Dickster Downswing meiner SnG Karriere

    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      OK, ich weiß selbst nicht genau, was der Sinn dieses Posts ist, vermutlich habe ich einfach gesteigertes Kommunikationsbedürfnis, aber vielleicht fällt dem Einen oder anderen vielleicht ja was schlaues (und aufbauendes?) ein: Ich stecke gerade im fiesesten DS meiner bisherigen SnG Karriere, da ich allerdings sehr "Overbankrolled" spiele, und von daher keine Gefahr droht, will ich bisher noch nicht die Sorgenhotline nutzen, sondern lieber hier etwas rumphilosophieren. Zunächst die Zahlen: Meine ersten 460 Turniere (5+0.5$) spielte ich ITM 43,5% und eine ROI von 23,8%. Eigentlich wollte ich "nur noch eben" die 500 Tourneys rundmachen und dann das nächste Level angehen. - Die folgenden 50 Turniere spielte ich dann ROI - 34.5, ITM 22%. - Was mich knapp 20 Buy-Ins runter riss. X( Mich würde mal interessieren, wie eure Erfahrungen mit solchen Situationen aussehen: Ist das so viel wie es mir scheint? Angeblich reichen ja 30 Buy Ins um die niedrigen Limits zu spielen. Im Moment bin ich froh, über 200 zu haben ... Mein Problem ist, dass ich allmählich "weich in der Birne" werde und mich kaum noch traue, normal zu spielen: Ich habe in den letzten zwei Tagen nahezu jedes entscheidende All-In verloren: Wenn ich an der Bubble All in ging, war ich draußen. Mit Assen, mit Kings. Mit Trips am Flop. Scheissegal. Absurderweise galt umgekehrt: Wenn ich was gewinnen wollte, musste ich möglichst weit hinten liegen. Die besten Ergebnisse hatten dominierte schwache Könige, damit floppte ich gleich dreimal Straight. (Dafür flog ich mit AK jedesmal gegen eine solche raus.) Mit Kings habe ich in den letzten zwei Tagen nur einmal gewinnen können: Als ich mit ihnen in Rockets gerannt bin, da kam mein dritter King. Sprich: Das einzige, was momentan geht, sind Badbeats austeilen - leider nicht so gut wie welche kassieren. (Und ich werde allmählich paranoid: Wegen eines Rakebackdeals kontaktierte ich vor drei Tagen den Customer Support. Wahrscheinlich sind die sauer auf mich, und haben irgendeinen Schalter umgelegt ... :rolleyes: ) Irgendwelche guten Ratschläge? Das andere, was mich momentan beschäftigt, ist die Frage, welche Ausmaße das noch annehmen kann. Laut 2+2 sind DS von 30 BuyIns und mehr durchaus keine Seltenheit. Überlege, ne Pause zu machen. Stellvertretend für viele, viele Hände eine von heute morgen: Spaß mit Assen No Limit Holdem Tournament Blinds: t20/t40 9 players Converter Stack sizes: UTG: t1290 UTG+1: t1710 MP1: t1800 MP2: t1515 MP3: t1810 CO: t1410 Button: t1360 Hero: t1420 BB: t1185 Pre-flop: (9 players) Hero is SB with A:heart: A:diamond: 2 folds, [color:#cc0000]MP1 raises to t80[/color], 3 folds, Button calls t80 [color:aaaaaa](pot was t140)[/color], [color:#cc0000]Hero raises to t240[/color], BB folds, MP1 calls t160 [color:aaaaaa](pot was t420)[/color], Button folds. Flop: 4:club: 7:spade: Q:club: (t600, 2 players) [color:#cc0000]Hero bets t400[/color], MP1 calls t400 [color:aaaaaa](pot was t1000)[/color]. Turn: 4:heart: (t1400, 2 players) [color:#cc0000]Hero is all-in t780[/color], MP1 calls t780 [color:aaaaaa](pot was t2180)[/color]. River: Q:diamond: (t2960, 1 player + 1 all-in - Main pot: t2960) Results: Final pot: t2960 [color:#ffffff]MP1 showed Ac Qs[/color] [color:#ffffff]Hero showed Ah Ad[/color]
  • 24 Antworten
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von Absalon Die folgenden 50 Turniere spielte ich dann ROI - 34.5, ITM 22%. - Was mich knapp 20 Buy-Ins runter riss. X(
      keine panik. normal und kann noch viel schlimmer werden. über 20% roi seh ich longterm sowieso sehr sehr schwer haltbar. also bist du jetzt quasi erst aufs normal maß zurückgefallen. und ITM 43.5% ist auch sehr hoch. bei 2+2 hat mal jemand ausgerechnet, das 44% das absolute maximum ist was man THEORETISCH schaffen kann. Ich will dir jetzt kein Upswing für die ersten 460 einreden, aber gut gelaufen ists schon, oder. Hier drin hab ich auch einiges dazu geschrieben, wenns dich interessiert, kannst ja mal reinschauen.
