Micros unschlagbar für mich?!

    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.361
      Ich donke jetzt seit Ewigkeiten auf den Micros rum und komme keinen Schritt vorwärts und mache keinen zurück.

      Ich denke mal ich habe einige Leaks, aber es ist doch einfach so:

      Ich spiele jeden Tag zig Hände um mal einen Stack oder 2 up zu sein.

      So wie eben grade auch wieder. Stack up weil ich AUSNAHMSWEISE mal ein preflop ai mit AK vs A2 gewonnen habe.

      Danach suckt mich natürlich erstmal KQ aus (me AK) um danach auf einem 26QJ9 Board und Set 9er vs KT zu runnen.

      Srsly ich weiß einfach gar nicht was ich machen soll, so geht es seit tausenden Händen. Das höchste der Gefühle war mal ein Limitaufstieg auf NL10 wo ich nach einer Setup und Suckoutshow wieder auf NL4 runterdurfte.

      Ich arbeite an meinem Spiel, bewerte Hände mit (die in 90% der Fälle auch vom Bewerter so gesehen werden), spiele keine unnötigen Moves or whatever und hab auch den Tilt weitestgehend im Griff. Ich versteh einfach nur nicht warum ich so viele Preflop all ins gegen dominierte Hände verliere.

      Freue mich schon auf Longterm Samplesize bla...
  • 64 Antworten
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Echt schade man!
    • darkalot
      darkalot
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2009 Beiträge: 85
      Hier haste deine longterm-samplesize: Ein paar tausend hände sind nix, gar nix. 100k hände sind fast nix, eine million hände sind was, zehn million hände sind viel. :s_cool:
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      du bewertest hände mit.....vlt wäre es mal klug, selber hände einzustellen, oder wolltest du das damit ausdrücken?
    • ruedi8
      ruedi8
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 729
      Du bist nicht allein...............
    • Stocki91
      Stocki91
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 944
      Longterm Samplesize blablabla.
      Im Ernst: Freu dich wenn du gegen dominierte Hände Preflop AI kommst, denn genau diese Zahlen dich longterm aus. Mach dir ein Fähnchen an den Gegner mit: "Geldquelle" und gut ist :D
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 3.946
      Original von Gamma85
      Echt schade man!
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.361
      Original von sportsgeist
      du bewertest hände mit.....vlt wäre es mal klug, selber hände einzustellen, oder wolltest du das damit ausdrücken?
      Ein Mix aus beidem.

      Hauptsache 2399. Post SimplePlan :)
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      wer die micros nicht beaten kann (ich spiele atm auch nl10), der hat einfach noch massive leaks, sei es spieltheoretischer oder psychologischer natur. die edge sollte dort durch gutes spiel so groß sein, dass varianz als faktor zwar bleibt, aber keinen so großen einfluss auf die winrate haben sollte wie bei einem 2bb winner auf den midstakes.
      such dir leute für 2u2 coachings, die besser(!) sind als du, organisier dir e-books, nimm mal ein video auf, etc. immer am ball bleiben. die micros sind zwar tougher geworden aber > 10bb/100 ist easy machbar
    • TuzzuT
      TuzzuT
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 268
      http://fold4value.blogspot.com/2007/06/varianz.html
    • Bartmannn
      Bartmannn
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2005 Beiträge: 2.305
      Hast auch mein Beileid!

      Aber mach dir da mal nicht zu viele "Sorgen", das passiert einfach vielen mind. einmal.

      Hatte Mai/Juni so eine Phase, wo ich fast jedes AI mit AA, verloren hab oder mit KK grundsätzlich in AA lief.
      Das zehrt mächtig an den Nerven und man stellt plötzlich sein gesamtes Spiel in Frage.

      Plötzlich fängt man an, mit AK aus frühen Positionen zu limpen, weil man "WEIß", dass man eh wieder verliert... Mich haben diese 5 Wochen all mein "Poker-Selbstbewusstsein" gekostet und ich habe dadurch noch weniger Pots gewonnen.

