NL-Cap-Tische

    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      Moin moin,

      bin zurzeit auf FTP unterwegs und wollte euch fragen, ob es irgendwo nen Artikel oder nen Thread zur Strategie-Anpassung an den NL-Cap-Tischen gibt? (Hab leider auf eigene Faust nichts finden können.)

      danke im Vorraus.
  • 3 Antworten
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hallo marzelz,

      am ehesten wirst du Antworten und Threads zu diesem Thema im NL Strategieforum finden, wohin ich deinen Thread auch geschoben habe.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 23.697
      Im Grunde würde es eher ins SSS Strategieforum passen :D


      Bei CAP Tischen spielst du immer nur mit (max.) 30bb effektiv.
      Bei dieser stacksize ist afaik folgendes elementar:

      1. openminraise only - bei 3bb openraise bist du zu oft schon committed.

      2. lerne unexploitable push or fold Ranges auswendig.

      für 30bb ist die mathematisch exakte push Range (in einer HU Situation):
      22+,A2s+,K5s+,Q6s+,J7s+,T7s+,97s+,86s+,76s,65s,A3o+,KTo+,QTo+,JTo,T9o

      und die entsprechende unexploitable calling Range ist:
      44+,A5s+,KTs+,A8o+,KQo

      d.h. nicht dass du jede 3te Hand openpushen sollst, aber man könnte es machen...
      eine effektivere Strategie ist die mehr Hände zu openminraisen und je nach Action zu folden oder zu pushen (bzw. einen push zu callen).
      Klar sollte nur sein, dass man sehr häufig committed ist bei 30bb und es ständig reinstellen kann und dass die Kunst darin besteht ein Gleichgewicht zwischen bluffs + einer solchen Nashrange hinzubekommen.
      Zudem geht es fast ausnahmslos um die mathematische Equity, Dinge wie draws, implied odds, playability verlieren fast völlig an Bedeutung.
      CAP ist auch eine Form von Poker hat aber mit dem was die BSS ausmacht fast gar nichts zu tun. ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Eine Strategie die für Cap Tische angepasst ist wirst du hier nicht finden und ich bezweifle ehrlich gesagt auch, dass sie jemand öffentlich diskutieren wird.

      Das Problem ist einfach, dass sie Shortstackstrategie keinen guten Ruf geniesst und dementsprechend auch die ganzen Pokerseiten in den letzten Monaten ihre buyin Strukturen angepasst haben.

      Je geringer die effektiven Stacksizes sind (bei Cap Tischen in der Regel 30BB wenn ich mich nicht täusche), dann wird das Spiel stark technisch lösbar, da nur noch verhältnismässig wenige Entscheidungen getroffen werden müssen. (Turn und River fallen so gut wie immer weg)

      Ich denke es sogar möglich, dass viele Cap Situationen spieltheoretisch gelöst werden können und dementsprechend wenig Interesse daran besteht das ganze zu diskutieren.


      Falls du wirklich an einer Diskussion zu dem Thema interessiert bist, dann würde ich es mal im SSS/MSS Forum probieren. Ich denke aber das du mittelfristig mehr Erfolg damit hast, wenn du eine eigene Lerngruppe gründest und ihr eure "eigene" Strategie in die Richtung konstruiert, da ich nicht glaube das ein kompetenter Cap-Spieler dir kostengünstig seine Geheimnisse überlassen wird ;)


      Es gibt ein paar Bücher bezüglich unterschiedlichen Stacksizes mit denen du evtl. auch was anfangen kannst:

      Theory of Poker von Sklansky
      Mathematics of Poker von Chen
      Professional No Limit Holdem: Volume I (Volume II wurde nie veröffentlicht, sondern wurde als Online Poker Ebook vertrieben unter einem anderen Namen und auch mit wenig Bezug auf das Stack to Pot Ratio Prinzip)