Katze + Wohnung = ?

    • cardfighter09
      cardfighter09
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 508
      So, meine Freundin will für ihre Wohnung umbedingt eine junge Katze, das Objekt der Begierde wird aber auch bald 8 Wochen alt.

      -Ist es möglich eine Katze in einer 40 m²
      Wohnung im 1. Stock halbwegs artgerecht zu halten?

      -Muss man den Balkon abdichten?

      -Die junge Katze wird bereits seit 2-3 Wochen mit ihrer Mutter rausgelassen, habe gelesen dass sie sich dann schwerer als Wohnungskatze sich anpassen wird?

      -Was kostet so ne Katze ca. im Monat ? :)

      Bin selbst sehr zwie gespalten, bei mir hätt ich keine lust drauf, aber vielleicht könnt ihr mir ja meine Fragen beantworten :)

      edit: Es ist nen Kater...
  • 11 Antworten
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      katze die einmal draussen war kann man niemals als hauskatze halten. evtl. reicht ausbruch sicherer balkon wenn sie nur so früh die natur kennt, aber das müsst ihr testen und euch im notfall trennen
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Eine Katz, die es gewohnt ist rauszugehen auf 40qm einzusperren? Find ich nicht gut.
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.082
      Original von cardfighter09
      So, meine Freundin will für ihre Wohnung umbedingt eine junge Katze, das Objekt der Begierde wird aber auch bald 8 Wochen alt.

      Ich hoffe ihr ist klar dass die Katze so oder so mind. bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben sollte

      -Ist es möglich eine Katze in einer 40 m²
      Wohnung im 1. Stock halbwegs artgerecht zu halten?

      nein

      -Muss man den Balkon abdichten?

      ja

      -Die junge Katze wird bereits seit 2-3 Wochen mit ihrer Mutter rausgelassen, habe gelesen dass sie sich dann schwerer als Wohnungskatze sich anpassen wird?

      wtf? mit 6 wochen ist ein katzenbaby nichtmal annähernd genug geimpft um als freigänger rumzustreunen. Oder wird es nur unter aufsicht rausgelassen und kommt nicht weiter als auf die eigene wiese?

      Jedenfalls wird es imo schwerer die Katze dann drinzubehalten, hab jedoch keine erfahrung bei sowas


      -Was kostet so ne Katze ca. im Monat ? :)

      kommt auf dich an, wenn du billigfutter fütterst (wovon dir jeder züchter abraten würde) sicherlich nur 30-40€.
      Falls du mehr auf ernährung (gutes nass+trockenfutter) achtest, katzenstreu kaufst, spielzeug usw. kannst du locker 100-150€ pro monat einrechnen.
      Zusätzlich dann natürlich noch evtl. Tierarztkosten, die dir aber niemand vorraussagen kann


      Bin selbst sehr zwie gespalten, bei mir hätt ich keine lust drauf, aber vielleicht könnt ihr mir ja meine Fragen beantworten :)

      edit: Es ist nen Kater...
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      das wichtigste ist die Rasse! Gibt genug Rassen die problemlos als Hauskatzen gehalten werden können. Allein ist halt immer blöd, wenn man selbst tagsüber ausser Haus ist oder so.

      British Kurzhaar ist super süss und gut als Hauskatze geeignet.
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      ich würd schonmal alle möbel durch steinmöbel ersetzen.

      vor allem wenn's n kater ist.
    • ForTheLove
      ForTheLove
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 8.063
      Würde ne Katze auch niemals einsperren, die schonmal draußen war. Sehe da das größere Problem als in dem Platz.


      Holt euch ne Katze die noch nie draußen war.
      Nein anders, holt euch unbedingt min. ZWEI katzen, die noch nie draußen waren.
      Eine Katze alleine halten ist nicht gut, wenn sie nicht raus kann, stell dir vor du würdest nie einem anderen Menschen begegnen dürfen.

