Rechtsberatung ebay Humax

    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Benötige Hilfe/Ratschlag zu folgendem Sachverhalt:

      Ich habe mir um meinen 23" LCD Monitor zum Fernseher aufzurüsten von Ebay (privat Person) einen Humax 2000c HDTV-Receiver gekauft. Dieser hat ein Sky Label + Anleitung.

      Es lag eine aktuelle Rechnung (18.08.10) bei. In der Rechnung wird von einem Mietgerät gesprochen und von einer Smart Card.
      Darüber hinaus habe ich anstatt des 2000c den 3000c erhalten. Ist wohl das nachfolge Modell.

      Ich bin im Augenblick nicht unzufrieden, habe nun mind. drei HDTV Sender (ARD,ZDF,ARTE). Und sämtliche anderen Programme die mein Anbieter einspeist. Ich bin kein Sky Kunde und möchte das auch nicht werden.

      Habe ich mich mit dem Kauf strafbar gemacht möchte ich von euch wissen? Durfte mein Verkäufer diese Ware veräußern oder ist sie Eigentum von SKY?

      Was ist meine Line?

      edit: 103 € Kaufpreis
      edit2: Das Rechnungsdatum ist jünger als das Ende der Auktion.
  • 19 Antworten
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Du musst ins Gefängnis, schätze 4 Monate und 2 Wochen.

      Wenn es sich um ein Mietgerät handelt ist es Eigentum von Sky, logisch oder? Denk doch einfach mal nach bevor Du hier so sinnlose Fragen stellst. Niemand hier kennt die Rechnung, den Vertrag, die AGB (die in der Regel auf der Rückseite einer Rechnung stehen) oder andere Details.

      Warum fragst Du nicht den Verkäufer und/oder Sky anstatt hier einen Thread zu erstellen? Oder ist Mama noch arbeiten und Du kannst sie gerad nicht um Hilfe fragen?
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Gibt es diese Receiver ausschließlich als Mietgerät oder kann man die auch auf normalem Wege kaufen?
      Wusstest du zum Zeitpunkt des Kaufes, dass es sich um ein Mietgerät handelt?
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      ... und wenn Du dann ein wenig nachgedacht hast kannst Du auch auf die Idee gekommen sein das der Verkäufer einen anderen nicht-Sky Receiver mit seiner vertraglichen Smart-Card verwendet und somit den von Sky gestellten Receiver nicht benötigt und ihn daher veräussert.

      Ist sicherlich von Sky aus gesehen nicht gestattet, sofern es sich um ein Mietgerät handelt und dieses regulär zurückgegeben werden muss/soll nach Vertragsende.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @glücksfisch
      sind wir doch mal ehrlich, neben dir sehen alle anderen dumm aus.

      @all
      ich möchte das gerät behalten. dafür muss ich aber eigentum
      über die sache erhalten. gibt es noch quallifizierte meinungen zum thema.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @Gluecksfisch
      Du verstehst leider den Inhalt der Frage nicht. Alle relevanten Informationen sind gepostet. Nun könnte ein langjähriger Sky(Premiere)-Kunde und oder ein RA/Polizeibeamter klare Aussagen treffen.


      - Privatverkauf über ebay
      - Leihgerät von Sky lt. Rechnung
      - Vor dem Kauf war mir das nicht bekannt

      1.Ist der Besitzer auch Eigentümer mit allen Rechten?
      2.Kann nach zwei Jahren Sky gegen mich Ansprüche geltend machen. Wenn der Verkäufer ihm meine Daten nennt?
      3. Wenn ich jetzt weiss das der Verkäufer kein Eigentümer war, mache ich mich dann strafbar?
      4. Was mache ich nun am Besten. Das Gerät würde ich gerne behalten, aber nicht unter allen Umständen

      mfg
    • King233
      King233
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 71
      Antwort
      zu 2.) wenn es nur ein Leihgerät ist, bleibt es im Besitz von Sky, der Verkauf hat somit keine Gültigkeit, da der Verkäufer nichts verkaufen kann, was ihm nicht gehört.

      Evtl gibts aber ne Möglichkeit, dass der Verkäufer nach der Verleihfrist den Receiver von Sky abkauft (durch eine Restzahlung), dann würde der Verkauf natürlich nicht auffallen und du könntest das Gerät behalten.