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      alles mit einem ROI über 10 ist kein grund zum rumjammern. 20-30 buyin swings sind normal.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Also wenn es dich beruhigt, ich hab mit den 11$ SNGs nach dem auscashen mit einer BR von 300$ weiter gezockt und war in 1,5 Wochen bei 12$ (ja ich trotzdem nur die 11$ SNGs gezockt) wenn ich gepusht hab dann in AA KK oder AK jeder 3 outer hat getroffen hab mal kurze Zeit mitgezählt und von 15 coinflips 13 verloren usw. und nun ist die BR aber wieder total OK. Also nur MUT es wird auch wieder besser.
    • perfectturn
      perfectturn
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 4.050
      Könnte momentan auch an die Decke gehen. Hatte gestern 13 Buyins hintereinander verloren und die 2 Tage davor war es auch sehr durchwachsen... Hatte zu 90% (ok, vielleicht hohes subjektives Empfinden) die weit aus besseren Hände preflop! Aber das nützt halt alles nichts, wenn der Gegner alles trifft (seinen 3-Outer oder noch schlimmer seinen 2-Outer oder am allerschlimmsten seinen Runner-Runner-Flush bzw. Straight...)! Hab nahezu gegen jede dominated hand verloren, was einen schon in tilt-Nähe bringt! Heute wieder 5 Buyins hoch, wenigstens etwas.
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Erstmal Danke für eure Kommentare. :-) Vielleicht muss ich tatsächlich meine Ansprüche etwas zurückschrauben, fand +20% ROI eigentlich ganz ok so. :D Kleiner Nachtrag von heute Abend, aus der Serie: Spaß mit Assen. No Limit Holdem Tournament Blinds: t20/t40 9 players Converter Stack sizes: Hero: t2325 UTG+1: t1605 MP1: t1015 MP2: t1705 MP3: t1425 CO: t1030 Button: t1455 SB: t1470 BB: t1470 Pre-flop: (9 players) Hero is UTG with A:club: A:spade: [color:#cc0000]Hero raises to t120[/color], UTG+1 folds, MP1 calls t120 [color:aaaaaa](pot was t180)[/color], 4 folds, SB calls t100 [color:aaaaaa](pot was t300)[/color], BB folds. Flop: 5:diamond: 9:diamond: 5:spade: (t400, 3 players) [color:#cc0000]SB bets t400[/color], [color:#cc0000]Hero raises to t1000[/color], [color:#cc0000]MP1 calls all-in t895[/color], SB folds. Uncalled bets: t105 returned to Hero. Turn: 2:diamond: (t2590, 1 player + 1 all-in - Main pot: t2590) River: K:diamond: (t2590, 1 player + 1 all-in - Main pot: t2590) Results: Final pot: t2590 MP1 showed Ad Ah Hero showed Ac As MP1 gewinnt mit Runner-Runner Flush. Ich habe inzwischen weit über 100 000 Hände gespielt, aber sowas sickes war bis heute noch nicht dabei gewesen. Immerhin: Ich habe diese Hand überlebt und bin in dem Tourney am Ende zweiter geworden, erste profitable Session seit beginn des DS. Wenn die Nacht am tiefsten ...
