maniac mit hitting skills (fl sh)

  • 7 Antworten
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Maniacs sind für mich schon seit Monaten der Hass!Haben einfach fast immer die bessere Hand die Spasten!
      WIESO?WARUM?DAS GIBT ES EINFACH NICHT MEHR!
      WARUM WERDEN MANIACS SO BEVORTEILT!ICH KÖNNTE DENEN AM LIEBSTEN EIN PAAR IN DIE FRESSE HAUN!
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo onehotminute,

      ich kann dich ja verstehen. Als Fixed Limit Spieler kenne ich solche Sessions, wo ich ständig den Pot bis zum Turn aufblase, nur um dann am River einen getroffenen 2 bis 4-outer präsentiert zu bekommen. Und wo Villain garantiert immer den Teil seiner Range hält, der mich beat hat.

      Aaaber:

      ich kenne eben auch die Sessions, wo meine Bankroll wie eine Rakete nach oben steigt, weil alle meine Top Pairs halten, alle Draws ankommen und üppig ausbezahlt werden und meine Gegner so eingeschüchtert sind, dass sie auf meine Bluffs folden.

      Such ist fixed limit life. Und 50 BB up oder down in einer Session, das steht jede Woche auf dem Menüplan.

      Verlieren gehört also zum Geschäft. Lass dich nicht unterkriegen.

      Gruß

      wespetrev
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      50BB bei Fixed Limit sind doch 2 Stacks oder nicht? (2x25BB)

      Also das ist doch eigentlich nix.
    • onehotminute
      onehotminute
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 837
      danke erstmal für die netten worte.

      50BB sind, naja, je nachdem 2-4 stacks. man sagt ja min buy in sind 12BB.
      aber die 50bb waren über 20 hände oder so. mal AK gegen 25o auf a34 flop verloren. mal AA gegen Q2 twopair uswusf. was mich in der konzentration halt erstmal ordentlich getiltet hat.

      alles in allem wars aber nur ein teil einer 3500 hände session . hatte gestern grindtag, und sh spiel ich im mom net mehr als 4 tische. jedenfalls bin ich alles in allem eh gut ausgestiegen (2,5BB/100), und der thread hier war eine kurze selbsthilfe um mich abzureagieren und nach einer pause normal weitermachen zu können.

      mfg
    • onehotminute
      onehotminute
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 837
      wie ich schon wieder schreien könnte

      :f_eek:
    • onehotminute
      onehotminute
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 837
      @ wespetrev

      ich weis nicht auf welchem limit du mit sh begonnen hast aber ich wende mich mal an dich.

      wie wird man den bitte auf den mikros nicht vollkommen gaga?

      bin gerade, ohne tilt, über 650 hände mit -17,15bb/100 ausgestiegen. ich hätte drölf mal mehr outs haben können als karten im set sind. da wär nichts angekommen.
      treff ich aber mal tptk dann rivert wieder mal jemand seinen gutshot, irgendein random twopair kommt an oder da liegt mal wieder 45A67 und irgendeine bildkarte + 8 oder 3 is ja eh gut genug um zu cappen und sowieso alles runterzucallen.
      ich spiel eigentlich recht konstant mit 20-25/15 und AF2. mein WtS liegt für die heutige session bei 36, was soweit ich weis ein bisschen zu niedrig is, aber wohl auch daran liegen wird, dass sobald ich mal gehittet hab, größtenteils am flop 2-4 leute auf die sb folden. jaja das kommt leider auch vor.

      bin für alle tips dankbar

      mfg
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo onehotminute,

      ich kann Dir nur antworten, dass 650 Hände überhaupt nicht aussagekräftig sind. Auf so kurzen Strecken sind einfach alle Ergebnisse möglich. Erst ab 10.000 Händen hast du eine Tendenz, aber auch noch nicht mehr.

      Ich habe auf $0,5/1 mit short handed angefangen und brauchte einige Zeit, um mich an das loosere Spiel und die größeren Swings zu gewöhnen. Bei etwa 1.000 Händen pro Monat kann ich mich noch an eine Serie +400 BB +350 BB -500 BB +100 BB erinnern, was aber unter dem Strich eben eine Winrate von damals 0,9 BB/100 ergab.

      Der WTS ist auf eine so geringe Sample Size auch nicht aussagekräftig. Er beschreibt nicht wirklich deine Spielweise sondern eher, wie die Karten gefallen sind. Triffst du halt deine hohen Karten nicht, die du preflop geraist hast, wirst du deine Hand (zumindest in multiway pots) oft vor dem showdown folden.

      Du musst Poker als ein langfristiges Projekt begreifen. Es geht gerade beim Übergang auf short handed darum, die Spielweise der Gegner besser zu verstehen und darauf möglichst optimal zu reagieren.

      Vielleicht schaust du dir mal die Videoserie von Opabumbi playing shorthanded an.

      Gruß

      wespetrev