      Mein Tipp: Mach ein paar Tage Spielpause, schau dir vielleicht entscheidende Hände noch einmal an, ob du dort Leaks finden kannst, wiederhole evtl. noch etwas Theorie und dann starte einfach "neu" mit einem "besseren" Mindset.


      Bei mir hats funktioniert. Habe am Anfang dann weniger Tables gespielt und mir so langsam das Selbstvertrauen zurück geholt, nachdem diese "Bad Beat Phase" zu Ende war.
      Ich denke, das sollte dir auch gelingen.


      Wünsche dir viel Glück dafür!
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      http://www.pokervariancesimulator.fr/

      hier kannste selbst anschauen wie sehr sich die winrate auf die varianz auswirkt
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.361
      Kamen ja doch noch etwas kreativere Antworten wie ein gequotetes "Echt schade man" :)

      Hab ein paar mal nen Kollegen zuschauen lassen der NL25 spielt, ist zwar kein Highskiller aber schlägt auch locker NL50.

      Er meinte dass mein Spiel von grundauf eigentlich ziemlich solide ist (Betsizes, Position achten, 3bet Spots etc etc).

      Es ist auch nicht so dass ich mich in crying calls level mit top2 gegen mögliche 1card str8 und villainpushes o.ä.

      Naja ich werd mal weiter am Ball bleiben und hoffen dass es sich langsam bessert.

      Es ist bei mir einfach so, dass ich eine Stunde spiel für ~ nen Stack Up ohne ein Preflop AI, dann mein erstes gegen random fish mit KK vs AQ, ausgesuckt werde und dann halt die Session wieder BE ist.

      Dann kommen noch solch eleganten Hände dazu wie AA auf nem ATT Board vs Quads zu shippen fürn 400BB pot....

      Naja genug geheult ich mach mal weiter^^
    • nathe
      nathe
      Silber
      Dabei seit: 27.01.2009 Beiträge: 1.199
      Original von Mofatoy
      Es ist bei mir einfach so, dass ich eine Stunde spiel für ~ nen Stack Up ohne ein Preflop AI, dann mein erstes gegen random fish mit KK vs AQ, ausgesuckt werde und dann halt die Session wieder BE ist.
      kommt mir so vor ,als würdest du teilweise darauf aus sein ein ausgeglichenes/positives Ergebnis am Ende einer Session haben zu wollen!?
      Falls das so ist, versuch dich mal daran zu halten während einer Session nicht zu schaueen, ob du grade im + oder - bist.

      War/ist auch eines meiner größten Leaks!

      PS: hast du das Buch "Das Poker Mindset " schon gelesen?Wenn nicht,dann mach das auf jeden Fall!Ist sehr lehrreich!
    • TuzzuT
      TuzzuT
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 268
      its one big session
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.361
      Original von nathe
      Original von Mofatoy
      Es ist bei mir einfach so, dass ich eine Stunde spiel für ~ nen Stack Up ohne ein Preflop AI, dann mein erstes gegen random fish mit KK vs AQ, ausgesuckt werde und dann halt die Session wieder BE ist.
      kommt mir so vor ,als würdest du teilweise darauf aus sein ein ausgeglichenes/positives Ergebnis am Ende einer Session haben zu wollen!?
      Falls das so ist, versuch dich mal daran zu halten während einer Session nicht zu schaueen, ob du grade im + oder - bist.

      War/ist auch eines meiner größten Leaks!

      PS: hast du das Buch "Das Poker Mindset " schon gelesen?Wenn nicht,dann mach das auf jeden Fall!Ist sehr lehrreich!
      Poker Mindset hab ich gelesen, ich gucke auch nicht während der Sessions ob ich im + oder - bin (hab ich mir abgewöhnt). Sowas fällt mir dann nachher auf wenn ich im HM meine Hände durchgucke...
    • Kniffer
      Kniffer
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2009 Beiträge: 203
      Original von Mofatoy
      [...]So wie eben grade auch wieder. Stack up weil ich AUSNAHMSWEISE mal ein preflop ai mit AK vs A2 gewonnen habe.

