NL10SH FTP 4Tische (cant beat it :( ) - 164MB

  • 6 Antworten
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.790
      Ansich, bildquali geht so, Sound ziehmlich verrauscht stimme im Verhältnis dazu leise und manchmal nuschelig.

      UR 2. Minute TT auf 689 nochmal genau wieso raise/fold? was spricht z.B. gegen einen call oder raise / broke?

      3. Minute UL 88 auf T236 am Turn auf 2nd barrel folden warum? die 6 ändert nichts so lange er nicht grade 75 oder 52 hat, und es hat dich außer 99er TX oder JJ+ nix beat, glaubst du das er nur diese Hände weiter barreln würde oder evtl. auch noch mit am turn hinzugekommene GS und backdorr fd`s

      AA is halt unlucky gegen JJ topset am Turn würde aber callen um die möglichkeit von bluffs noch drin zu behalten falls er mal blufen sollte, ich seh ihn hier fast nie auf nem flushdraw sonder AJ +JJ klar kann man auch direkt reinstellen, aber die bekommt man am river auch noch AI und der gegner hat die möglichkeit am River noch seinen reststack zu verbluffen.

      22 OL 18. minute warum call? wie wäre deine weiterer gameplan postflop?

      AJ UL 24 min, ich denke call oder 3bet. Ich finde einen Fold zu weak.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.790
      97s 29 min UR deine OESD Outs sind mit dem Ace nciht sauber. Am River hat dich da jedes A geschlagen und imo hast du glück das er so dämlich ist und seinen K nicht folden kann.

      Generell kam dieser typ ziehmlich stationhaft rüber und ich würde gegen den nur selten bluffen und semibluffen sondern auf hit spielen und wenn möglich freecards nehmen.

      Q9o vom CO muss man imo nicht spielen.

      33 UR 32. min siehe 22 OOP im vorherigen Post.

      QJs 38 min OR wieso bet middlepair? gegen was bettest du da 4 value/oder als bluff? Wieso glaubst du sollte der 3bet caller der OOP spielt, gegen dich sein Ass donken?
      Edit: achso wieso 3bet QJs statt call oder fold?Wie ist der Gameplan Postflop damit im 3betted Pot?

      Am Turn bist du HU IP gegen den Opernraiser, AX hände sind imo durchaus in seiner call3bet range drin die er passiv runterspielen könnte. Die haben dich geschlagen aber was denkst würde er schlechteres callen?

      Overall openraisegröße scheint 4bb zu sein. Warum machst du das am Button auch so?
    • Alex22002
      Alex22002
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 259
      Hallo und danke für deine Antworten!

      Also 22++ calle ich immer auf setvalue, treffe ich nicht ist die Hand eig gelaufen, außer ich hab beispielsweise ein Overpair oder wenn es sehr unwahrscheinlich dass der Gegner getroffen hat, dann spiele ich evtl call cb / raise cbet.

      97s stimmt, hätt ich vielleicht nicht so aggressiv spielen dürfen.

      QJs 38 min:
      Also 4value bette ich da eigentlich gegen alle PP die die 3bet callen können wie zb TT JJ. Außerdem ist es ja auch eine art Cbet, da ich preflop aggressor war und damit oft auch gegen eine Q FE erzeuge. Werde ich gecheckraist ist die Hand für mich gelaufen denk ich, außer es ist ein minraise dann calle ich und evaluiere den Turn neu bzw. spiele check/fold.
      Werde ich am Flop nur gecallt und er ballert dann den turn muss ich mMn auch aufgeben. Ballert er den Turn nicht check ich behind und würde ne kleine Donk am River bis 1/2 Pot noch callen

      Aber as played denk ich ist ein check behind am turn wahrscheinlich besser als die 2te barrel.

      Ich spiel immer 4bb raise, sollte man denn vom BU und CU weniger, d.h. nur 3bb raisen?

      TT:
      Also ich mag den Call hier eigentlich nicht, weil ich keine Overcard sehen will, weiter keine 7 oder sonstiges wegen Draws. Deswegen raise ich hier.
      Ob ich broke gehen sollte weiß ich hier nicht, ich hab eigentlich nix beat denk ich aus seiner reraising range. Also ich denke wenn er hier pusht hat er oftmals JJ+ oder ein set, deswegen raise/fold.

      Okay, AJ sollte ich gegen den OR aus MP vielleicht 3betten.

      Nochmal besten Dank für deine Postings, bin für jegliche Hilfe sehr dankbar!
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.790
      Also 22++ calle ich immer auf setvalue, treffe ich nicht ist die Hand eig gelaufen, außer ich hab beispielsweise ein Overpair oder wenn es sehr unwahrscheinlich dass der Gegner getroffen hat, dann spiele ich evtl call cb / raise cbet.


      Also ich will dir hier kein richtig/falsch geben sondern nur ein paar anregungen die dir evtl. weiter helfen.

      dann schau nochmal über die SUFU oder in den strategieartikeln nach wann man 22er auf setvalue callen kann OOP, ohne ini, und wann nicht.

      z.B. im konkreten fall 22er hast du NIE ein overpair, am Flop beinahe immer nur 2 Outs zum drawen und da du preflop gecoldcallt hast, ist deine durchschnittle range eher weak als stark, es sei den du fängst an so dinger wie AA KK AK zu coldcallen.
      Okay es ist NL10 da rennen vielleicht noch genug deppen rum aber nur mal so als hinweiß.
      Der Gegner muss also gewillt sein dich relativ locker auszuzahlen wenn du triffst, trotz call 20 regel.

