Swings auf Rush NL 25, NL 50 Full Ring

  • 6 Antworten
    • Gallagher
      Gallagher
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 3.948
      Wenn du nicht gerade vollständig tiltresistent bist, empfehle ich 35-40 Buy-Ins.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Da du dauerhaft gegen unkown spielst wird deine Edge wahrscheinlich relativ klein sein. (der Rake tut sein übriges auf den Micros).

      Daher wirst du wahrscheinlich mit sehr großen Swings konfrontiert werden. Ich empfehle daher kein Rushpoker zu spielen als Bankrollaufbau, wenn du keine Lust hast unter Umständen von aussen Geld einzuzahlen oder bereits genug Reserven hast. (der Risk of Ruin ist größer aufgrund der geringeren Winrate und der höheren Varianz)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Ghostmaster
      Da du dauerhaft gegen unkown spielst wird deine Edge wahrscheinlich relativ klein sein. (der Rake tut sein übriges auf den Micros).

      Daher wirst du wahrscheinlich mit sehr großen Swings konfrontiert werden. Ich empfehle daher kein Rushpoker zu spielen als Bankrollaufbau, wenn du keine Lust hast unter Umständen von aussen Geld einzuzahlen oder bereits genug Reserven hast. (der Risk of Ruin ist größer aufgrund der geringeren Winrate und der höheren Varianz)
      Das muss ich verneinen. Wenn man Rush mit Holdem Manager spielt, bei dem das HUD ja seit einiger Zeit, wie beim allen anderen Tischen funktioniert, dann hat man sehr wohl eine Edge, vor allem auf den Micros. Die Gegner sind nicht mehr unknown und der große Vorteil ist, das es keine Tischdynamik bzw. großartige Histories zwischen den Gegnern gibt, weil man ja immer wieder an einem anderem Tisch in einer anderen Position sitzt.

      So kann man sich gegen jeden Spieler entsprechend anpassen, denn bei den großen Zahlen an Händen kommt ziemlich schnell eine Samplesize zusammen, die aussagekräftig genug ist um profitabel zu spielen (blinds stehlen, Fische erkennen, Conti ja oder nein, Set Value ja/nein, light 3-betten, usw.).

      Ich denke durch das HUD kann man die Varianz schon etwas schmälern und die Winrate enorm erhöhen, weil die regulären Microstakes Spieler sowieso nur ihr Standardding durchziehen und die Fische die gleiche Sch.... zusammendonken wie an den normalen Tischen.
    • pappenheimer
      pappenheimer
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 16.788
      im allgemeinen stimmt es schon, dass im rush die edge kleiner ist als im normalen ringgame. dadurch wird die varianz logischerweise gepusht. was aber viel mehr zum tragen kommt, ist die tatsache, dass du die varianz in viel kürzerer zeit erlebst, wodurch die swings "heftiger" vorkommen als sie es in wirklichkeit sind.
    • Adstriker87
      Adstriker87
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 4.848
      und was ist der vorteil, wenn es keine tischdynamik und keine history? gerade daraus sollte man doch seine edge gegen den typischen masstablenden breakeven reg auf den micros ziehen...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dazu muss man deren Strategie aber auch erstmal exploiten und ich glaube es gibt hier so gut wie keine Anfängerstrategie die sich mit dem exploiten von Regulars beschäftigt.