Approx Chart und SB-Verteidigung

    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.685
      Ich habe 2 Fragen: Wo finde ich eine Anleitung zum Approx-Chart? ich raffe das DIng einfach nicht. Was heißt scon ocon s1g? sehe ich das richtig,dass 1/3 Blind-struktur nie geraised wird mit PP sondern immer completed?

      Was bedeuten die zahlen in der Tabelle 5? Ist das der PFR-Wert des Limpers?

      Zum Play im SB, was bei mir anscheinend sehr bescheiden ist:

      Bitte überprüft mal folgende Aussagen:

      1.) Ich kann looser 3betten, da ich schon geld in den Pott investiert habe
      2.) Ich 3bette eher mit Händen, die eine schlechte Playability haben, dafür aber SD-value.
      3.) ich coldcalle mit suited Connectors, da dies eine Multiway Hand ist.
      4.) Gegen einen Limper Gibt es nur Raise or fold (auch mit 87s?)
  • 9 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      1) falsch imo gleichen sich investiertes Geld und Positionsnachteil ungefähr aus.

      2) Würd grundsätzlich einfach nach Equity 3betten und noch n paar deception Hände dazunehmen, alles andere ist gegnerabhängig.

      3) Diese Aussage ist nur richtig wenn entweder der Openraiser oder der BB extrem loose+ sd bound ist oder schon mindestens 2 Leute im pot sind.
      Gegen Lag/Tag openraise und Lag/Tag im BB würd ich 3bet oder fold spielen.

      4) Nö nach einem Limper kann man bei normaler Blindstruktur schon viele Hände completen , als orientiuerung ist der sb complete Chart zu empfehlen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die Anleitung des Charts findest du hier.

      scon bedeutet suited Connector.
      s1g ist ein suited 1 gapper, z. B. T8s.
      s2g ist ein suited 2 gapper, also T7s.
      o1g ist ein unsuited 1 gapper, z. B. T8o.

      Tabelle 5 ist 3-bet gegen open Raiser. Die Prozentzahlen sind die Equity, die du gegen die gegnerische Range benötigst. Die Zahlen in der Tabelle sind das Minimum des PFRs, den der Gegner für diese Hand haben muss, damit du 3-betten kannst. Der Chart bezieht sich auf die 1/2-Blindstruktur. Für die anderen Blindstrukturen gibt es keinen Chart.

      Beispiel:

      88 im BB: du 3-bettest, wenn du 50% Equity oder mehr hast (2. Spalte). Das ist der Fall, wenn der positionsbezogene PFR des Gegners 17 oder höher ist. Du callst sonst, wenn du mindestens 35% Equity hast (1. Spalte). Das ist der Fall, falls der PFR mindestens 6 ist. (In der Anleitung steht "grösser als", das ist aber nicht korrekt.)

      Für den SB gibt es 2 Spalten. Gegen einen LAG benötigt man etwas mehr Equity als gegen den TAG.

      1) Nein. Im SB geht es um die Pot Odds und um Isolation. Schaffst du es, den Raiser zu isolieren, ist der BB totes Geld. Deshalb brauchst du weniger als 50% Equity. Im BB brauchst du 50%, da du nicht mehr isolieren kannst und einen Positionsnachteil hast.

      2) Prinzipiell stimmt das, aber nicht im SB. Initiative nivelliert die Playability, weil du eine schon im voraus festgelegte Bettingsequenz hast anstatt auf den Gegner zu reagieren (Contibet). Im SB versuchst du cold Calls zu vermeiden, wenn es nicht gegen mehrere Spieler geht.

      3) Bedingt. In erster Linie cold callst du, weil du eine gute Equity und Playability hast, aber keinen Vorteil. Sonst würdest du 3-betten oder folden. Gegen einen Spieler gilt grundsätzlich 3-bet oder fold.

      4) Das ist das Prinzip ausser in den Blinds. Im SB bekommst du gute Pot Odds und kannst schon einiges hinterherlimpen.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.685
      Vielen Dank,

      bleiben für mich ein paar Fragen:

      Warum ist der PFR-Multiplier im FR im Gegnsatz zum SH größer? Wenn wir im BvB sind, ist es doch fast egal, ob davor einer oder 7 Leute gepasst haben

      Wenn jemand 100% aus dem SB stealt, muss ich dann nicht auch 100% verteidigen? Oder zumindest annähernd? Ich kann doch keine Hand wie T9 dann aufgeben oder? Mit der hand habe ich ja sogar über 50% und könnte 3betten.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ganz einfach: der SH-PFR ist grösser als der der FR-PFR, weil FR die frühen Positionen den PFR beeinflussen und drücken. Die Ausgangsbasis für den Multiplikator ist deshalb eine andere und der Multiplikator muss angepasst werden.

