Cash Game und MTTS stats

    • Uwe30
      Uwe30
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2010 Beiträge: 40
      Hallo liebe Pokerstrategy Gemeinde,

      spiele seit einiger Zeit Cash game und MTTS wollte hier mal meine Stats reinstellen um um eine Bewertung und um eventuelle Verbesserungsvorschläge zu bitten

      Cash Game:

      Hands 5238, bb/100 7.83, VPIP% 21.8, PFR% 3.9, 3Bet% 0.4,
      WTSD% 22.6, W$SD% 56.7, Agg 3.30, AGG% 32.1, Flop Agg 3.51, Steal 8.4

      FR, lvl NL4 bis NL30


      MTTS:

      Hands 9410, bb/100 -1.57, VPIP% 16.7, PFR% 4.5, 3Bet% 2.3,
      WTSD% 30.2, W$SD% 56.8, Agg 3.23, Agg% 22.0, Flop Agg 3.27, Steal 9.2

      Danke für eure Hilfe und Tipps
  • 3 Antworten
    • RJEwing
      RJEwing
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.548
      Du solltest dazuschreiben:

      -Welche cashgames?
      - limit?
      -FR oder SH?

      deine stats bei MTTs sagen mal garnichts aus, weil sie nicht für einzelne blindlevels gefiltert sind... In verschieden Phasen spielt man unterschiedlich und hat entsprechend unterschiedliche stats...




      Allerdings:

      zu:
      VPIP% 21.8, PFR% 3.9


      Egal welches Limit und welche Art Poker du spielst. Das sind Stats, mit denen du nur Verlust machen kannst. Viiiiiiel zu passiv! Du callst preflop viel zu viel und raist viel zu wenig!

      Solltest Grundlagen pauken.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hallo Uwe30,

      als NL Laie kann ich dir schonmal sagen, das du viel zu wenig raist und da du vermutlich FR spielst, dein VPIP auch zu hoch ist. Halte dich an die Charts.

      Ich verschiebe den Thread mal ins NL STrategieforum, wo dir sicherlicher besser dabei geholfen werden kann.

      Wie RJEwing schon sagt, sind die MTT Stats überhaupt nicht aussagekräftig.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Hallo Uwe30,

      ich bin jetzt mal ganz ehrlich zu dir und gebe dir eine Einschätzung wie ich deine Stats interpretieren würde, wenn du als Mitspieler am Tisch sitzt. (zumindest fürs Cashgame, von Turnieren habe ich keine Ahnung)

      Du spielst ungefähr 20% deiner Hände, allerdings sehr passiv. (du erhöhst nur mit 4% deiner Hände). D.h. wenn du erhöhst, dann hast du sehr wahrscheinlich eine sehr starke Hand und ich kann sehr einfach gegen dich spielen (da du nur sehr wenige mögliche Hände halten kannst).

      Wenn ich erhöht habe, dann reraist du das nur in 0.4% der möglichen Fälle. D.h. für mich, dass du dort höchstwahrscheinlich nur mit absolut starken Händen unterwegs bist und ich dementsprechend wieder einfach gegen dich spielen kann.

      Du gehst relativ selten an den Showdown (22 WTS), dafür gewinnst du sehr oft am Showdown. Das ist für mich eigentlich ein Zeichen, dass man dich relativ gut bluffen kann, da du nur mit sehr starken Händen an den Showdown gehst.


      Dadurch das du Preflop viele Hände nur openlimpst oder callst hast du Postflop fast nie die Initiative und kannst selten den Pot mit einem Bluff/Semibluff einstreichen.

      Ich denke gegen sehr schwache Gegner kann man so eine Strategie vielleicht mit Erfolg spielen, sobald du aber an Gegner gerätst die wissen wie man andere Gegner ausspielt wirst du viel Geld verlieren. (das wird spätestens ab NL100 der Fall sein)

      Die Strategie die hier gelehrt wird und auch von vielen als relativ profitabel eingeschätzt wird ist eine Strategie die darauf aufbaut, dass man vor dem Flop aggressiv vorgeht. Dies hat 2 Gründe:

      i) man baut mit seinen starken Händen direkt einen großen Pot auf

      ii) man übernimmt die Setzinitiative und bereitet mögliche Bluffs vor


      Dadurch weiss der Gegner in der Regel nie so richtig, ob er grade gegen eine schwache oder gegen eine starke Hand spielt. Wenn du erhöhst, dann weiss der Gegner das sofort (sofern er darauf achtet).

      Dieses Vorgehen findet dann auch nach dem Flop statt. Somit weiss der Gegner im Prinzip nie, ob wir grade eine schwache Hand spielen oder eine starke Hand halten.

      Abhängig von den Gegnern nimmt man natürlich Anpassungen vor. (es gibt Gegner die achten auf überhaupt nichts und callen mit jedem Treffer einfach runter, die blufft man dann natürlich seltener, dafür kann man Hände setzen die ansonsten nicht ausbezahlt werden)

      Ein guter Einstieg ist unsere Strategiesektion, ansonsten gibt es gute Videos für Anfänger. Schau dich dort doch mal um. Wenn du noch Fragen hast, dann werde ich sie dir sicher beantworten.