      Wenn Sky aber das Gerät von ihm zurückfordert, er deine Daten nennt, dann können die sich ihr Gerät bei dir zurück holen.
      Du kannst dann dein Geld wieder vom Verkäufer zurückverlangen. ob er zahlt ist ne andere sache.

      zu 3.) strafbarkeit weiß ich nicht genau, aber wenn du angezeigt wirst, kann dir ja keiner nachweisen, dass du ne rechnung erhalten hast.... und wenn du keine hast, wusstest du nicht, dass es ein Leihgerät war
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @King233
      Danke für deine Informationen.
      Ich habe gerade mit der Sky Hotline telefoniert und der Agent hat mir gesagt ich bin auf der sicheren Seite.
      Schadensersatzansprüche stellt sky nur an den Mieter. Ich sehe das allerdings wie du. Der Verkäufer hatte nicht das Eigentum an der Sache und kann deshalb an mich nicht rechtsgültig verkaufen.

      Was würdest du machen. Ware zurückschicken oder das Gerät behalten. Der Agent hat mir zu meinem 103 € Schnäppchen gratuliert. Ist das aktuelle Gerät zu etwa dem halben Preis.
    • brom0815
      brom0815
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.505
      Am Besten zurückgeben dein Gewissen scheint so etwas nicht tolerieren zu können.
    • King233
      King233
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 71
      ich würds behalten, wenn sky dir gegenüber keine ansprüche stellt.
      wenn du noch den namen des mitarbeiters hast, der dir die info gegeben hat, wäre super, dann kannst du dich auf ihn berufen
    • xyz8000
      xyz8000
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 3.661
      Original von 2xess
      @King233
      Danke für deine Informationen.
      Ich habe gerade mit der Sky Hotline telefoniert und der Agent hat mir gesagt ich bin auf der sicheren Seite.
      Schadensersatzansprüche stellt sky nur an den Mieter. Ich sehe das allerdings wie du.
      Wenn du das Gerät behalten willst, dann lass dir das schriftlich bestätigen, damit du etwas in der Hand hast.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Original von King233
      Antwort
      zu 2.) wenn es nur ein Leihgerät ist, bleibt es im Besitz von Sky, der Verkauf hat somit keine Gültigkeit, da der Verkäufer nichts verkaufen kann, was ihm nicht gehört.

      Evtl gibts aber ne Möglichkeit, dass der Verkäufer nach der Verleihfrist den Receiver von Sky abkauft (durch eine Restzahlung), dann würde der Verkauf natürlich nicht auffallen und du könntest das Gerät behalten.

      Wenn Sky aber das Gerät von ihm zurückfordert, er deine Daten nennt, dann können die sich ihr Gerät bei dir zurück holen.
      Du kannst dann dein Geld wieder vom Verkäufer zurückverlangen. ob er zahlt ist ne andere sache.
      Falsch...

      Der Verkäufer hatte zwar kein Eigentum, OP konnte aber, wenn er vom fehlenden Eigentum des Verkäufers nichts wusste (bzw nicht nur wegen grober Fahrlässigkeit nicht wusste) gemäß 932 BGB gutgläubig Eigentum erwerben. Das wäre wohl hier der Fall. Insofern dürfte OP Eigentümer geworden sein.
      Daher kann Sky da auch nichts von OP zurückfordern. Die haben ihr Eigentum verloren. Sky bleibt dann nur noch, sich aus den relevanten Schadensersatzansprüchen zu befriedigen, die gegen den Verkäufer entstanden sind...
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      rofl was für antworten :heart: :heart: :heart:

      behalt das ding und wenn sky oder der verkäufer es zurück haben wollen, dann sagst dass das ding weggeworfen hast, weil kaputt. das wars dann. der verkäufer wird dafür zur rechenschaft gezogen
      hatte auf ebay auch einen geklauten pc gekauft, den ich hätte zurück geben müssen. aber da er im müll lag... ;)
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @Tezet @BackdoorBandit
      Danke!
      Ich behalte mein Schnäppchen. Habe gestern die Bundesliga auf ARD HD gesehen :heart:
      Hoffentlich hält er eine Weile, weil Garantie und Gewährleistungsansprüche kann ich nur schlecht geltend machen.