      Beispiel: Der PFR eines TAGs ist FR ca. 12 (VPIP/PFR 17/12). Dann ist er in SH typischerweise 20 (VPIP/PFR 25/20). Egal auf welcher Position er sitzt, er wird FR und SH die gleichen Hände auf der gleichen Position openraisen. Seine Range ist die gleiche und der Multiplikator muss sowohl für die FR Basis 13 als auch für die SH Basis 20 den gleichen Wert liefern.

      Das tut er dann auch. Auf dem Button z. B. raist er FR 3,5 * 12 = 42 ~ SH 2 * 20 = 40. Im Rahmen der Genauigkeit des Multiplikators kommt das hin.

      Deine Bemerkungen über die SB-Steals sind richtig.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von wuerstchenwilli
      Warum ist der PFR-Multiplier im FR im Gegnsatz zum SH größer?
      Weil man FR in early Positon sehr tight spielt und ab MP2 genau wie SH.
      Dadurch ist der Overall Pfr Wert obv. niedriger obwohl man ab MP2 die gleiche range raist.
      Deshalb muss logischerweise der Multiplikator höher sein um wieder auf die gleichen Werte zu kommen.

      Wenn du HM benutzt kannst dir das rumgerechne aber sparen und dir gleich den Openraise Wert der jewailigen Position angucken sofern du ne ausreichende Sampelsize hast.

      Ansonsten würd ich dir mal empfehlen die Gold Artikel zu lesen , da steht u.a. drin das man 35% Equity zur BB defense braucht und mit dieser Angabe + dem Equilator kannst du innerhalb von ~10sec feststellen welche Range du gegen nen 100% openraiser defenden kannst und welche range du 3betten kannst (>50%Eq).
    • Heiso
      Heiso
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 878
      Mal eine andere Frage:

      Wer hat die Datei bzw. einen Link mit den Approx Charts in denen die Tabelle 3 ist, welche das Spiel gegen den PFA in 5 10 15 20 25 usw. Schritten angibt? In der neueren Version ist diese Tabelle rausgenommen worden. Warum?

      Ich hätte gerne diese Tabelle, weil meine schon etwas abgegriffen ist.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.685
      Original von cjheigl
      Ganz einfach: der SH-PFR ist grösser als der der FR-PFR, weil FR die frühen Positionen den PFR beeinflussen und drücken. Die Ausgangsbasis für den Multiplikator ist deshalb eine andere und der Multiplikator muss angepasst werden.

      Beispiel: Der PFR eines TAGs ist FR ca. 12 (VPIP/PFR 17/12). Dann ist er in SH typischerweise 20 (VPIP/PFR 25/20). Egal auf welcher Position er sitzt, er wird FR und SH die gleichen Hände auf der gleichen Position openraisen. Seine Range ist die gleiche und der Multiplikator muss sowohl für die FR Basis 13 als auch für die SH Basis 20 den gleichen Wert liefern.

      Das tut er dann auch. Auf dem Button z. B. raist er FR 3,5 * 12 = 42 ~ SH 2 * 20 = 40. Im Rahmen der Genauigkeit des Multiplikators kommt das hin.

      Deine Bemerkungen über die SB-Steals sind richtig.

      okay, das habe ich verstanden (ist ja auch nicht so schwer). Problem: Mein HUD zeigt mir immer alle Hände an. Wenn ich gegen jemanden immer SH gespielt habe und dann plötzlich an einem FR-Tisch sitze, dann ist der PFR-Wert ja deutlich höher, als er vermutlich spielt. Was mache ich denn dann?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      @Heiso: Es gibt zwei approx-Charts. Die von dir gesuchte Tabelle befindet sich nach wie vor im FR-Chart, im SH-Chart fehlt sie.
      PDF FR
      Excel FR

      @wuerstchenwilli: Sieh mal nach, ob du dein HUD so konfigurieren kannst, dass es dir SH-Stats auf SH-Tischen und FR-Stats auf FR-Tischen anzeigen kann. Ich benutze noch die alte Kombi von Pokertracker 2 und PokerAce, wo das geht. Dort kann man Stats in Kategorien einteilen. Z. B. Stats für 7-10 Spieler, 4-6, 3, 2 und die werden dann automatisch entsprechend der aktuellen Spieleranzahl am Tisch angezeigt.
    • Heiso
      Heiso
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 878
      @ cjheigl: Danke für die Hilfe. In die FR-Tabelle habe ich nicht mehr reingeschaut.