SH .5/1 ab wann wieder Abstieg?

    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Hallo, ich spiele nun seit fast zwei Woche SH .5/1 am ersten Tag habe ich schön 30 BB gewonnen und mir den Februar reload freigespielt. Aber seitdem habe ich nur noch 2 Sessions (ca. 100 Hände 1 Table) gehabt, bei denen ich einen kleines Plus hatte. Insgesamt dürfte ich ca. 1400 Hände gespielt haben, bin aber jetzt 100BB im Minus. Es soll zwar angeblich Swing in diesem Bereich geben, aber als Einsteiger ist es doch sehr schwer dies als Ausrede zu benutzen. Ich erwische mich auch öfters bei einem Calldown der schlecht ist. Besonders oft erlebe ich eine Donk am River die ich trozdem noch calle und meist gegen eine Slowplayed Straße o.ä. verliere. Oder ich einfach TP mit good Kicker nicht folden kann. Aber ich denke nicht, dass alleine von dem der große Verlust kommt. Zudem gewinne ich kaum große Töpfe. Alles in allem macht mir das Limit Spaß, da man wunderbar die Gegner beobachten und studieren kann, da ich keine Software dazu habe. Gestern hatte ich einen Tag Pause eingelegt um zu schauen wie es heute wird und gleich wieder -29/129 BB runter. Und gegen Ende hatte ließ die Konzentration stark wegen Lustlosigkeit nach. Liegt das alles noch im Bereich des möglichen, oder sollte ich ein Limit nach unten absteigen? Um mit neuen Selbstbewusstsein einen neuen Anlauf zu starten? Wer von euch hat das auch schonmal durchgemacht?
  • 8 Antworten
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Runter zu gehen, weils auf dem Limit mal nicht sonderlich gut läuft kann natürlich grundsätzlich nicht schaden. Aber im übrigen würde ich .5/1$ nicht spielen ohne PT/PA. Und wenn du eh nur 1 oder vielleicht 2 Tische spielst könntest du Dich auch mithilfe des Fishfinders auf besonders schlechte konzentrieren, allerdings ist das natürlich ohne eine Datenbank auch nicht so ohne weiteres machbar. Aber sowas durchgemacht ja also komme grade aus einer Session .5/1 auf ner anderen Seite 1000 Hände verteilt auf 3 Tische... ein Tisch +85BB einer -56BB einer +17BB Und mein derzeitiger Graph sieht auch ganz witzig aus... http://img201.imageshack.us/my.php?image=15ftaa0.jpg BTW am Tiefpunkt meines Graphen bin ich auch abgestiegen obwohl ich noch genug BBs hatte (250) um noch etwas zu bleiben allerdings als ich auf .25/.50 100BB up bin, und wieder aufgestiegen bin gings nur noch nach oben wie man sieht.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      in meiner Situation würde ich bei deinem Graphen auch erstmal Bauchschmerzen kriegen... ;) Angeblich brauch ich dir Software für dieses Limit noch nicht, nach angaben von einigen Coaches, da dieses Limit "angeblich" sehr fishig ist. Ich habe aber keine Ahnung, von wann all diese Aussagen kommen, besonders auf das fishige, zeiten ändern sich... Aber als letzte Aussage kann ich mich an Bahmrock erinnern vor 3 Wochen, das er auf den unteren Limits generell nichts davon hält, da man sonst nicht lernt Leute selbst zu analysieren. Ein paar BB habe ich noch übrig um eigentlich beruhigt noch ein Weilchen auf dem Limit zu bleiben, aber ich geh jetzt erstmal runter auf .25/.5 FR für heute und mal schaun, was sich so ergibt. edit: fishfinder läuft irgendwie nicht und PA/PT habe ich noch nicht genug Rake erspielt...
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Es geht weniger um das Limit an sich, sondern Short-Handed spielen die Stats der Gegner eine grössere Rolle, da man doch mehr Gegnerspezifisch spielt, während man Full-Ring im Grunde vor allem auf die eigene Hand und das Board konzentrieren sollte. Auch fehlen Dir als Silbermitglied glaube ich noch wesentliche Inhalte der Goldsektion bzgl. SH-Spiel. Mir ist zwar klar, dass du auf 25c/50c Gold auch nicht erreichen wirst aber das Limit eignet sich wegen der fast halb so hohen Rake recht gut um die Bankroll zu pushen und vielleicht klappts auch Dir PT/PA noch in diesem Limit freizuspielen
    • ChrisB76
      ChrisB76
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 128
      Hm also ich finde PT/PA auch nicht soo wichtig auf 0.50 / 1 SH. Prinzipiell geht es doch erstmal darum, SH zu erlernen und ein Gefühl für das Spiel zu bekommen. Es unterscheidet sich schon enorm zum FR. Gegnerspezifisch kann man später immer noch spielen, auch ohne PT / PA erkennt man die Callingstations etc. Wenn es deine BR hergibt, dann bleib halt noch nen bisschen auf dem Limit und versuch deine Leaks abzustellen. Ich kann den Coaches aber nur zustimmen, dieses Limit ist so fishig, dass ist kaum zu überbieten. Und ja, mir ergings ähnlich. Ich musste 2 mal absteigen auf 0.25 / .50. Ich hatte nen ziemlichen langen DS, wurde mit dem größten Mist geschlagen, der Tilt hat dann auch noch nen paar BB gefressen... Tjo jetzt läuft es eigentlich ganz gut auf dem Limit. Nach 20k Händen habe ich die anfängliche Tieffahrt (12.5k Hände) überwunden und stehe gerade bei 1.2 PTBB / 100. So viel zu meinen Eindrücken, vielleicht hilft es dir ja! P.S.: Schau dir auf jedenfall die SH-Coachings an, die helfen auf jeden Fall. Vor allem, um Selbstbewusstsein zu tanken, wenn man sieht, dass man prinzipiell richtig spielt ;)
    • LoveMeOrHateMe
      LoveMeOrHateMe
      Global
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 2.748
      Swings in so einem Bereich sidn mehr als normal. Das passiert auch oft in einer Session. Nach 4k Händen war ich auch 210BB im Minus. Wenn deine Gegner dich immer mit den Backdoorstraights etc. einholen oder man nichts trifft, dann kann man halt nichts machen. Solche Phasen kommen leider vor :)
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Hi, danke für eure erfahrungen. ich bin jetzt erstmal auf .25/.50 runtergegangen und habe nun auch ne kleine Analyse Software für meine Hände. Leider habe ich da etliche Leaks von mir endeckt, die man durchs blose Posten von Händen gar nicht endeckt, weil man manche Hände als "normal" verloren abstempelt und erst gar nicht aufzeichnet. Ich versuche zuerstmal die Fehler abzustellen und gehe dann wieder hoch. An der Bankroll solls nicht scheitern, durch ein paar kleine Bonuse und durch viele Fische in früheren Phasen habe ich ein recht dickes Polster... Ich fühle mich aber im Moment Fullring 4 Tabling wohler, da es dort nichts neues für mich gibt und ich nur noch meine Fehler ausmerzen muss. Ein SH Coaching konnte ich leider auch noch nicht sehen, weil es nicht in meinen Zeitplan passte. Aber ich versuche es auf jeden Fall es mal einzurichten.
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Was ist das für eine Analyse Software die du benutzt?
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Ich nehme Pokeroffice und schau mir da die Hände an, mit denen ich immer am meisten Verlust gemacht habe.