[BSS_SH] NL25 1tabling mit notes und reads (gegnerspezifisches Spielen)

    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      hallo,

      ich habe ein ~30min Video gemacht (NL25 SH auf Stars) in dem ich meinen neuen Spielansatz versuche vorzuführen.
      Dieser besteht darin, dass ich versuche die Gegner am Tisch schnell und effektiv einzuschätzen, Notes zu schreiben, reads aufzubauen, ihre Ranges zu bestimmen und dementsprechend sehr gegnerspezifisch und exakt zu agieren.
      Dazu spiele ich nur einen Tisch, also ist dieses Video sicher anders als viele andere SH Videos^^

      Ich bin Neuling in dieser Thematik (insbesondere was Notes schreiben angeht) und wollte es daher in einem Video festhalten, so dass ihr sehen könnt wie ich vorgehe und euch vielleicht (und hoffentlich) Dinge auffallen die ich verbessern kann, vielleicht sagt ihr auch wie ihr vorgeht und eventuell ist ja auch der eine oder andere Denkanstoß für euch dabei.^^

      http://www.megaupload.com/?d=9VSH21L4


      Freue mich auf feedback
      Gruß Scooop
  • 94 Antworten
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Also ich hab mir das Video mal angesehn.

      So ein ausführliches Note-System hat natürlich viele Vorteile. Aber wie du schon festgestellt hast, auch einige Nachteile und meiner Meinung nach auf den Limits unnötig.
      Du musst während du spielst, andauernd Sachen eintragen, showdowns nachschauen usw. Das kostet Zeit, viele Tische kannst du so nicht spielen. Beim normalen 6-8 tablen merkst du auch so nach 2-3 Orbits das an dem und dem Tisch ein "Agromat" neben dir sitzt.

      Selbst auf nl100+ würde ich für meinen Teil anders Vorgehen. Ich würde ganz normal meine 6 Tische spielen und nach der Session beim review Notes machen. Dann haste die beim nächsten mal gleich am Tisch, das reicht auch meiner Meinung nach.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      dass man es auch anders machen kann als ich und dass es die meisten Leute anders machen weiß ich, aber ich habe es ja nun absichtlich so gewählt^^

      Mein Notesystem ist in der Tat nicht gut :(
      ich werde das auf jeden Fall nochmal durchdenken, vielleicht kommen ja noch ein paar gute Tipps diesbezüglich.

      Und dass mit den reads aufbauen hat imo in dem Video extrem gut geklappt. Ich habe ne Reihe spots gespielt die man wenn man nicht so aufmerksam war wie ich in dem Video völlig anders gespielt hätte (und zwar schlechter als ich) und ich fühle mich zudem beim Spielen auf diese Weise extrem sicher was bei mir sehr wichtig ist.

      Nimm nur mal die JJ Hand von dem multitabler gegen den Fisch. Er macht in der Hand massive Fehler zahlt am Ende 10bb in einem spot in dem er mit ein wenig überlegen locker >5bb on average hätte gewinnen können (3bet pre gegen den Fisch) - ihm ist wahrscheinlich nicht mal klar, dass er hier einen sehr schlechten Spielzug gemacht hat, aber diese Dinge akkumulieren sich langfristig und das geht so extrem zu lasten der winrate das ist schon nicht mehr feierlich...

      ***

      Die Idee mit dem Sessionreview und den nachträglichen Notes ist wie gesagt deshalb nichts für mich denke ich, weil ich durch das Beobachten im Spiel eine Sicherheit gewinne die mir sehr hilft A-game zu spielen.

      Bei 6 Tischen verliere ich total aus den Augen wer welche Hand wie spielt, ich kann vielleicht noch nen Fisch vom Reg unterscheiden, aber das war es auch dann - ich habe 100k Hände auf diese Weise gespielt und fast nichts bei gewonnen, weil ich eben nur marginaler winner war, weil ich extrem viele spots ausgelassen oder misplayt habe und mir das nicht klar war oder ich unsicher war - eben deshalb will ich es ja ändern. ;)
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Es ist natürlich immer gut sich verbessern zu wollen.
      Aber zu welchem Preis?

