Welcher Anbieter?

    • Lupus583
      Lupus583
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 35
      Hallo zusammen!

      Habe nach längerer Pokerpause mal wieder Lust zu spielen. Leider musste ich feststellen, dass mein damaliger Anbieter Everest inzwischen nicht mehr so wirklich der Hit ist. Denn seit dem Weggang der Franzosen ist die Tischauswahl (zumindest NL50/100 aufwärst) doch bei weitem nicht mehr so gut wie früher und auch außerdem nicht mehr so fishig.
      Daher habe ich meine Restbankroll da ausgecashed und will woanders einsteigen. Eigentlich bei Full Tilt: Großer Spielerpool, auf den Micros/kleineren Mids wohl noch gut schlagbar und vor allem die 27% RB.
      Musste dann leider feststellen, dann mein nie benutzter Account nicht mehr über PS getracked ist - Versuch über RBPro zu tracken läuft.
      Wobei selbst dann bekomm ich ja keine SP, was echt blöd ist, da ich durch die Pause meinen alten PS Status ja verloren hab.
      Nun die frage an euch:
      Könnt ihr mir ne gute Alternative zu FT empfehlen, Kriterien sind: Großer Spielerpool auch zu späteren Stunden, vernüftige Rackeback/Vip Deals und natürlich noch einigermaßen fishig. Stars? Party, bwin?
      Ipoker hatte ich auch mal angetestet, aber da bin ich damals auf die Software (Titan, Mainson) nicht klargekommen.
      Werde wahrscheinlich bei NL25/50 einsteigen, spiele aber nicht wirklich so oft, im Schnitt würde ich sagen 2/3 Mal die Woche á 4-5 Std ~4 Tische. Waren bei EP meist so um die 700 Hände / Session.

      Hab mir nun im Forum so einiges durchgelesen, bin aber nicht wirklich schlauer, was sich für da am besten eignet - eher verwirrter. Evtl hat ja einer von euch einen Tip für mich.
      Vielen Dank schonmal,
      Grüße

      Lupus
  • 5 Antworten
    • Checkpoint71
      Checkpoint71
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 805
      Wenn du Wert auf großen Spielerpool legst kommt da wohl nur noch Stars in Frage;
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey Lupus583,

      wenn du nur NL25/50 spielen willst, solltest du eigentlich bei so ziemlich jedem Anbieter genug Tische finden. Hier findest du auch mal eine kleine Übersicht der Partnerräume

      Viele Grüße
      Tobi
    • Lupus583
      Lupus583
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 35
      Hi, erstmal danke für eure Antworten!

      Naja erstmal wieder auf NL25 und/oder NL50 einsteigen, hab schließlich halbes Jahr nicht mehr gespielt, außerdem hat sich meine alte Bankroll doch sehr gemindert, da ich einene Großteil der Kohle inzwischen ausgegeben hab ;)

      Sollte ich dann aber wieder ne Bankroll füre höhre Limits haben udn mich da auch wohl fühlen, steht höheren Limit dann auch nicht im Wege. Habe bei Everest damals auch NL200 gespielt. Da siehts aber, wie bereits erwähnt, bei Everest z.B mau aus. Zumindest FR und außerhalb der absoluten Stoßzeiten (WE 20-24).
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Um ganz ehrlich zu sein, kann ich dir ansonsten zu NL nicht so viel sagen, da ich FL Spieler bin ;)

      Ich verschieb den Thread deswegen mal ins NL-Strategieforum, da die Leute da doch ein wenig mehr Ahnung haben, was dieses Thema angeht.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich denke in den Micro bis hin zu den Smallstakes wirst du in so gut wie jedem Pokerraum noch genug Traffic haben. Da wählst du dann einfach irgendeine Plattform.

      Sobald es in die Midstakes (NL400+) geht musst du heutzutage aber denke ich auf eine der großen Plattformen ausweichen.

      Wenn du einen großen Spielerpool zu später Stunde brauchst, dann musst du dir natürlich einen Pokerraum suchen der auch Amerikaner noch zulässt. Da wird die Auswahl dann schon etwas geringer.