0,25/0.50 vs. höhere Limits auf Partypoker

  • 13 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ich persönlich ziehe die Grenze zwischen soft/tough/semisoft auf Partypoker bei 1/2 - 3/6 - 10/20. Meines Erachtens sind die Limits 3/6 und 5/T zur Zeit die härtesten auf Party. Jedenfalls meint das meine Gewinnrate.

      Die Fischdichte auf den niedrigen Limits ist noch deutlich höher. Ausserdem sind die Fische in höheren Limits bei weitem nicht so loose im Showdown wie in den niedrigeren. Was kannst du dagegen machen? Bessere Tischselektion betreiben. Das wird dazu führen, dass du in den höheren Limits oft nicht genug Tische zum Multitablen findest. Im Zweifel sollte man sich die übrigen Tische in einem anderen Pokerraum suchen. Ansonsten kannst du versuchen, deine Spieltechnik zu verbessern. Das ist unter Umständen leichter gesagt als getan.
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Es gibt auf Party sehr viele Spieler die 1/2 und 0.5/1 spielen. Manchmal sehe ich auch spieler die auf 2/4 spielen. Ich denke, dass man gut eine Grenze bei 0.25/0.5 ziehen kann.

      Ein Beispiel ist MadCowboy, er ist winning player auf 0.5/1 und 1/2
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Auf wieviel Hände der einzelnen Limits beziehst du dich denn? Ist deine Samplesize denn überhaupt aussagekräftig? 3/6 und 5/T auf Party ist definitiv tougher geworden.

      Wenn du das Limit wirklich nachhaltig nicht schlägst, dann gibt es wirklich nur die beiden Lösungsansätze, die cjheigl präsentiert hat. Bessere Tableselection oder am eigenen Spiel arbeiten.

      Optimal ist natürlich beides aber je nach dem wie fleißig du bist und welche Ambitionen du hast, mag bessere Tableselection erstmal befriedigend sein.

      Du solltest auf jeden Fall die Mentalität verinnlichen, gerade wenn du Postflop noch vermeintlich größere Leaks hast, nur gute Tische zu spielen und wenn keine guten Tische da sind, den Poker-Client einfach wieder zuzumachen.

      Ich habe mir das multitablen auch mehr abgewöhnt und spiele wirklich nur noch 3-4 Tische und das auch nur, wenn die Bedingungen gut sind. Entweder Position auf einen dicken Fisch oder andernfalls mind. 2 Fische am Tisch.

      Gerade auf 0.50/1 ist ein TAG-War ein Verbrennen der Bankroll für alle Beteiligten.

      Dein Ansatz, dass du im Strategieforum aktuell viele Fragen stellst, lässt mich aber vermuten, dass du auch aktiv dein Spiel verbessern möchtest.

      Auf 050/1 solltest du aber, unter Bezgunahme aller Seiten, noch genug softe Tische finden.
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      ich kann deine erfahrungen bestätigen.
      0.25/0.50 hab ich auf party SH 12-tabling betrieben, einfach stures ABC-poker fast gänzlich ohne überlegungen und mein speil wirklich nur angepasst, wenn die autorate-funktion von pokertracker mir einen spieler als guten spieler oder als fisch gekennzeichnet hat.
      war so easy schlagbar das limit auf sehr viele hände.
      0.5/1 ist das absolut nicht mehr möglich, hab keine ahnung worans liegt, aber ich glaube der rake iste infach enorm hoch auf diesem limit im vergleich zu 0.25/0.5
      wenn ich mich richtig erinnere war das glaub fast 1BB/100 hände mehr rake auf 0.5/1 als auf 0.25/0.50. daher der unterschied.
      dazu kommt (bzw. weiß nich ob es derzeit immer noch so is), dass es irgendwie immer 1-2 regs auf 0.5/1$ gab, die an jedem verdammten tisch fast saßen.
      das kann man natürlich super exploiten, wenn man 2 tische konzentriert spielt, wenn man jedoch selbst 6-tabling oder mehr betreibt ist das für keinen mehr profitabel.
      die fischdichte nimmt auf jeden fall stark ab beim sprung von 0.25/0.50 auf 0.5/1$ auf partypoker.
      ein grund dafür könnte auch sein, dass pokerstrategy einfach erst empfiehlt mit 500$ von 0.5/1$ FR auf 0.5/1$ SH umzusteigen und von daher gibts auf 0.25/0.5$ einfach noch sogut wie keine psdeler, die kommen halt erst ab 0.5/1$ dazu
    • MarseMarsen
      MarseMarsen
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 6.076
      Ich unterstelle euch allen, mehr Ahnung von FL zu haben, als ich! Aber wieso sollte es ab 0.50/ 1.00 zB auf Stars nicht mehr möglich sein, Longterm Winning Player zu sein? Ich sehe einfach kaum nen Unterschied zwischen 4 und 6-tabling.
      Und 4-tabling finde ich auf Dauer einfach super langweilig :P