      1tablen und a Game spielen ist halt, wie du selber auch schon festgestellt hast, trotzdem nicht sehr rentabel da du nur 70 Hände pro Stunde reinbekommst.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      ansatz ist natürlich interessant aber nur ein tisch ist halt langweilig
      und gerade wenn man reads auf die leute hat und nur einen tisch spielt, würde ich dazu tendieren richtig rum zu ballern

      notes zu machen ist natürlich wichtig und den ansatz mit den einzelnen streets finde ich ganz gut

      aber bsw. die jj hand gegen den multitabler, das war mmn ein relativ wichtiger read
      er checkt auf ein board was super zur contibet einläd behind

      weg von den reads
      dann hast du irgendwann mal qto im co opengefoldet
      das mit den weaklingen hinter dir ist schon ziemlich tight

      Original von Scooop
      Und dass mit den reads aufbauen hat imo in dem Video extrem gut geklappt. Ich habe ne Reihe spots gespielt die man wenn man nicht so aufmerksam war wie ich in dem Video völlig anders gespielt hätte (und zwar schlechter als ich)
      sorry wäre mir jetzt aber kein spot aufgefallen, der irgendwie besonders raffiniert gespielt war
      aber kannst ja gern mal sagen, welche spots das deiner meinung nach waren
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      die QTo Hand habe ich übersehen, wenn ich mich auf's Kommentieren konzentriere entgeht mir so etwas ab und zu mal, obwohl es jetzt auch kein absolutes Muss ist diese Hand zu openraisen.

      Clever gespielt (bzw. auf meinen reads basierende plays) waren imo:
      - die 4bet mit AJo
      - die 3bet mit 85s und die cbet gegen den weak/tighten Spieler (denn so jemanden setze ich viel eher auf c/f als andere)
      - die exploitive bet mit JJ gegen den multitabler (bei dem ich in der Tat vergessen habe zu notieren, dass er als PFA IP ein Q high board checkt!)
      - die FH over FH Hand. (Bei dieser wäre obv bei der Konstellation eh alles Geld reingegangen, aber wäre Villain mehr oder weniger unknown gewesen hätte ich den Flop geraist und/oder den Turn und ich bin extrem sicher dass es gegen diesen Spieler deutlich besser war nur zu callen.
      - die extrem loosen blindsteals mit 92o und T3o (oder so ähnlich) und damit im Zusammenhang
      - der fold vom BU mit Q2o als der Fisch im BB war


      Es waren vor allem eine Menge kleiner Dinge die ich bei mehr Tischen und ungenauen oder gar keinen reads anders (und wie gesagt schlechter) gespielt hätte.

      Ich hatte natürlich ziemliches Glück in der Session, aber ich habe jede Hand imho perfekt gespielt (A+ game^^) und war in keinem einzigen toughen spot und vor allem deshalb, weil ich genug Infos über die Leute hatte.
      Ich habe es sonst sehr oft, dass ich nicht weiß welche Alternative besser ist, weil ich nicht weiß was Villain für einer ist.
      Und genau diese Unsicherheit im Spiel nervt mich, verunsichert mich, lässt mich schlechter spielen und dem muss ich entgegenwirken.

      Langweilig fande ich es nicht, amn ist damit beschäftigt die Dinge einzuschätzen, wenn ich irgendwann dahin komme unterfordert zu sein, kann ich ja (je) einen weiteren Tisch hinzunehmen. Wie schon im Video gesagt ist nicht das 1tabling das Ziel, sondern das read und notesbasierte, die Ranges einbeziehende Spiel das ich bisher eben nur an einem Tisch schaffe, könnte ich das an 4 Tischen spielen, würde ich es natürlich machen. ;)
    • Hollywood777
      Hollywood777
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 2.322
      hey wollte es mir anschauen leider nicht verfügbar!
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Hollywood777
      hey wollte es mir anschauen leider nicht verfügbar!
      ?( ich hab gerade geschaut, sollte eigentlich verfügbar sein, wenn es nicht geht kann ich leider auch nicht helfen, ich kenne mich mit dieser Technik nicht aus. :(
    • DannyKing
      DannyKing
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 1.695
      ich konnte zwar das video runterladen, und höre auch deine stimme und alles was du erzählst, aber leider habe ich irgendwie kein bild dazu ?(

      kannst du nicht das video nochmal hochladen? würde das video gerne anschauen wollen!
    • ILoveNele
      ILoveNele
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 157
      leider auch kein bild :-(
    • ILoveNele
      ILoveNele
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 157
      Original von Scooop
      Original von Hollywood777
      hey wollte es mir anschauen leider nicht verfügbar!
      ?( ich hab gerade geschaut, sollte eigentlich verfügbar sein, wenn es nicht geht kann ich leider auch nicht helfen, ich kenne mich mit dieser Technik nicht aus. :(
      hey hab mir grade nen sogenannten KMPlayer runtergeladen, der das Vid abspielt. :-)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich habe es als AVI Video aufgenommen und u.a. sollte der VLC player das abspielen können (den doch alle als Standard Video player haben dachte ich^^), eigentlich auch der Windows media player (eventuell braucht der jedoch ein plug in).
    • baderth
      baderth
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.423
      kommst du damit (1-2 tabling, mehr wirst du wohl net schaffen wenn du mit einem+erzählen schon überfordert bist) je auf NL100 was anscheinend dein ziel ist?
      falls die antwort nein lautet solltest dich mal fragen ob das irgendeinen sinn ergibt, wenn man zwar krassen skill aufbaut(samplesize? nur weil sichs besser anfühlt heisst das noch garnix) den aber nie in etwas ummünzen kannst ausser 5BB(sollens 10 sein oder irgendwas, völlig egal) mehr auf NL25 1tabling.

