[Tilt]...

    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      Hallo

      Ich kann langsam echt nicht mehr!!
      Ich versuche immer schön diszipliniert zu spielen, Geduld zu haben und wenig Fehler zumachen. Nach ein paar guten Sessions aber erwarte ich immer Gewinn und nach nur einem Badbeat oder schlecht gespielter Hand bin ich wieder auf tilt und mache meine harte arbeit wieder zunichte...Was tun???

      Shady
  • 15 Antworten
    • Sugaboy111
      Sugaboy111
      Black
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 758
      quit Poker ?( ....
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo tslimshady,

      wir haben unsere Sorgenhotlines geteilt. Da du ein pokerspezifisches Problem schilderst, verschiebe ich den Thread.

      @topic:
      Um dir einen konkreten Rat geben zu können, bräuchten wir mehr Informationen. Welche Variante und welches Limit spielst du? Was bringt dich auf Tilt? Wie äußert sich das?
      Ich verweise auf unsere Richtlinien für die Sorgenhotline.

      Tilt MUSST Du in den Griff bekommen, daran führt kein Weg vorbei, wenn Du langfristig erfolgreich pokern willst. Schau am besten mal in die Videosektion und fang an über Deinen Tilt nachzudenken. Alternativ habe ich hier und hier noch zwei hervorragende Artikel von MiiWiin zum Thema.


      Gruß

      wespetrev
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      Hallo

      @sugaboy111

      habe ich echt schon überlegt aber die Möglichkeit mit einem Hobby Geld zu verdienen und aufsteigen zu können und Poker allgemein fasziniert mich zu stark...

      Ich versuche den Tilt in den Griff zu kriegen und ich habe die Artikel schon gelesen und versucht mich daran zu orientieren aber irgendwie schaff ich es nicht!
      Ich spiele 7.5$ Cap Game NL bei FulltiltPoker mit Blinds von 0.1/0.25$

      Meist werde ich ungeduldig wenn icg nach 2h Spiel nicht mal ne gute Hand hatte. Dann verleitet mich dies zu looserem Spiel und ich kriege von einem schlechtem Spieler die Quittung. Oder ein korrekter Preflop all in wird überholt, dagegen bin ich auch sehr tiltanfällig.

      Ich werde nochmals die Videos schauen mir irgendwelche Alternativen überlegen (was tun wenn ich tilte oder gefährdet bin)

      Es sind übrigens nicht grosse Verluste, da ich in ein paar Sessions auch ordentlich gewinn gemacht habe. Etwa 100 $ glaube ich...

      Nun ja vielen dank für eure Hilfe, es tut schon nur mal gut mich jemandem mitzuteilen!!

      Liebe Grüsse
      shady
    • Metaller1988
      Metaller1988
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 1.230
      Quit Poker! Ich versuche schon seit 4 Jahren Tilt abzulegen aber schaffe es nicht dauerhaft. Quit Poker ist die einzige Möglichkeit. Man kann nicht gewinnen auf Dauer wenn man tiltet. Dazu wird das Game zu tough später.
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      mit quit poker meint ihr einfach aufhören oder??
    • KingPeKa
      KingPeKa
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2009 Beiträge: 1.438
      Original von tslimshady
      mit quit poker meint ihr einfach aufhören oder??
      ja ..ist ein ernst gemeinter rat..
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      mhm ich überlege es mir ernsthaft...Falls es mich belasten würde und mein Umfeld auch, dann ist es einfach nicht wert da weiterzumachen...
      Die einzige Form in der ich nicht tilte ist das multitabling, weil es da so schnell geht und man eigentlich keine Zeit hat sich aufzuregen...Naja mal sehn spiel ich halt nur noch so, und auf den tieferen limits...
    • fox98
      fox98
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.723
      ich habe früher auch viel vertiltet und bin dann von SH auf FR gewechselt was für mich schon einmal ein richtiger schritt war.

      habe halt mit 11/8 stats angefangen zu spielen und immer mehr tische dazu genommen bis ich 24 gespielt habe und seid dieser zeit tilte ich nicht mehr weil wenn du bei 24 tischen auf tilt kommst kannste in ein paar min 10 stacks verlieren.

