
      Ich habe noch nie im Leben Headsup gespielt, aber die (für mich) offensichtliche Antwort auf diese Situation kann man (meines Erachtens logisch ableiten):

      1. Gegner shippt any2 All In
      2. Ich calle dieses All In, wenn ich einen positiven Erwartungswert habe
      3. Positiver Erwartungswert gegen any2 ist vorhanden, wenn ich eine Hand bekomme, die zu den Top 51% gehört

      => Equilator rausholen, 51% Eingeben, mit diesen Händen das All In callen.

      Logischerweise wird der Gegner manchmal auch eine Hand halten die besser ist als unsere, so wie in Deinem Beispiel.

      Würde ich so nicht unterschreiben. Die Sample ist viel zu gering um zu sagen, ob der Gegner es mit ANY TWO macht. Also würde ich mit sowas wie Top 18% callen. Auch weil ich nicht mit 51% mein Geld reinstellen möchte, sondern nach Möglichkeit mit sowas wie 60%+.
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      Original von OlgaRanz
      Original von RantanplanBK
      Ich habe noch nie im Leben Headsup gespielt, aber die (für mich) offensichtliche Antwort auf diese Situation kann man (meines Erachtens logisch ableiten):

      1. Gegner shippt any2 All In
      2. Ich calle dieses All In, wenn ich einen positiven Erwartungswert habe
      3. Positiver Erwartungswert gegen any2 ist vorhanden, wenn ich eine Hand bekomme, die zu den Top 51% gehört

      => Equilator rausholen, 51% Eingeben, mit diesen Händen das All In callen.

      Logischerweise wird der Gegner manchmal auch eine Hand halten die besser ist als unsere, so wie in Deinem Beispiel.

      Würde ich so nicht unterschreiben. Die Sample ist viel zu gering um zu sagen, ob der Gegner es mit ANY TWO macht. Also würde ich mit sowas wie Top 18% callen. Auch weil ich nicht mit 51% mein Geld reinstellen möchte, sondern nach Möglichkeit mit sowas wie 60%+.
      Damit minimierst du den Fehler den dein Gegner macht, tolle Taktik. Bei 20bb hat anytwo pushen dann nur noch -1bb Erwartungswert. Wenn du keine Edge berücksichtigst müsstest du mit 56% callen und dein Gegner hätte über -9bb Erwartungswert, um mal zu verdeutlichen wie falsch hier tight sein ist.

      Es wär mal ganz interessant zu simulieren, was man callen dürfte wenn man die Edge brücksichtigt. Ich geh mal von 45% +/- 5% aus, das wär auch meine Callingrange.
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.349
      schön, dass noch niemand OP darauf aufmerksam gemacht hat, dass er im falschen forum is...
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      Original von Ignite
      schön, dass noch niemand OP darauf aufmerksam gemacht hat, dass er im falschen forum is...
      nicht spammen sondern
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Original von NamenIos
      Original von OlgaRanz
      Original von RantanplanBK
      Ich habe noch nie im Leben Headsup gespielt, aber die (für mich) offensichtliche Antwort auf diese Situation kann man (meines Erachtens logisch ableiten):

      1. Gegner shippt any2 All In
      2. Ich calle dieses All In, wenn ich einen positiven Erwartungswert habe
      3. Positiver Erwartungswert gegen any2 ist vorhanden, wenn ich eine Hand bekomme, die zu den Top 51% gehört

      => Equilator rausholen, 51% Eingeben, mit diesen Händen das All In callen.

      Logischerweise wird der Gegner manchmal auch eine Hand halten die besser ist als unsere, so wie in Deinem Beispiel.

      Würde ich so nicht unterschreiben. Die Sample ist viel zu gering um zu sagen, ob der Gegner es mit ANY TWO macht. Also würde ich mit sowas wie Top 18% callen. Auch weil ich nicht mit 51% mein Geld reinstellen möchte, sondern nach Möglichkeit mit sowas wie 60%+.
      Damit minimierst du den Fehler den dein Gegner macht, tolle Taktik. Bei 20bb hat anytwo pushen dann nur noch -1bb Erwartungswert. Wenn du keine Edge berücksichtigst müsstest du mit 56% callen und dein Gegner hätte über -9bb Erwartungswert, um mal zu verdeutlichen wie falsch hier tight sein ist.

      Es wär mal ganz interessant zu simulieren, was man callen dürfte wenn man die Edge brücksichtigt. Ich geh mal von 45% +/- 5% aus, das wär auch meine Callingrange.
      Schön dass Du nach drei Händen schon weisst, dass der Gegner es mit any two macht. Ich weiß das nicht.
    • Chorez
      Chorez
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 424
      No Money in HU! Everyone is solid!
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von Chorez
      No Money in HU! Everyone is solid!
      damn, u were faster...
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Original von NamenIos
      Original von Ignite
      schön, dass noch niemand OP darauf aufmerksam gemacht hat, dass er im falschen forum is...
      nicht spammen sondern
      Dein Melden-Button geht nicht. :f_mad:

      On Topic:
      Der Call mit KT war wie geschildert sicherlich in Ordnung. Damit bist du gegen any two deutlich vorne und selbst wenn der Gegner nicht ganz jede Hand pusht, sollte das gut ausreichen gegen seine Range.