      QJs 38 min: ...


      Du glaubst also das der Typ +22-JJ callt und mit diesen PPs so lange er kein Set getroffen hat auf AQX hier noch mindestens einmal callt? Obwohl das board deine Range voll hitted UND du im Video auch nicht das 3bet Monster warst? Und es imo auch keine Flushdraws gibt? Ich weiß nicht so recht. wenn einer TT-JJ hat dann wohl eher den Typ der in den blinds die 3bet gecallt hatte.

      Hast du dir überlegt wie die Stacksizes bei einem Mincheck/raise am Turn sind im Verhältnis zum Pot und was für einen Pot du dann damit hast um, am Turn höchstwahrscheinlich auf weitere action zu folden?

      Überleg nochmal genau, welche schlechteren Hände callen hier wirklich nochmal in einen 3way 3bet Pot auf AQXr ? Welche besseren Hände callen? Wäre Potcontrol mit dem SD-Value besser?

      Auch hast du nocht nicht beantwortet warum du QJ :spade: 3bettetd hast. War es vor value? Als bluff? Weils sooooted war? :)

      Ich spiel immer 4bb raise, sollte man denn vom BU und CU weniger, d.h. nur 3bb raisen?


      k.a. sag du es mir. :) Unter welchen Umständen wäre es den deiner Meinung nach besser weniger zu openraisen?

      TT


      Poste die Hand doch bitte nochmal dann mit man das hier nochmal genauer ansehen kann.
    • Alex22002
      Alex22002
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 259
      Erneut besten Dank für deine Hilfe + Denkanstöße!

      Okay, den Artikel zu den 22ern werd ich mir ansehen!


      QJs 38:
      Hast du dir überlegt wie die Stacksizes bei einem Mincheck/raise am Turn sind im Verhältnis zum Pot und was für einen Pot du dann damit hast um, am Turn höchstwahrscheinlich auf weitere action zu folden?
      Überleg nochmal genau, welche schlechteren Hände callen hier wirklich nochmal in einen 3way 3bet Pot auf AQXr ? Welche besseren Hände callen? Wäre Potcontrol mit dem SD-Value besser?


      Also wenn ich ehrlich bin nicht während des Spiels!
      Im Nachhinein betrachtet wäre wahrscheinlich ein checkbehind am Turn besser gewesen, grade weil im 3bettet Pot eben Verhältnis von Reststack zu Pot nicht mehr optimal. Auch hinsichtlich der Tatsache, dass eben im 3bet Pott wahrscheinlich keine TT oder JJ auf einem AQx Board callen!
      D.h. mich callen/Raisen am Flop mit hoher wahrscheinlichkeit nur Ax oder KQx.
      In diesem Fall weiß ich zwar nicht warum er callt und dann am turn foldet, aber insgesamt ist es wahrscheinlich -EV


      QJs 38:
      Auch hast du nocht nicht beantwortet warum du QJs 3bettetd hast. War es vor value? Als bluff? Weils sooooted war?


      Also ich 3bette hier mMn 4value. Er ist ziemlich loose-aggressive mit 69/35 und minraised nur. Minraises sind für mich allein oftmals schon ein Zeichen von schwäche. Wegen seinem Hohen VPIP seh ich ihn hier auch schlechtere Hände callen wie QT oder SCs zum Beispiel. Und ich bin IP gegen ihn.
      Ich weiß nicht ob ich ihn bei nem normalen Raise mit QJs ge3bettet hätte, QJs is mit hier vielleicht noch zu schwach, aber KQ+ und AJ+ 3bette ich auch dann.


      k.a. sag du es mir. Unter welchen Umständen wäre es den deiner Meinung nach besser weniger zu openraisen?


      Also generell würde ich sagen ist es besser 4bb aus jeder Position zu OR. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Wenn hinter mir (SB BB) ein Shortie sitzt denke ich, dass ein 3BB OR evtl besser ist.
      Ob man gegen Callingstations auch nur 3bb betten sollte weiß ich nicht, denn in den Fällen in denen wir hitten, zahlt sich das ja auch aus (1bb mehr). Also müsste es sich ja in etwa die Waage halten...


      TT


      Hier ist die Hand:

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (5 handed)

      Known players:
      SB (Hero):
      $10.73
      BB:
      $12.17
      MP3:
      $11.57
      CO:
      $13.97
      BU:
      $11.07


      Preflop: Hero is SB with T, T.
      MP3 raises to $0.30, 2 folds, Hero calls $0.25, BB calls $0.20.

      Flop: ($0.9) 5, 7, 6 (3 players)
      Hero bets $0.60, BB calls $0.60, MP3 folds.

      Turn: ($2.1) J (2 players)
      Hero bets $1.30, BB calls $1.30.

      River: ($4.7) Q (2 players)
      Hero checks, BB checks.

      Final Pot: $4.7.


      Nochmals besten Dank für deine Anregungen!!!
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.790
      hatte der eine nicht gedonkt und du geraised? und war das nicht ein 3way Pot wo du am BU warst?