Weiß jemand fachlich mehr darüber?
Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema.
Meine Mutter ist vor einem Jahr an Lungenkrebs nach elenden Leiden gestorben und mein Vater liegt seit 2 Jahren mit Windeln , halbseitig gelähmt und ohne Sprachfähigkeit nach einem Schlaganfall in einem Pflegeheim.

Habe gehört das die Sterbehilfeinstitutionen in der Schweiz nur noch Schweizer aufnehmen.

Für mich steht nach dem Erlebten die Entscheidung fest so nicht gehen zu wollen.
Auf vorn Zug schmeissen habe ich auch keine große Lust und bei Tabletten weiß man nie ob die Dosis paßt . Nachher wacht man noch mit irgendwelchen zusätzlichen teuflischen Schäden wieder auf.

Jemand Erfahrungen oder interessante Links zu dem Thema?

VG
Andreas