      no offense, würde das auch nicht schreiben wenn du endlich das offensichtliche zugeben würdest und sagst "mir gefällt an poker andere ganz krass outzuplayen, wayne aufsteigen, wayne geld, hauptsache es sind limits bei denen ich nur 1x im monat in schweren tilt verfalle statt täglich" und nicht so ziele wie nl100 veranschlagst.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      dass ich nicht der typische massgrinder bin der einfach seinen Stiefel runterspielt ist offensichtlich und gebe ich auch sofort zu.
      Zudem interessieren mich beim Poker die Zusammenhänge, ich versuche möglichst maxEV zu spielen und zwar in jedem spot.
      Die Tendenz Leute ausspielen zu wollen habe ich, aber ich will eigentlich lieber perfekt spielen, wenn das das Ausspielen einschließt umso besser :D , wenn es dröges valuebetten ist, auch ok. :)

      Was die winrate angeht, so bin ich immer in der Gefahr mir hier zu schnell Luftschlösser zu bauen, daher nur ganz allgemein und vorsichtig:

      Bisher habe ich mit 6tabling (ab und zu auch 12tabling) über alle Limits die ich so gespielt habe ~4bb/100 auf 100k Hände geschafft (bei NL2 sind es sehr viel mehr bb, auf NL25 bin ich (noch) im Minus, so dass es vom Geld her fast bei +/- Null steht... :(

      Mit dem 1tabling habe ich auf NL2 auf einige k Hände dreistellige winrates erreicht und auch jetzt auf NL25 wo ich allerdings erst einige Hundert Hände auf diese Weise gespielt habe sieht es zumindest vom EV her (habe einmal AA<AK preflop all in für 250bb verloren) sehr gut aus.

      Aber wichtiger als eine winrate die merklich höher ist, ist eben dass ich mich wohl fühle beim Spielen. Ich spiele A-Game und ich weiß dass ich A-Game spiele, ich sehe in welchen spots ich gewinne, (der große gewonnene Pot z.B. war kein wirklicher Gewinn, da ich an Villains Stelle broke gegangen wäre, aber auch ohne diese Hand hätte ich sehr viel gewonnen in der Session).

      Dass es lange dauert sich hochzuspielen ist richtig, aber z.B. 6 Tische als 3bb/100 winner sind weniger als 1 Tisch mit 20bb/100...
      Und bei 6 Tischen mache ich sehr viele Fehler, verpasse viele spots und bin auch ständig in großer Tiltgefahr... bei 1 Tisch ist das nicht der Fall.

      Ich werde es jedenfalls so weitermachen und vielleicht schaffe ich ja bald 2 Tische was schon eine deutliche Verbesserung wäre.
      Allerdings bräuchte es dazu ein besseres Notes System, zu dem leider bisher noch keine konstruktiven Vorschläge kamen. ;(
    • Sharkira
      Sharkira
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2009 Beiträge: 5.081
      nach der überschrift war mir klar das du dahintersteckt :D
    • lacross84
      lacross84
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2009 Beiträge: 886
      da wir uns garantiert nicht anden tischen treffen werden schau dir mal dein openraise mit aces an,merkste was?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich weiß dass es 4bb war und ich ansonsten maximal 3bb eröffnet habe.
      Das war aber Absicht^^
      Ich gehe davon aus, dass das den Leuten am Tisch nicht auffällt. Das sagen eigentlich auch alle starken Spieler, die sagen sogar, dass man bis rauf auf NL200 valuebets Richtung Potsize machen soll und bluffs ~1/2 Pot.
      Offensichtlich wäre das extrem exploitbar, wenn das jemand mitbekommt, aber da es (fast) keiner mitbekommt, ist es eben extrem profitabel.
    • KuchenFee
      KuchenFee
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2009 Beiträge: 878
      Original von Scooop
      00 winner sind weniger als 1 Tisch mit 20bb/100...
      Und bei 6 Tischen mache ich sehr viele Fehler, verpasse viele spots und bin auch ständig in großer Tiltgefahr... bei 1 Tisch ist das nicht der Fall.
      und du glaubst immer noch, das du das schaffst?
      als erster überhaupt...

