Texas Calculatem

    • Mr.Snood
      Mr.Snood
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 5.352
      Hab mal versucht Korn's Buchempfehlungen im eMule zu finden, dabei bin ich auch auf ein interessantes rar-Archiv mit dem Titel "The Intelligent Guide to Texas Hold em Poker including Online Poker Secrets" gestoßen.
      Neben dem Buch "The intelligent guide to Texas Hold em by Sam Braids" befand sich auch das Programm "Texas Calculatem" in dem Archiv + Serial (http://www.calculatem.com/).
      Das Programm fängt den PokerParty traffic ab und analysiert so eure Gewinnchance und gibt Vorschläge a la "Ceck or Fold".
      Ich denke, dass Programm ist zum lernen sehr geeignet, da man damit spielend lernt zB. die Stärke der Starting Hands besser einzuschätzen, oder auch im Midgame die "wahrscheinlich" richtigen Entscheidungen zu treffen...
      Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es überhaupt erlaubt ist, solche Kalkulatoren nebenher laufen zu lassen?



  • 7 Antworten
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      1. glaube nicht, dass sie erlaubt sind.
      2. man lernt nicht selbst zu denken, wenn man immer schaut, was das Prog vorschlägt.
      3. IMO is das wie Maphack...

      ergo würde ich die Finger von lassen...

      :spade:
      shol
    • exlka
      exlka
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 919
      das ist sicher kein maphack
      es ist eher ein spezieller taschenrechner, der halt mitliest

      bringt allerdings nicht viel
      lieber allein spielen

      ausserdem ist die starting hand einschätzung etwas zu loose
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Original von Mr.Snood
      Hab mal versucht Korn's Buchempfehlungen im eMule zu finden, dabei bin ich auch auf ein interessantes rar-Archiv mit dem Titel "The Intelligent Guide to Texas Hold em Poker including Online Poker Secrets" gestoßen.
      Neben dem Buch "The intelligent guide to Texas Hold em by Sam Braids" befand sich auch das Programm "Texas Calculatem" in dem Archiv + Serial (http://www.calculatem.com/).
      Das Programm fängt den PokerParty traffic ab und analysiert so eure Gewinnchance und gibt Vorschläge a la "Ceck or Fold".
      Ich denke, dass Programm ist zum lernen sehr geeignet, da man damit spielend lernt zB. die Stärke der Starting Hands besser einzuschätzen, oder auch im Midgame die "wahrscheinlich" richtigen Entscheidungen zu treffen...
      Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es überhaupt erlaubt ist, solche Kalkulatoren nebenher laufen zu lassen?




      VORSICHT! Solche Programme sind nicht erlaubt und werden von PartyPoker und PokerStars sehr erfolgreich detected.

      Ausserdem sind sie nie langfristig besser als ein Durchschnittsspieler!
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von exlka
      das ist sicher kein maphack

      stimmt. ist es nicht. aber ich sagte auch "wie maphack", also gewisse ßhnlichkeiten besitzend. Und damit meine ich ja nicht unbedingt die Eigenschaft die es einem ermöglicht die Karten zu sehen (auf englisch ist der Satz nich so schön 2-deutig 8) ). Ausserdem heisst das "IMO" davor, dass der darauf folgende Text meine subjektive Meinung wiedergibt. Dass heisst nicht, dass es den Fakten entsprechen muss, oder gar deiner Meinung.

      so genug klug geschissen :]

      :spade:
      shol
    • moritz12345
      moritz12345
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2005 Beiträge: 6
      ich denke das es zum lernen wirklich gut geeignet ist allerdings sollte man es nicht den traffic abfangen lassen sondern es manuell bedienen wenn man sich unsicher ist
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      ich will dich damit nicht beleidigen/diskriminieren oder sonstwas, aber:
      Erklär mir mal bitte, wie man Kopfrechnen lernen soll, wenn man alles in eine Art "Taschenrechner" eingibt?
      thx

      :spade:
      shol
    • exlka
      exlka
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 919
      es gibt aber oft die selben konstellationen
      zB pair gegen 2 overcards
      oder flushdraws nach dem flop
      nach ner weile muss man gar net mehr hinschauen um zu wissen mit welcher wahrscheinlichkeit das Pair gewinnt oder der Flush zu stande kommt. Ein gewisser Lerneffekt ist also da.
      Der Nachteil besteht aber darin, dass du % Angaben bekommst, die du erstmal ins Format x:1 umrechnen musst.
      Zugegen trivial, aber trotzdem ein Faktor vor allem wenn man
      mehrere Outs hat, die dort Einzeln aufgeslistet werden (also zB wahrscheinlichkeit für ein set, straight und fullhouse) die du dann überschlagen musst.
      Deswegen ist es definitv besser die Outs einfach zu zählen.
      Und wie oben schon erwähnt das Prog ist Preflop zu loose, und Post Flop nichtmal wirklich genau.
      Multitabling kannste damit sowieso vergessen, weil es nie weiss wo du gerade bist.

      Ich hab das Programm nach 2 Tagen wieder gelöscht. Und bin seitdem besser.