      Wir haben z.B. eine Ragdoll.
      Nur eine, weil der kleine vor einiger Zeit gestorben ist, und der große sich angesteckt haben KÖNNTE (kein eindeutiges Testergebnis möglich, lange Geschichte, Stichwort FIP für kenner), weswegen wir keine neue Katze dazuholen können...
      Aber ihm gehts jetzt sehr gut hier, zumindest wirkt er sehr zufrieden.



      Diese Rasse ist auch zu empfehlen, weil sie kaum raus darf, sie ist in der Regel so zutraulich, das ein fremder sie einfach mitnehmen könnte.
    • Nexuz74
      Nexuz74
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 1.383
      Das die Katze schon Freigang hat kommt mir auch äußert merkwürdig vor.
      Da sind Probleme fast schon vorprogrammiert.

      Würd mir ne reine Hauskatze holen, allerdings muss man bei Einzeltieren
      für ausreichende Beschäftigung sorgen
      Weiss nich ob tagsüber bei euch jemand zu Hause ist?


      Selbst mit Hochwertigem NassFutter und Streu etc. wirds bei uns
      für 2 Katzen nicht mehr als 90 Euros pro Monat.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680

      -Was kostet so ne Katze ca. im Monat ? :)

      kommt auf dich an, wenn du billigfutter fütterst (wovon dir jeder züchter abraten würde) sicherlich nur 30-40€.
      Falls du mehr auf ernährung (gutes nass+trockenfutter) achtest, katzenstreu kaufst, spielzeug usw. kannst du locker 100-150€ pro monat einrechnen.
      Zusätzlich dann natürlich noch evtl. Tierarztkosten, die dir aber niemand vorraussagen kann

      [/quote]150 ist total übertrieben wenn du die nicht grad mit hummer fütterst, 50 sollte locker reichen.Tierarzt kann teuer werden und da sollte mann immer ein paar 100 übrig haben.

      wenn schon nen wohnungskatze dann sollten es 2 sein.
      ..und immer im auge haben das man sich für ca. 15 jahre bindet.mal spontan ne woche in urlaub ,umziehen, 2tage nicht nach hause kommen ist spontan nicht mehr drin.

      drum prüfe wer sich lange bindet ;)
    • cardfighter09
      cardfighter09
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 508
      der potentielle Kater (Einzelkind) steht ja schon fest (x-beliebiger Mischling) weil er von bekannten und gleichzeitig super "süß" ist ......, er geht mit seiner Mutter immer in den Vorgarten (Seitenstraße einer Spielstraße), das Impfen wird jetzt gerade erst von den Besitzer wohl . nachgeholt ( 8 Wochen).


      aber wenn ich das richtig verstehe, dass es sowiso recht hoffnungslos ist, den Kater als Wohnungskatze zu halten, wenn er schon viel draußen war, dann muss man den wohl abschreiben.

      naja, wohne ja nicht bei ihr, bin auch eher dagegen, aber sie will meine zustimmung

      insgesamt wohl ne easy decision hmmm :s_grin:
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.076
      Ne Katze, die bereits rausgelassen wurde, sollte sie wirklich nicht einsperren. Finde btw 40m² schon arg knapp bemessen an Platz. Generell sagt man sowieso, dass man bei reiner Wohnungshaltung zwei Katzen nehmen sollte, damit die sich auch miteinander beschäftigen können, da Mensch wohl kaum immer da ist. Balkon einnetzen wäre imo ne gute Sache, bei nem Sturz ausm 1. Stock wird sie sich zwar vermutlich wenig tun, aber wer weiß, wie sie erstmal in Freiheit reagiert (Autos unzo). Aber meist würde sie wohl einfach veränstigt unterm Balkon sitzen bleiben.
      Und überlegt mal, ob ihr nicht zwei der vielen Tierheimkatzen ein Zuhause geben wollte. Ich weiß, ich weiß, alle wollen immer Kitten, aber da würdet ihr wirklich was Gutes tun.

      €: Afaik sollten Katzenkinder auch erst ab der 12. Woche von der Mutter getrennt werden.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      deine freundin muss sich dann auf ca. 16 jahre binden, das sollte sie bedenken.
      Hat sie jemanden der auf die tiere aufpasst wenn sie in urlaub fährt?