      jetzt spiele ich ca. 15/12 - 19/17 style und mache meine 40+ stacks im monat ... natürlich ärgere ich mich über suckouts wenn ich 4 in reihe bekomme aber was solls ich weiss ich bekomme es wieder.

      was ich damit sagen will ist das du deine variante finden musst die dir liegt und dir klar werden sollte das tilt dich nur zeit,nerven und winningskosten ... besser mal sagen nach einer stunden das du für heute schluss machst da es nicht läuft als wenn du 3 stunden spielst in denen du nur verlierst und du so auf tilt kommst.

      wünsche dir viel glück

      Ps. das heisst nicht das du jetzt 24 tischen spielen sollst :D
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      ein sehr guter rat danke!!
      Ich spiele nun 4 tische gleichzeitig NL10 und es läuft eigentlich ziemlich gut.
      Ich bein seitdem auch nicht auf tilt gekommem.
      Ich spiele nun einfach eine zeit lang so weiter und versuche so endlich winning player zu werden
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo tslimshady,

      hast Du Dir die Links von wespetrev angeschaut? Haben sie Dir geholfen?


      Gruß,
      michimanni
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      ... Solange du nich dein eigenes Geld verballerst sondern nur das was du dir erarbeitet hast musste nich gleich ans aufhören denken... solltest du aber immer mal wieder selbst eincashen dann QUID definitiv.,..

      Was das Tilt angeht... Ich hab jetzt fast 1 jahr gebraucht bis ich das soweit kontrollieren konnte...

      Ab und an erwische ich mich denn noch beim Tilten... Tilt kann ich nie 100% verhindern, aber ich habe für mich geschaft die grenzen bis ich auf Tilt geh zu verlagern.

      Hatte heute 5 Stacks am stück unter EV! Heißt 5 mal suckout... war nich ein setup bei...

      Hab mir dann im HM alles angeschaut und gesehen das ich 7 Stacks über EV war auf dem limit.. Ok gleicht sich halt aus kann ich mit leben...

      Kurze Pause... Dann chillig weiter gespielt und siehe da ich hatte heute meinen 2 größten Tages UP seit langem...

      Spiel aber nur* Nl25 atm =)

      Wirklich lernen damit umzugehen wirst du erst wenn du paar mal auf die fresse fällst... Hab mich insgesammt 4 mal von 10$ auf 350$ hochgespielt durch die limits und bin jedes mal an einem Tag auf tilt broke gegangen bis ichs gepackt hab...
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      @michimanni

      Ja ich habe mir die Links angeschaut und die Artikel mehrere Mal durchgelesen. Schon nur der Tipp mit den 3 stacks down, dass man dan halt hört setze ich nun um. Auch beobachte ich mich selber besser was mich auf tilt bringt. Ich habe gemerkt dass ich z. T. auf zu hohen Limits gespielt habe und dort ein suckout überhaupt nicht vertragen habe. Auf den niedrigen Limits geht das viel besser, damit umzugehen! Ein weiterer Punkt für gutes Bankrollmanagement.
    • Straty
      Straty
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2009 Beiträge: 2.196
      früher habe ich oft getiltet..
      habs ne gewissen Zeit ganz gut im Griff..
      Gestern habe ich mich nach ein paar beats bei rush NL200 und danach NL400 auf einmal bei 25/50 wieddergefunden. Ende vom Lied war, dass meine winnings von über 2 Wochen weg waren, sehr bitter, bei 25/50 über 100BBs gedropped
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von tslimshady
      Ich habe gemerkt dass ich z. T. auf zu hohen Limits gespielt habe und dort ein suckout überhaupt nicht vertragen habe. Auf den niedrigen Limits geht das viel besser, damit umzugehen! Ein weiterer Punkt für gutes Bankrollmanagement.
      Das glaube ich gern und sehe ich auch so. Es ist einfach eine Frage des Wohlfühllimits. Ob man es nun wahrhaben will oder nicht: Wenn man auf einem Limit spielt auf dem man sich nicht wohl fühlt, dann wird das fast zwangsläufig zu schlechten Entscheidungen führen.

      Schön zu lesen, dass Du lernst, damit umzugehen, tslimshady :)
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      Genau das ist die Erkenntnis die ich gewonnen habe. Sie hat etwas Geld und Schmerz gekostet aber ich habe schon lange kein ungutes Gefühl mehr gehabt beim Pokern :)