    • kanalratte
      kanalratte
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.234
      Joa ich spiel die 11er nun seit 500 sng's in etwa breakeven Das ganze läuft in etwa so, dass ich mich in 100 stück so um die 200$ hocharbeite, um dann in den nächsten 30 wieder alles zu verlieren^^ so passiert gestern, nachdem ich schon kurz davor war endlich auf die 200er loszugehen, zack in 27 sngs nur 3 mal paid und schon war wieder ma alles im arsch :) Bin auch so langsam am verzweifeln aber ich zock gediegen weiter, was anderes kann man eh net machen ausser sein a-game bringen. Habe mir vorgenommen mich über die bad beats nicht mehr aufzuregen, auch wenn sie z.T. noch so sick sind. Nur wenn ich schlecht gespielt habe, dann könnt ich mich z.T. an die Wand knallen^^ Aber hey, jeder macht Fehler und ich seh atm echt net wo ich die 15% ROI, die man sicher machen kann liegen lasse, also einfach weiter versuche, irgendwann muss es mal klappen :)
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Original von Rennwurm über 20% roi seh ich longterm sowieso sehr sehr schwer haltbar. also bist du jetzt quasi erst aufs normal maß zurückgefallen. und ITM 43.5% ist auch sehr hoch. bei 2+2 hat mal jemand ausgerechnet, das 44% das absolute maximum ist was man THEORETISCH schaffen kann. Ich will dir jetzt kein Upswing für die ersten 460 einreden, aber gut gelaufen ists schon, oder.
      Hm, naja... Also die ersten 200 oder so sind wirklich gut gelaufen, da hatte ich ne ROI +3x%, danach ging die Rate langsam runter, hatte auch schon nen (kleineren) down dazwischen (so bei 12 Buyins). Insgesamt habe ich die nächsten 200 als eher "schwer verdientes Geld" erlebt - aber vielleicht waren meine Ansprüche zu hoch. Und da ich ziemlich viel Theoriearbeit mache und mich eigentlich für ziemlich gut halte (Ich weiß, das machen viele hier, aber nicht viele von meinen Gegnern an den Tischen ... :D ) gehe ich eigentlich schon davon aus, dass 20% haltbar sind. Laut 2+2 sollte man auf diesen BuyIns bis zu 25% ROI erreichen können, wenn man gut ist. Und das ist zumindest mein Anspruch. (Ich multitable übrigens kaum (2-3Tabling) um mich besser auf die Gegner einzustellen und nicht nur Schema F runterzuklicken. Du hast mal geschrieben, dass du sehr viel multitabelst - dann musst du da natürlich Abstriche machen.) Hinzu kommt, dass ich 9er Tische spiele, soweit ich weiß soll die Varianz da etwas geringer sein. - Und meine ITM-Quote muss da natürlich relativiert werden.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von Absalon Laut 2+2 sollte man auf diesen BuyIns bis zu 25% ROI erreichen können, wenn man gut ist. Und das ist zumindest mein Anspruch.
      ehrlich gesagt, ich glaube nicht das diese zahlen bei 2+2 zu den verschiedenen limits noch gelten. die zahlen sind erstellt worden als das onlinepokern noch in den startlöchern stand und jeder mal bissl "rumrepokert" hat, da hatte noch niemand irgend nen schimmer von icm und der spielweise die optimal ist. durch den pokerboom die letzten 2 jahre haben sich doch viele mit strategien auseinandergesetzt und sind besser geworden. will nicht sagen das da nur pros rumrennnen, ich mein ihr kennt sie alle, aber es is auch nicht mehr der fischtisch wie es am anfang wahrscheinlich mal war. nur meine meinung, ich behaupte auch nicht das sie richtig ist. aber ich hab auch niemanden gehört der gesagt hat, ich hab da und da 5000 sngs gespielt und bin noch bei 25%
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Original von Rennwurm
      Original von Absalon Laut 2+2 sollte man auf diesen BuyIns bis zu 25% ROI erreichen können, wenn man gut ist. Und das ist zumindest mein Anspruch.
      ehrlich gesagt, ich glaube nicht das diese zahlen bei 2+2 zu den verschiedenen limits noch gelten. die zahlen sind erstellt worden als das onlinepokern noch in den startlöchern stand und jeder mal bissl "rumrepokert" hat, da hatte noch niemand irgend nen schimmer von icm und der spielweise die optimal ist.