      hab mir das video mal angesehen, und da du ja feedback wolltest:
      der ansatz, durch notes und reads besser spielen zu könnnen ist ja erstmal nichts neues.
      das ist ja überhaupt erst der grund warum man eine edge gegen abc grinder hat.
      aber wenn du das so in der vordergrund stellst, warum bist du dann nicht einmal auf betsizes und bettingpattern eingegangen?
      das ist doch viel wichtiger, als zu wissen wieviel tische jemand spielt.
      deinen 18 table grinder kannst du nämlich nicht wirklich exploiten, wenn du nicht weißt, was seine 1/2 pottsize cbet oder sein turndonk bedeuten.

      auch zu ranges hab ich nicht eine silbe gehört.
      was machst du, wenn der aggrotyp rechts von dir deine AJ 4bett callt am flop?
      einmal (hand vergessen) machst du ui ne cbet. auch ohne irgendwelche rangevermutungen.
      dh du hast gar nicht geplant, was du am turn machst wenn die station callt.
      wobei die cbet so schnell kam das du wahrscheinlich gar nicht mal auf seinen fold2cbet wert geachtet hast. dabei du hast vorher noch gezeigt das er mit ner bottom 4 am flop im reraised pott gecallt hat. gegen so jemanden ist ne cbet ohne hit doch kein defaultplay. da redest du 5 minuten darüber das der massgrinder ne 4betfold range hat, aber die entscheidungen die dich betreffen, zb cbet gegen station, da kam gar nichts.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      notes schreiben und reads aufbauen ist natürlich nichts Neues, allerdings habe ich dies bisher nicht getan.
      (weil ich bei 6 Tischen überhaupt nicht dazu gekommen bin)

      Ich kenne zudem kein einziges Video wo jemand 4 oder 6 (oder noch mehr) Tische spielt und regelmäßig notes schreibt, SD Hände analysiert und daraus Rückschlüsse auf die Ranges macht.
      Sollte es Videos diesbezüglich geben, nur her damit, ich würde es sehr gerne sehen.

      In dem Video selbst ist z.B. gleich die 4bet mit AJ am Anfang doch dem read geschuldet, dass ich kurz bevor das Video losgeht gesehen habe wie der Aggromat A6o 3bettet und den read habe ich sofort in mein Spiel integriert (loose 3bet Range -> light 4betten) ( denn gegen unknown hätte ich AJ gefoldet).
      Auch sonst habe ich jede SD Hand analysiert und versucht Rückschlüsse auf die Ranges zu ziehen, natürlich waren nicht viele in dem Video dabei, aber es ging ja nun nur darum das Prinzip zu veranschaulichen und ich dachte das wäre deutlich geworden.
      Die cbet im 3bet Pot mit 85s habe ich gemacht weil ich den Spieler links von mir als weak/tight eingeschätzt hatte und es zudem ohnehin komisch ist ne 3bet aus dem SB zu coldcallen. Erneut hätte ich hier gegen total unknown eventuell nur gecheckt und aufgegeben, gegen den halt nicht. Ich habe es ja sogar hinterher in eine Note gefasst (setminer usw).
      Gegen den Fisch oben links habe ich im gesamten Video gar keine Hand gespielt, wenn ich mich nicht sehr irre :f_eek:
      ...



      Es ist übrigens jatzt mal das gesamte feedback betreffend imo ziemlich enttäuschend. :(
      Ich stelle eine Spielweise vor, die nach allem was ich weiß ungewöhnlich/neu ist (nur 1 Tisch, dafür sehr intensiv), sage dass ich damit gerade anfange, DESHALB ein Video mache um diesbezüglich Tipps zu bekommen, wie man besser und sinnvoller Notes schreibt, worauf man eventuell noch achten kann/sollte, usw.

      Alles was zurück kommt ist: lol 1 Tisch, und sind ja nun gar nicht so tolle plays die du da gemacht hast, so wird das nie was... :rolleyes:

      Wenn denn jeder hier nebenbei reads aufbaut, notes schreibt, ranges und setzmuster herausfiltert, dann sagt mir doch einfach wie ihr das genau macht (und dann auch noch 6-9 Tische dabei spielt) dann wäre ich mehr als zufrieden.
    • Ronny1993
      Ronny1993
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 6.780
      Doppelpost, siehe nächste Seite :s_biggrin:

      K