Bezahlung des Führerscheins durch die Arbeitsagentur

    • masterfu
      masterfu
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 4.895
      Kurze Frage, Arbeitsamt kann da nicht so gut weiterhelfen :(

      Es gibt die Möglichkeit, dass das Arbeitsamt den Führerschein bezahlt, wenn eine Firma die Zusage gibt, die Person fest anzustellen.

      Ich würde gerne einer bekannten helfen, Ihr die Zusage schriftlich geben, damit sie diesen machen kann und gut für die Arbeitswelt gerüstet ist. Natürlich werde ich sie nicht einstellen (brauch niemanden, weiss das AA aber nicht).

      Frage:
      Muss ich den FS vorstrecken und kriege das Geld wieder?
      Was sagt das AA, wenn ich leider aus unverhersehbaren wirtschaftlichen Krisen doch keinen Arbetisvertrag mehr anbieten kann?
      Gibts rechtliche Konsequenzen?

      Über Moral will ich nix hören! Ich hab mit 1.5K miese auf dem Konto kein H4 bekommen, sondern nur ALG in Höhe von 244€, weil ich ja mein Motorrad hätte verkaufen können. Meine Mutter sagt immer "man solle nehmen, was man kriegen kann".

      Hat jemand Erfahrungen damit?
  • 12 Antworten
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Bin mir sicher, dass Dir hier gerne viele Leute (Moral hin oder her) beim Betrug helfen..
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Warum kann das Arbeitsamt nicht weiterhelfen? Kannst Du da nicht fragen wie die Rahmenbedingungen sind wenn Du einem Arbeitnehmer einstellen möchtest, als Voraussetzung aber einen Führerschein definierst?
    • TiM2201
      TiM2201
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 1.983
      Original von masterfu
      Was sagt das AA, wenn ich leider aus unverhersehbaren wirtschaftlichen Krisen doch keinen Arbetisvertrag mehr anbieten kann?
      Gibts rechtliche Konsequenzen?
      sie treten dir zurecht in den arsch. denkst du die ballern mal eben 1,5k raus für nen lappen, um einen weniger auf der h4 liste zu haben und kontrollieren das anschließend nicht?
      Unvorhersehbare wirtschaftliche krise :facepalm:
    • Sensex
      Sensex
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 274
      Geh arbeiten du faule Sau

      :s_love:
    • Krefelder
      Krefelder
      Global
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 606
      deine bekannte kann auch ganz einfach eine art umschulung beim arbeitsamt machen und bekommt auch so den führerschein.

      so war es bei einem guten freund von mir letztes jahr.

      nun hat er sämtliche führerscheine + LKW, etc.

      Bedingungen waren halt das man danach Praktika bei verschiedenen Speditionen/Unternehmen machen muss für 3 Monate.

      Die Praktika hat er nicht gemacht bzw. verweigert nach Ausstellung des Führerscheins. Konsequenzen waren halt (korrekterweise) Kürzungen des ALG.
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.226
      #
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Also so finde ich das Paket recht mager ... am besten gleich Bootsschein und Flugschein mitmachen auch Boing 747 etc ... Arbeitsamt sollte das alles zahlen :rolleyes:

      srsly ... wie sll dir ein Pokerforum helfen bei einem Betrugsversuch (auch wenns Hilfe ist) und dir hier evtl. Zusagen dass es gut geht absolut 0 bringen wenns schief geht ... und du dann der bist der sich zu rechtfertigen hat :X...
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Original von KiliHH
      Und warum hast Du Dein Motorrad nicht verkauft? War Dir das wichtiger als Dein Lebensunterhalt?
      Merkst du es selber?

      @op
      Ein zinsloses Darlehen wird deiner Bekannten sicherlich gewährt

      Ich hab mit 1.5K miese auf dem Konto kein H4 bekommen, sondern nur ALG in Höhe von 244€, weil ich ja mein Motorrad hätte verkaufen können


      War das ein Harley oder was :D
      Ein Fahrzeug darf man besitzen sofern es angemessen ist.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      .
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Arbeitsvertrag mit Bedingung Führerschein.

      Probezeit 6 Monate.

      Nach 3 Monaten wegen Verdacht auf Unterschlagung kündigen.



      Es gibt doch firstlose Kündigungn in der Probezeit, ich seh Dein Problem nicht. Ist viel weniger offensichtlich, als eine Stunde nach der Prüfung beim Arbeitsamt anrufen und was von wirtschaftlicher Krise und so zu erzählen.



      Betrug ist es allerdings und der ist strafbar gemäß § 263 Strafgesetzbuch.
    • Andy78ma
      Andy78ma
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 4.375
      polizei ist informiert, gruß eike
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Hoffentlich kriegen sie euch beide dran und machen euch richtig schön rund.