      Und wenn ich nur 4Tische spiele - macht es da nicht deutlich mehr Sinn, direkt SH zu spielen, weil dort die Fishdichte ja doch noch etwas höher ist?
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.681
      Ich spiele SH auf Party. Ich sollte evtl. mal zu Stars wechseln. Kam aber nie weg wegen Boni. Das machen die halt schon ganz geschickt.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.681
      Original von P0k3rPr0

      dazu kommt (bzw. weiß nich ob es derzeit immer noch so is), dass es irgendwie immer 1-2 regs auf 0.5/1$ gab, die an jedem verdammten tisch fast saßen.
      das kann man natürlich super exploiten, wenn man 2 tische konzentriert spielt,
      Ist das wirklich einfacher zu exploiten, als einen Fisch auszunehmen?
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      naja, das kommt drauf an wie du das wort exploiten auslegst.
      klar iste s profitabler gegen nen vollfisch oder überhaupt nen schlechten spieler zu spielen.
      wenn du aber dein toppair durchvaluebettest und der fisch dich halt mit air downcallt dann hast du ihn ja nich wirklich exploitet, sondern er hat halt einfach schlecht gespielt.
      wenn du aber jemanden siehst, der an 12 0.5/1$ SH tischen oder mehr sitzt, dann kannst du dir sicher sein, dass derjenige ABC-poker spielen wird.
      da bleibt keine zeit lange nachzudenken, ob er vllt noch nen call hat, ob irgendeine equity ausreicht um zu raisen oder ob c/c for bluffinduce sinn macht.
      solche spieler (ich hab ja selbst oft 12-tabling betrieben, daher weiß ich das auch mit ziemlicher sicherheit) sind halt meist sehr leicht rauszubluffen, wenn du an den richtigen stellen aggression zeigst.
      die werden preflop stur nach chart spielen und selten an irgendwelche gegnertendenzen anpassen und postflop halt ihre guten hände aggressiv spielen und die schlechten schenll folden, und das ist exploitbar.
      nichtsdestotrotz ist natürlich das spiel gegen einen fisch profitabler.
      wollte ja nur sagen, dass es von diesen typen grade auf 0.5/1$ nach meiner erfahrung einige gibt und man, wenn man mit 1-2 davon am tisch sitzt und sie nich explizit durch aufmerksames spiel an wenigen tischen eben exploitet, nicht grade profitabel auf so nem limit spielen kann.
      dazu komm halt der eytrem hohe rake grade auf 0.5/1$
      ich finde ab 1/2$ istd as schon wieder ne ganz andere sache
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Original von P0k3rPr0
      naja, das kommt drauf an wie du das wort exploiten auslegst.
      klar iste s profitabler gegen nen vollfisch oder überhaupt nen schlechten spieler zu spielen.
      wenn du aber dein toppair durchvaluebettest und der fisch dich halt mit air downcallt dann hast du ihn ja nich wirklich exploitet, sondern er hat halt einfach schlecht gespielt.
      Also meiner Meinung nach ist es sehr wohl ein Exploit, wenn man gegen nen showdownbound Fisch hart valuebettet. Es ist aber sicherlich ein offensichtlicheres Leaks, als wenn ein TAG zuoft den Flop peelt oder den River nicht genug valuebettet.