      Da weißt du mehr als ich. Soweit ich das erinnere, waren die Zahlen vor zwei Jahren noch höher (bei 30%) und sind aus den von dir genannten Gründen nach unten korrigiert worden. ?( Nebenbei wird das schwer zu belegen sein, denn diejenigen Spieler, die die unteren Bauy ins deutlich schlagen, wandern ja bald in die höheren ab und erspielen gar keine großen Stichproben. Von daher ist es geradezu zu erwarten, dass diejenigen, die die kleinen Buy Ins für xtausend Turniere spielen maximal mäßig erfolgreich sind. Wenn ich mir die Leute von sngicons mal auf Sharkscope anschaue, habe ich jedenfalls dden Eindruck, die Benchmarks für die hohen Buy ins (bei 6% ROI) sind noch aktuell. ;)
    • Ritschel
      Ritschel
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 393
      also 20 buyins down sind ja garnix :) freu dich das es noch auf den 11ern passiert ist..... so lang du nen konservatives brm hast, kann dir ja rel wenig passieren... wichtig ist eigtl nur, dass du dein a-game jederzeit spielst und dich nicht von ups und downs beeinflussen lässt. Dann gehts auch wieder nach oben und das kann ja bei sngs auch sehr schnell gehen :) Grüße aus Hawaii Martin
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      das das auf den low buy ins wohl niemand beweisen wird, ist irgendwie schon klar, da hast du recht. die schlechten könnens nicht beweisen und die guten steigen auf. und nur zum beweisen, wird keiner die zeit investieren wollen. bloß ohne beweis ist die zahl auch irgenwie wenig wert. es gibt aber sicher regulars die 27er limit auf dauer spielen, weil sie sich da ne größere edge ausrechnen als auf 60ern, und für die 60er gilt dasselbe. da müsste man halt mal paar leute finden, würd mich schon mal interessieren was da erreichbar ist. ich will da aber wenigstens 5k sngs haben, drunter nehm ich die zahlen auch nicht ernst. Na dann gogo for 25% =) good luck, wird schon wieder, musst halt nur genug spielen. wenn ich was übers pokern gelernt hab, dann... das Samplesize alles ist
    • Noschduk
      Noschduk
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 401
      Ob nun 20%, 25% oder 30% longterm auf den niedrigen limits realistisch sind, ist doch in erster linie egal. Wenn irgend ein Pro wirklich die Zeit investiert und zeigt das auf 5-10k sngs ein roi von 25+ zu schaffen ist, was bringt euch das ? Der ROI-Wert ist - jedenfalls für mich - weniger aussagekäftig als die $/H ... Liegt einfach daran das die Anzahl der Tische die man spielt einen gewaltigen unterschied machen.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      es würde einfach bringen, das man weiß wenn man 10% auf dem limit hat, und es leute gibt die wirklich, sagen wir mal übertrieben 30% haben, das man noch viel verbesseren kann, weil es besser geht. aber ich stimm mit dir überein, die hourly rate ist das A und O, aber die kommt letzten endes vom ROI. Hats du nen ROI von 0, dann kannst soviel tische spielen wie du willst, du wirst net viel verdienen und ist der ROI im minus, dann ists am besten man spielt so wenig tische wie möglich :D
    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      Ich kann dem Threadersteller sehr gut nach empfinden. Bin auf den 11ern fast 30 Buyins down. Es kommt mir momentan so vor als wäre es gar nicht möglich zu gewinnen. Bin entweder total carddead oder renne, wenn dann mal was Spielbares ankommt, in eine bessre Hand, verliere den Coinflip oder werde weggeluckt. Ich weiß nicht zu welchen Uhrzeiten ihr spielt, aber ich finde, daß die Gegner zwar nicht gut, aber relativ tight spielen, sich zumindestens nicht maniacmäßig gegenseitig rauskegeln, so daß bei Level 4 oder 5 der Tisch noch relativ voll ist, man pushen muß, gleichzeitig mit den teilweise seltsamen Callingranges der Leute konfrontiert ist. Habe jetzt erst mal Pause von PP gemacht und auf Bodog nen Bonus gecleart und dort nach ca 50 6,50$ und 11$ SNGs einen ROI von knapp 100%. Sehr angenehm sowas.