      Wobei, würde es wohl beim Hersteller probieren

      mfg
    • maximuswsv
      maximuswsv
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2010 Beiträge: 125
      ich will dir deine freude über dein schnäppchen nicht schmälern.
      was tazet sagt ist grundsätzlich richtig. ein gutgläubiger eigentumserwerb ist grundsätzlich vom nichtberechtigten möglich. sprich du kannst eigentum von jemanden erlangen, der selber gar keines hat, sondern nur besitzer ist.
      ABER! Du musst im Zeitpunkt des Eigentumserwerbs gutgläubig sein. Eigentum erlangst du nicht bereits durch den Vertragsschluss. Der Eigentumserwerb setzt eine Einigung über den Eigentumsübergang voraus und die Übergabe der Sache. Wahrscheinlich hat dir der Verkäufer die Sache nicht persönliche übergegeben, sondern per post geschickt. Das ändert aber nichts daran, dass du Eigentümer an dem Gegenstand erst wirst, wenn du es in Händen hältst und zu diesem Zeitpunkt, könnte man argumentieren, da die Rechnung ja in der Lieferung mit beilag, du aufgrund des ausdrücklichen Hinweis in selbiger als "Leihgerät" nicht mehr gutgläbig im Hinblick auf die Eigentümerstellung des Verkäufers warst.
      Nur sofern du nicht lastenfreies eigentum erlangt hast, kann sky sich (auch) an dich wenden. Hast du gutgläbig erworben, bist du aus der Nummer raus. Die Beweislast für deine Bösgläubigkeit trägt in diesem Fall sky, denn das Gesetz vermutet eine Gutgläubigkeit.

      Soweit klar?
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Original von maximuswsv
      ich will dir deine freude über dein schnäppchen nicht schmälern.
      was tazet sagt ist grundsätzlich richtig. ein gutgläubiger eigentumserwerb ist grundsätzlich vom nichtberechtigten möglich. sprich du kannst eigentum von jemanden erlangen, der selber gar keines hat, sondern nur besitzer ist.
      ABER! Du musst im Zeitpunkt des Eigentumserwerbs gutgläubig sein. Eigentum erlangst du nicht bereits durch den Vertragsschluss. Der Eigentumserwerb setzt eine Einigung über den Eigentumsübergang voraus und die Übergabe der Sache. Wahrscheinlich hat dir der Verkäufer die Sache nicht persönliche übergegeben, sondern per post geschickt. Das ändert aber nichts daran, dass du Eigentümer an dem Gegenstand erst wirst, wenn du es in Händen hältst und zu diesem Zeitpunkt, könnte man argumentieren, da die Rechnung ja in der Lieferung mit beilag, du aufgrund des ausdrücklichen Hinweis in selbiger als "Leihgerät" nicht mehr gutgläbig im Hinblick auf die Eigentümerstellung des Verkäufers warst.
      Nur sofern du nicht lastenfreies eigentum erlangt hast, kann sky sich (auch) an dich wenden. Hast du gutgläbig erworben, bist du aus der Nummer raus. Die Beweislast für deine Bösgläubigkeit trägt in diesem Fall sky, denn das Gesetz vermutet eine Gutgläubigkeit.

      Soweit klar?
      ... sky soll jetzt erstmal nachweisen, dass die Rechnung dabei war.
      [x] thread solved
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Spam entfernt. Falls ihr nichts zum Thema beitragen wollt dann postet bitte auch nichts. Kritik am allgemeinen Postingverhalten bitte ins Feedbackforum.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @maximuswsv
      Genial erklärt, vielen Dank!
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      maximum: da musst du dann aber genau in der Zeitfolge durchgehen und nicht nur ungefähr. :)

      Was du über Verpflichtungsgeschäft und Verfügungsgeschäft gesagt hast, ist vollkommen richtig. Der Eigentumsübergang ist vom Vertragsschluss zu trennen. Hier fände er, wie du auch schon gesagt hast, bei der Übergabe durch den Postboten statt. In dem Moment, in dem er das Paket annimmt und der Postbote wieder weggeht, ist der Übergang ja schon da. Da hat er schon Eigentum erlangt. Ob er dann 2 Minuten oder 2 Wochen nach Eigentumserwerb bösgläubig wird, ist da nicht mehr relevant.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      wenn man es ganz korrekt machen möchte, schreibt man den verkäufer an, dass man kein leihgerät gekauft hat und er unverzüglich die richtige ware liefern soll ;)

      aber da das nur stress bedeutet usw, einfach "welche rechnung?"^^