      Danach suckt mich natürlich erstmal KQ aus (me AK) [...]
      Bin ich der einzige der früh gelernt hat, das man AK selten preflop profitabel AI stellen kann, wenn man BSS spielt? Soll nun keine Kritik sein, aber ich persönlich würde alleine das schon als mächtiges Leak bezeichnen. Aber kenn halt auch die Hintergründe zu den Händen nicht, wo du es entsprechend so gespielt hast.

      So, nun aber erstmal hi ;)

      Auf ein paar wenige Hände kannst du, wenn es halt schlecht läuft, wirklich einiges down sein oder einfach BE spielen. Da bleibt einem wohl nichts anderes als sich intensiv mit der Materie auseinander zu setzen, nach Möglichkeit aktiv mit anderen gewisse Dinge zu diskutieren (wie du es zB in den HBF offenbar machst). Möchte hier nun auch nicht über die HBF herziehen, aber finde oft kommt es da eben auch nicht zu entsprechenden Diskussionen die dein Spiel verbessern. Du kriegst zwar oft gesagt was die beste Line ist, aber nicht was spezifisch der Hintergrund dafür ist und wie schnell die "optimale" Line in diesem Spot in einem anderen schon wieder vollkommen falsch ist. Daher finde ich aktive Diskussionen einfach besser. Für solche Zecke gibt es zB auch gute Videos, wo du mindestens 2 erfahrene Spieler hast die halt jeweils über ihre Meinung zu einer Situation diskutieren. Oder man kann ja auch die Live Coachings hier bei PS schauen. Dort kann man dann auch gleich selbst Fragen zu spezifischen Situationen stellen. Wenn man sich einfach selbst aktiv Gedanken macht, nebenebei weiter Erfahrung beim selber pokern sammelt sollte das schon irgendwann besser werden. Ist halt ein Geduldsspiel.
      Selbst wenn du ein Limit beat hast kannst du auch einfach total schlecht runnen und mal eben 5 Stacks under EV sein. Erst recht, wenn man AK preflop AI stellt, weil es natürlich super Varianzreich ist und oft vermutlich sogar -EV. Ich mach solche Späße höchstens, wenn ich in gamble Laune bin und gegen einen 100/80/65 Fish spiele oder gegen einen Typen auf Tilt der die letzten 8 Hände alle AI geopenshovt hat^^ Und auch da passiert es dir natürlich, das du mit TT pre AI gamblest und der Tilt Spieler wacht in seiner 9ten Hand AI hintereinander eben mit AA auf ;)

      Daher Geduld haben und an sich selbst arbeiten^^
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      Original von Kniffer


      Bin ich der einzige der früh gelernt hat, das man AK selten preflop profitabel AI stellen kann, wenn man BSS spielt? Soll nun keine Kritik sein, aber ich persönlich würde alleine das schon als mächtiges Leak bezeichnen. Aber kenn halt auch die Hintergründe zu den Händen nicht, wo du es entsprechend so gespielt hast.

      es ist eher umgekehrt: spots, in denen man mit AK preflop nicht profitabel shoven kann, sind selten. es gibt idr einfach soviel deadmoney anzugreifen, dass die kombination aus EQ und FE das ganze zu einem +ev spot werden lässt. ein all in callen ist natürlich etwas anderes. da spielt FE keine rolle und EQ ist der maßgebliche faktor.
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 3.946
      Original von Mofatoy

      Hauptsache 2399. Post SimplePlan :)
      Danke, 95% wohl nur durch Aktivität im Handbewertungsforum

      Denke das ist das Einzige was einen wirklich nach vorne bringt,

      solltest dort auch mal anfangen Hände zu bewerten und eigene zu posten

      ;)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      man kackt auf NL10 halt auch ziehmlich hart am rake ab. sind halt auch 14bb/100 oder so für alle.