Kein Studienplatz bekommen! Was jetzt?

    • holly6011
      holly6011
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 388
      Hallo zusammen,

      Ich habe ein wirklich dummes Problem gerade. Weil sich für mich die Stadtortfrage der Uni nicht stellte (Freundin studiert auch in Osnabrück, gemeinsame Wohnung), habe ich mich nur auf einen Studienplatz an der FH Osnabrück beworben und diesen wie oben erwähnt nicht bekommen.

      Ich habe mich extra im Bereich Wirtschaftsingeneurwesen beworben, da dies mein Wunschstudium ist und ich dort auch schon Erfahrungen gesammelt habe (technische Ausbildung im Schienenfahrzeugbereich). Die zweite Möglichkeit wäre ein Maschinenbaustudium gewesen. Der NC des erstgenannten lag höher. Jedoch wird das Studium Maschinenbau auch zum Sommersemester hin angeboten.

      Nun habe ich zwar mehrere Möglichkeiten, bin jedoch sehr unschlüssig.

      1. Zivildienst (Wehrdienst kommt wegen der Wohnung usw nicht in Frage)
      2. Zulassungsfreies Studium (Evtl. Probleme mit dem Bafögamt nach einen Studienplatzwechsel, ggf pure Zeitverschwendung wegen den nicht abgedeckten Interessen)
      3. Arbeiten, jobben (habe eine technische Ausbildung zum technischen Zeichner
      4. Arbeitslos

      Vll. war ja jemand schon in einer ähnlichen Situation, kann mir eine gute Zivistelle in Osnabrück empfehlen oder will mich einfach nur flamen^^

      Zumindest danke ich euch schon einmal, dass ihr euch Zeit für meinen post genommen habt
  • 36 Antworten
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Ich würde an deiner stelle gediegen den zivi ableisten. Gibt zum einen einigermaßen geld, zum zweiten kannste dich schon mal auf die warteliste der fh setzen lassen und mal was für die allgemeinheit zu tun, hat noch niemandem geschadet :f_grin:
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Zur Studienberatung, fragen, welche Studienfächer noch ähnliche Kurse haben bzw. was man sich anrechnen lassen kann. Wir mussten z.B. 2 AW-Fächer machen, die waren fakultätsübergreifend, d.h. du machst 2 AW-Fächer und hast die schonmal weg. Dann noch paar Klausuren, die du eh auch ablegen musst oder dir anrechnen lassen kannst, und schon hast du bisschen weniger Stress und die Zeit nicht vergeudet.

      Arbeiten kann natürlich auch nicht schaden, da Berufserfahrung > all.
    • maximuswsv
      maximuswsv
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2010 Beiträge: 125
      erkundige dich mal, ob die fh auch ein losverfahren und oder ein nachrückverfahren macht. manchmal muss man sich für das losverfahren noch mal erneut anmelden.
      ich habe damals kurz vor semesterbeginng von 2 unis dann doch noch ne zusage bekommen, weil ich nachgerückt bin.
      viel erfolg!
    • Litty80
      Litty80
      Global
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 80
      zu 2) Ich habe ganz am Anfang nach 2 Semestern auch das Fach gewechselt. Zu dem 2. Antrag für das Bafög muss man eine Begründung schreiben, weshalb man gewechselt ist. Diese Begründung habe ich damals aus dem Internet geholt und es war kein Problem.
    • wimmi10
      wimmi10
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 1.541
      Ich würd keinesfalls die Zeit mit einem Pseudo-Studium verschwenden, dass dich nicht interessiert.

      Arbeiten, auch um ein finanz. Polster zu haben (und Erfahrung zu sammeln) - oder Zivi, wenn du ihn sowieso machen musst

      Techn. Zeichner hört sich so an, als ob du das auch während dem Studium als Nebenjob machen kannt...also ev. sowas in der Richtung suchen und dann während dem Studium noch für die Firma kleinere Sachen machen?
    • holly6011
      holly6011
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 388
      Original von BlackFlush
      Zur Studienberatung, fragen, welche Studienfächer noch ähnliche Kurse haben bzw. was man sich anrechnen lassen kann. Wir mussten z.B. 2 AW-Fächer machen, die waren fakultätsübergreifend, d.h. du machst 2 AW-Fächer und hast die schonmal weg. Dann noch paar Klausuren, die du eh auch ablegen musst oder dir anrechnen lassen kannst, und schon hast du bisschen weniger Stress und die Zeit nicht vergeudet.

      Arbeiten kann natürlich auch nicht schaden, da Berufserfahrung > all.
      Dass würde mich genauer interessieren. Ich habe mich bei der FH beworben. Diese bietet meines Wissens aber keine zulassungsfreien Fächer an. Die Uni aber schon (bietet aber nicht die technischen Studiengänge an, die mich interessieren)

      Btw, lässt sich das Bafögamt so leich überlisten?
    • holly6011
      holly6011
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 388
      Original von Litty80
      zu 2) Ich habe ganz am Anfang nach 2 Semestern auch das Fach gewechselt. Zu dem 2. Antrag für das Bafög muss man eine Begründung schreiben, weshalb man gewechselt ist. Diese Begründung habe ich damals aus dem Internet geholt und es war kein Problem.
      Also meine Freundin hat ebenfalls nach zwei Semestern ein Fach gewechselt (Mathe-->Deutsch).