    • Boku
      Boku
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 2.358
      Original von Rennwurm Hats du nen ROI von 0, dann kannst soviel tische spielen wie du willst, du wirst net viel verdienen und ist der ROI im minus, dann ists am besten man spielt so wenig tische wie möglich :D
      Ich hab mit nem Roi von 0 ungefähr 3000$ pro Monat gemacht (Rakeback :P ) Also zum Thema maximaler Roi, bei sharkscope mal nach tatta suchen, der hat irgendwie 100K$ gemacht auf den 27$ Sngs, hat 10K++ Sngs gespielt und nen Roi von 17% gehabt (soweit ich mich einnern kann) Glaub nicht wirklich dass mehr als 20% wirklich möglich sind. Allerdings hatte ich auf den 1-3$ Sngs auf 500 Sngs nen ROI von 40-50%, da hatte ich keine Ahnung von ICM und hab immer mit Händen wie QJs oder KTs aus utg reingelimpt, einfach weil die Gegner postflop so derbe schlecht waren, dass die einen super ausbezahlt haben mit absolutem trash. Da brauchte man nicht wirklich push or fold spielen weil die Gegner viel zu schlecht sind und es eher Ev- ist mit Händen wie KJs all in zu pushen wenn man 9-10BB hat, einfach weil die Leute einen eh mit 20-30% ihrer Hände callen und man so wahrscheinlicher bustet und man postflop value bekommt wenn man trifft bzw. einfach foldet/sich freecards nimmt wenn man ncihts trifft. Wenn man bei solchen Gegnern seine Spielweise anpasst ist garantiert nen Roi von 25%+ drin imo. Achja und solche Swings sind relativ normal, ich hatte vorgestern einen wo ich 35 buy ins in 50 Sngs verloren, geschätzter Won At Showdown von 4% :P
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von Boku Also zum Thema maximaler Roi, bei sharkscope mal nach tatta suchen, der hat irgendwie 100K$ gemacht auf den 27$ Sngs, hat 10K++ Sngs gespielt und nen Roi von 17% gehabt
      jo kenn den schon länger der trick ist aber das tatta nen omaha spieler ist und der spielt nur $100 HU omaha sngs. also nicht wirklich vergleichbar. aber die kurve sieht natürlich geil aus... auch will
    • Voltaren111
      Voltaren111
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 30
      Original von Absalon OK, ich weiß selbst nicht genau, was der Sinn dieses Posts ist, vermutlich habe ich einfach gesteigertes Kommunikationsbedürfnis, aber vielleicht fällt dem Einen oder anderen vielleicht ja was schlaues (und aufbauendes?) ein: Ich stecke gerade im fiesesten DS meiner bisherigen SnG Karriere, da ich allerdings sehr "Overbankrolled" spiele, und von daher keine Gefahr droht, will ich bisher noch nicht die Sorgenhotline nutzen, sondern lieber hier etwas rumphilosophieren. Zunächst die Zahlen: Meine ersten 460 Turniere (5+0.5$) spielte ich ITM 43,5% und eine ROI von 23,8%. Eigentlich wollte ich "nur noch eben" die 500 Tourneys rundmachen und dann das nächste Level angehen. - Die folgenden 50 Turniere spielte ich dann ROI - 34.5, ITM 22%. - Was mich knapp 20 Buy-Ins runter riss. X( Mich würde mal interessieren, wie eure Erfahrungen mit solchen Situationen aussehen: Ist das so viel wie es mir scheint? Angeblich reichen ja 30 Buy Ins um die niedrigen Limits zu spielen. Im Moment bin ich froh, über 200 zu haben ...
      lass dich nicht fertigmachen das wird schon wieder... bei 6$ Turnieren z.B schwankt mein ROI bei 100er Steps von +33,8 bis -19,4 ITM von 49 - 30 Most OOTM's in a Day 23 Das schönste an DS's ist das sie vorübergehen....von einem Tag auf den anderen gehts wieder, wie von Zauberhand. :) Spiel weiterhin dein A-Spiel und reduzier wenn du multitablest halt ein wenig deine Tische und versuche das maximum aus deinem Spiel zu holen.
    • Zecke
      Zecke
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 880
      20 buyins sind sick, aber nicht unwahrscheinlich einfach gut weiterspielen, und schauen dass deine pushes, und allin-calls +ev sind. den rest kannst net beeinflussen ich bin auch 10 buyins downs (gestern) obwohl ich fast alles ok fand (bis auf 1 hand) alles varianz. longterm denken, selbst auf den 27ern laufen so spassten rum, da muss man einfach + machen, kurzfristig muss man halt die swings ertragen
    • Zecke
      Zecke
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 880
      jo nice bin seit gestern 15 buyins down, laut wizard nur 1 krassen fehler gemacht sonst alles ok, halt keine coinflips gewonnen, favorits verloren und nur beats gefressen
    • 1
    • 2