      Meine genaue Callingrange würde ich zu einem erheblichen Teil von den Stackgrößen abhängig machen. Wenn ich ein All-In verlieren kann ohne in Rückstand zu geraten, kann ich schon ein Stück looser callen als wenn mich das in ernsthafte Schwierigkeiten bringt.

      Wie hast du denn aus dem Small Blind in der Situation gespielt? Ich würde da vermutlich auch einfach Push-or-Fold spielen, weil ich nicht will, dass der Gegner ständig über meinen Raises ballert.
    • Faragornbluf
      Faragornbluf
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 80
      Aus dem SB habe ich meistens den Mist weggeschmissen oder dann auch einfach mal reingestellt. Ich habe es auch mit Min Raises versucht was 2-3 Hände ganz gut geklappt hat. Somit konnte ich Zeit schinden um im BB dann mit einer Monster Hand zu callen. Das war meinem Gegner dann aber auch egal und er stellte so gut wie jede Hand wieder alles rein!
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Ignite
      schön, dass noch niemand OP darauf aufmerksam gemacht hat, dass er im falschen forum is...
      Das richtige Forum ist halt einfach ab Silber......von daher.......
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      Original von OlgaRanz
      Schön dass Du nach drei Händen schon weisst, dass der Gegner es mit any two macht. Ich weiß das nicht.
      Woher nimmst du die Information, dass es drei Hände sind? Es steht ganz klar da, dass er es mit any2 gemacht hat und aus dem Post wird auch klar das es hier nicht nur ein paar Hände waren, die er geshippt hat. Dieses typische ich will nicht flippen, denn meine Edge ist größer ist eines der flasch angewandtesten Konzepte überhaupt. Man muss halt nur nachrechnen wie wenig das ausmacht, aber behalt ruhig deine Leaks und ignorier mich :p.

      Wenn ich ein All-In verlieren kann ohne in Rückstand zu geraten, kann ich schon ein Stück looser callen als wenn mich das in ernsthafte Schwierigkeiten bringt.
      Das macht, wenn überhaupt nur einen minimalen Unterschied imo.

      Ansonsten ist so ein Gegner doch super, man kann sehr einfach eine große Edge rausholen. Allerdings wird man auch gegen den hinterletzten Vollhonk bei kleinen Stacks im Verhältnis zu den Blinds keine 70%+ ITM rausholen können. Dafür hat man ja BRM.
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Original von NamenIos
      Wenn ich ein All-In verlieren kann ohne in Rückstand zu geraten, kann ich schon ein Stück looser callen als wenn mich das in ernsthafte Schwierigkeiten bringt.
      Das macht, wenn überhaupt nur einen minimalen Unterschied imo.
      Natürlich ist der Unterschied nicht groß. Das ist er sowieso nicht. Wir haben doch bei ca. 75% der Hände (top 25% und bottom 50%) sowieso eine klare Entscheidung.
      Calls mit Händen wie Q6 oder J8 muss man meiner Meinung nach nicht machen, wenn man es sich leisten kann, noch zu warten.
      In der Praxis weiß man eben auch selten, ob der Gegner wirklich 100% oder vielleicht doch nur 85% pusht.

      Dass man Flips nicht grundsätzlich vermeiden sollte, ist natürlich richtig. Die Edge liegt eben auch darin, den Unterschied zu erkennen.
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von NamenIos
      Damit minimierst du den Fehler den dein Gegner macht, tolle Taktik. Bei 20bb hat anytwo pushen dann nur noch -1bb Erwartungswert. Wenn du keine Edge berücksichtigst müsstest du mit 56% callen und dein Gegner hätte über -9bb Erwartungswert, um mal zu verdeutlichen wie falsch hier tight sein ist.

      Es wär mal ganz interessant zu simulieren, was man callen dürfte wenn man die Edge brücksichtigt. Ich geh mal von 45% +/- 5% aus, das wär auch meine Callingrange.
      du hast den rake vergessen.
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      Original von alterego
      Original von NamenIos
      Damit minimierst du den Fehler den dein Gegner macht, tolle Taktik. Bei 20bb hat anytwo pushen dann nur noch -1bb Erwartungswert. Wenn du keine Edge berücksichtigst müsstest du mit 56% callen und dein Gegner hätte über -9bb Erwartungswert, um mal zu verdeutlichen wie falsch hier tight sein ist.

      Es wär mal ganz interessant zu simulieren, was man callen dürfte wenn man die Edge brücksichtigt. Ich geh mal von 45% +/- 5% aus, das wär auch meine Callingrange.
      du hast den rake vergessen.
      Rake zahlst du beim Headsup SNG vorher. Im SNG selbst gibts keinen Rake.

      Im SnG zählt es nur deine Gewinnchance zu maximieren. Daher auch der letzte Absatz. Der erste Absatz war, dazu da um aufzuzeigen wie extrem es ist nur knapp 20% zu callen.