      Original von P0k3rPr0
      wenn du aber jemanden siehst, der an 12 0.5/1$ SH tischen oder mehr sitzt, dann kannst du dir sicher sein, dass derjenige ABC-poker spielen wird.
      da bleibt keine zeit lange nachzudenken, ob er vllt noch nen call hat, ob irgendeine equity ausreicht um zu raisen oder ob c/c for bluffinduce sinn macht.
      solche spieler (ich hab ja selbst oft 12-tabling betrieben, daher weiß ich das auch mit ziemlicher sicherheit) sind halt meist sehr leicht rauszubluffen, wenn du an den richtigen stellen aggression zeigst.
      die werden preflop stur nach chart spielen und selten an irgendwelche gegnertendenzen anpassen und postflop halt ihre guten hände aggressiv spielen und die schlechten schenll folden, und das ist exploitbar.
      nichtsdestotrotz ist natürlich das spiel gegen einen fisch profitabler.
      wollte ja nur sagen, dass es von diesen typen grade auf 0.5/1$ nach meiner erfahrung einige gibt und man, wenn man mit 1-2 davon am tisch sitzt und sie nich explizit durch aufmerksames spiel an wenigen tischen eben exploitet, nicht grade profitabel auf so nem limit spielen kann.
      dazu komm halt der eytrem hohe rake grade auf 0.5/1$
      ich finde ab 1/2$ istd as schon wieder ne ganz andere sache
      Nun bei diesen Annahmen kommt es aber auch auf den Skill des Gegners an, es ist sehr wohl möglich, dass die Gegner sich Namen merken. Wenn du z.B. dreimal hintereinander preflop dünn 3bettest wird er abhängig vom Skill das merken, auch bei 12 Tables.
      1. weil er auch mal hittet
      2. weil er sicherlich nicht immer AQ ui aufgibt

      Dieses Exploit reicht defenitiv nicht um den Rake zu schlagen!
      Meiner Meinung nach könnte selbst kobeyard nicht an einem TAG Tisch auf $0.5/1 profitabel spielen (no offense). Möchte hier aber niemanden herausfordern, ich denke aber dass der Rake def. zu hoch ist.
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      jop ist ja genau meine meinung.
      und deswegen ist es oft schwer auf partypoker0.5/1$ weils halt viele dieser 12+-tabler gibt und man so immer mit tags am tisch sitzt und dne rake nicht schlagen kann.
      das gibt es eben auf 0.25/0.5 noch nicht
    • Bendiger
      Bendiger
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 1.737
      Also ich bin ja zu Nl gewechselt aber .5/1 auf STARS ist auf jeden fall supersoft ;)
    • caeci
      caeci
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 10
      1/2 ist entspannter und profitabler aus meiner Erfahung,wobei die Tischdichte allerdings wieder einmal zunehmen könnte auf party,was generell profitable Tische angeht.
      Man kann dort oft nur mühsam eine adequate Tableselction betreiben.
      Es treiben sich aber meist im Verhältnis bei 1/2 die krasseren Fische rum im Vergleich zu 0.50/1 zumindest kam mir das so vor,ist aber natürlich auch abhängig von der jeweiligen Tages- bzw. Nachtzeit.
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      Original von wuerstchenwilli
      Ich spiele SH auf Party. Ich sollte evtl. mal zu Stars wechseln. Kam aber nie weg wegen Boni. Das machen die halt schon ganz geschickt.
      yo allerdings und mir bieten sie keinen an, ciao party^^

      ;)