      Musste dieses auch Begründen, bekommt weiterhin Bafög, zahlt aber 100% zurück
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.614
      Mach Zivi bekommst dann 2 Wartesemester angerechnet damit dürfteste beim nächsten mal auf jedenfall drin sein.
    • skatemaza
      skatemaza
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2006 Beiträge: 3.234
      ich wurde für meine wunschstudienfächer (psycho, medizin) auch nciht genomme und pokere mich ejtzt zu tode ab mitte september (supernova inside) :f_biggrin: :f_biggrin: :f_biggrin: :f_biggrin:
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.634
      obv grindements
    • probroker
      probroker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 193
      Hi,

      also bei deinem Vorwissen (technischer Zeichner, Ausbildung etc) würd ich die von der Studienberatung des Studiengangs immer mal wieder nerven. Du kannst sicherlich noch im Semester nachrücken. Bei uns (TU) haben 160 Leute im ersten Semester angefangen mit Wirtschaftsing., vor der ersten Prüfung im ersten Semester waren es noch 120, weil viele dann zu BWL gewechselt sind etc. Ist soetwas auch an der FH denkbar?

      Alternativ bietet sich bei deinen Vorkenntnissen nen Maschinenbaustudium ja nahezu an. Wirtschaftliche Fächer kannst du immernoch parallel belegen oder später einfach wechseln.


      Viele Grüße

      probroker
    • Lyseroto
      Lyseroto
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 1.270
      edit: sry, geht mich nichts an
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      Original von slurm79
      Ich würde an deiner stelle gediegen den zivi ableisten. Gibt zum einen einigermaßen geld, zum zweiten kannste dich schon mal auf die warteliste der fh setzen lassen und mal was für die allgemeinheit zu tun, hat noch niemandem geschadet :f_grin:
      sind die zivilöhne heute schon auf über 2€ stundenlohn gestiegen?
    • holly6011
      holly6011
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 388
      Original von probroker
      Hi,

      also bei deinem Vorwissen (technischer Zeichner, Ausbildung etc) würd ich die von der Studienberatung des Studiengangs immer mal wieder nerven. Du kannst sicherlich noch im Semester nachrücken. Bei uns (TU) haben 160 Leute im ersten Semester angefangen mit Wirtschaftsing., vor der ersten Prüfung im ersten Semester waren es noch 120, weil viele dann zu BWL gewechselt sind etc. Ist soetwas auch an der FH denkbar?

      Alternativ bietet sich bei deinen Vorkenntnissen nen Maschinenbaustudium ja nahezu an. Wirtschaftliche Fächer kannst du immernoch parallel belegen oder später einfach wechseln.


      Viele Grüße

      probroker
      Das Problem an der Sache ist, dass ich mich nur für ein Fach/Gang bewerben konnte. Habe den Wirtschaftsing deswegen genommen, weil er zum einen mich einfach ein Stück mehr interessiert und Maschinenbau wieder zum Sommersemester angeboten wird. Dachte 6 Monate kann ich ehr verkraften. Und wenns geklappt hätte, würde ich mich jetzt für mein wunschstudium einschreiben bzw wär schon eingeschrieben. Nun ist für Maschinenbau aber die Bewerbungsfrist längst abgelaufen und ich steh vorerst mit nichts da.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Gibts bei euch kein Nachrückverfahren?

      Nur weil du jetzt ne Absage bekommen hast heisst das ja noch garnix... es haben sich ja auch noch weitaus mehr eingeschrieben, die dann aber das Studium nicht antreten (weil sie sich zB an vielen Unis/FHs beworben haben) ... bei uns zieht sich das Verfahren bis Oktober hinein, wenn das Semester eigentlich schon läuft
    • holly6011
      holly6011
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 388
      Also man hat mir heute versichert, dass ich auch mit Nachrückverfahren nicht den Platz bekomme.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      2.

      und falls du wirklich gar nix anderes machen willst

      dann 1 jahr poker und danach studieren


      jetzt irgendwo einfach so einschreiben halte ich für nicht sehr sinnvoll, auch wenn es beim bafög im grunde egal ist (falls du es machst, nimm ein studium mit möglichst hoher regelstudienzeit ... bekommst eventuell am ende länger bafög)
    • pokerfreak18
      pokerfreak18
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 6.028
      Hab in etwa das gleiche Problem wie du, informier dich auf jeden Fall über das Losverfahren!
      Ansonsten kann ich nur raten Zivi zu machen,habs auch hinter mir,was im Endeffekt ne geile Zeit und n bißel Cash machste auch noch!
      Wenn ich diese Option hätte,dann ganz klar Zivi, du bekommst noch Wartesemester und machst was sinnvolles!

      Edit: Denkt Ihr 1 Jahr nur pokern kommt gut an im späteren Arbeitsleben,ist halt ne fette Lücke im Lebenslauf...
    • highjeeemel
      highjeeemel
      Silber
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 3.267
      alles auscashen und mit 50 $ neu anfangen !
    • 1
    • 2