Stadtverwaltung hat mich gepwned

    • turbo
      turbo
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.662
      Hi,

      habe von der Stadt einen Garten mit Hütte gemietet, so zum Grillen und Chillen. Im Pachtvertrag steht, dass ich auf Verlangen bei Vertragsende Hütte, Aufbauten und Umfriedung abbauen muss. Soweit war das o.k. für mich. Nun erfahre ich aber, dass das Betonfundament auf dem die Hütte steht ebenfalls dazu gehört und das kann teuer werden, wenn ich es entfernen muss.

      Habe nun die Stadt angeschrieben, dass sie mir bestätigen sollen, dass ich für das Fundament nicht zuständig bin... was man leider nicht tun will.

      Ich sage, man hätte mich beim Abschluss des Vertrages darauf aufmerksam machen müssen.

      What's my line? Jemand ne Idee? Danke.
  • 25 Antworten
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.296
      Line wäre nichts davon zu erwähnen und wenn die Stadtverwaltung sagt alles muss weg Mutterboden drüber und neuen Rasen säen.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.439
      Du mietest etwas und bist danach für den Abbau/Abriss zuständig? häh?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Stadt verlassen und nie wieder zurückkehren!



      Na was steht denn genau im Vertrag? Den solltest du ja haben und kannst sicher zitieren.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      geh auf keinen fall zu einem anwalt
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.197
      Presslufthammer mieten, Kasten Bier kaufen, paar Kumpels einladen, lustigen Abend machen. Die Steine verkaufst du dann als "Himalaya-Naturstein mit heilender Wirkung" und holst damit den Presslufthammer wieder raus.
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Sprengen den Laden. Oder im Winter Löcher bohren und Wasser einfüllen
    • turbo
      turbo
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.662
      Original von DerExec
      Stadt verlassen und nie wieder zurückkehren!

      Na was steht denn genau im Vertrag? Den solltest du ja haben und kannst sicher zitieren.
      Zum besseren Verständnis:

      Normalerweise pachtet man den Garten nackt, baut sein Zeug auf und nimmt es dann wieder mit, wenn man geht. Bei mir hat der Vorpächter nicht gezahlt und seine Hütte da gelassen, die ich dann übernommen habe.

      Die Errichtung eines Fundamentes war sowieso nicht gestattet. Die Stadt hat mir also ein Grundstück mit widerrechtlichen Aufbauten vermietet, ohne mich darüber zu informieren.

      Zitat Vertrag:
      Sämtliche auf der Pachtfläche befindlichen Aufbauten, Einfriedungen und sonstige Anlagen/Gegenstände sind Eigentum des Pächters und von diesem auf seine Kosten nach Beendigung des Pachtverhältnisses zu entfernen.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Mhhh das ist wahrlich verzwackt.
      Und die Stadtverwaltung will da einfach nicht mit sich reden lassen?
      Oder wie sieht es aus, wenn man einen Nachpächter findet, der die Hütte übernehmen möchte?
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Und wieso machstes nicht wie dein Vorpächter und schwatzt einem Nachpächter das Ding so auf wie es ist?
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von turbo
      Bei mir hat der Vorpächter nicht gezahlt und seine Hütte da gelassen, die ich dann übernommen habe.
      von wem übernommen? vom vorpächter direkt, oder von der stadt?
    • turbo
      turbo
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.662
      Original von DerBobs
      Original von turbo
      Bei mir hat der Vorpächter nicht gezahlt und seine Hütte da gelassen, die ich dann übernommen habe.
      von wem übernommen? vom vorpächter direkt, oder von der stadt?
      Von der Stadt, das ist ja der Skandal...
    • hoff09
      hoff09
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 566
      Original von turbo

      Zitat Vertrag:
      Sämtliche auf der Pachtfläche befindlichen Aufbauten, Einfriedungen und sonstige Anlagen/Gegenstände sind Eigentum des Pächters und von diesem auf seine Kosten nach Beendigung des Pachtverhältnisses zu entfernen.
      Der Absatz steht eigentlich in jedem Kleingarten Pachtvertrag.

      Wir haben unseren Garten erst vor kurzen an einen neuen Pächter abgegeben, mit der Hütte die seit 40 Jahren auf dem Grundstück steht und schon viele Pächter kommen und gehen sehen hat... ;)
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Wenn alle Stricke reissen machs wie der Vormieter - nich zahlen und der Nachmieter hats an der Backe ;)
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      achtung nur hören sagen halbwissen:

      afaik musst du das netmachen wenn sie dich raushauen.. also lass das ding einfach ultrasick verwildern
    • turbo
      turbo
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.662
      Bin am Überlegen, ob ich den Bankeinzug widerrufe (erst vier Wochen her) und den Vertrag kündige wegen fehlenden Infos oder sowas.

      Eigentlich schade ... ist ein cooles Grundstück mit netter, stabiler Hütte, Wasserpumpe, Strom... X(
    • Fredel
      Fredel
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 2.315
      lass es einfach drauf ankommen wenn es soweit ist, dass du den garten wieder abgeben möchtest.

      sonst:

      Original von sarc
      Presslufthammer mieten, Kasten Bier kaufen, paar Kumpels einladen, lustigen Abend machen. Die Steine verkaufst du dann als "Himalaya-Naturstein mit heilender Wirkung" und holst damit den Presslufthammer wieder raus.
      oder:

      Original von Romeryo
      Und wieso machstes nicht wie dein Vorpächter und schwatzt einem Nachpächter das Ding so auf wie es ist?
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Wenn du die Leiche von Jimmy Hoffa ausbuddelst, wirst du steinreich! GL!
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 940
      Also wenn das Betonfundament frei sichtbar ist, kannst Du wohl kaum mit "fehlenden Infos" argumentieren. So etwas ist nunmal eine bauliche Anlage, die Du nach Vertrag auf Deine Kosten entfernen musst.

      Andererseits kannst Du evtl. eine Pachtminderung erwirken, da ein solches Fundament nicht für einen Kleingarten üblich ist - sprich: Du kannst da ja keine Erdbeeren anbauen.

      Aber ich bin juristischer Laie, ich würde auf jeden Fall einen Anwalt für Pachtrecht befragen, vll enthält ja der Pachtvertrag auch sonstige Formfehler o.ä.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ich würde auch sagen, sprengen ist am billigsten. Anleitungen findest du im Interwebz.
    • 1
    • 2