mittlere Pockets im BB gegen raise und 3bet

    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.682
      Ich mache hier mal den Thread auf, da storge darum gebeten hat, hier weiter zu diskutieren. es geht um folgendes:


      Hero im BB mit 88
      MP2 raised, BU 3bettet, SB fold, Hero???

      Nehmen wir an Hero hat ne Edge und hat 37%. Fold, Call oder Cap??

      Ich bin für CC, da ich meine wir sollten uns den Flop erstmal anschauen. Da dürfte es einen ganz schönen Equityshift geben. Nach oben falls wir treffen, und nach unten falls ein Ass fällt. Natülich kommt häufiger ein Flop ohne 8 oder Ass, aber auch so einen Flop können wir gut bewerten.

      Weshalb ich gegen einen Cap bin:
      Wir bekommen die Gegner niemals am Flop zum Folden. Wir müssten dann, um FE zu haben, zweimal barreln. Wenn wir dann am F oder T geraised werden, wird es echt eng.

      Jetzt seid ihr dran. Gerne auch Gegner bezogen.
  • 2 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Je nach Gegner besteht eine gewisse Chance, MP2 schon preflop aus dem Pot zu bekommen. Wenn diese Chance besteht, würde ich immer cappen. Der Equitygewinn ist enorm, wenn MP2 foldet. Allerdings müssen die Gegner ausserordentlich loose und aggressive Burschen sein, damit du gegen einen MP2-Steal und einen BU-Isolationsraise auf 37% mit 88 kommst. Gegen die Standardranges aus dem Silberchart hast du z. B. nur 28%. Bei solch loosen Gegnern hat man preflop keine Foldequity und gute implied Odds auf dem Flop. Die implied Odds zerstört man sich, wenn man cappt, da das Verhältnis zwischen preflop Investition und postflop Gewinn viel schlechter wird. Mit einem Cap gibt man den Gegnern implied Odds, weil man keine Position hat und oft eine Contibet macht. Das Argument des Equityshifts ist auch stichhaltig. Ich würde 88 dann nicht cappen.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      88 würde ich auch nicht cappen. Mp2 wird fast seine ganze Range callen. Da hat man fast keine Foldequity. Ich würde da eher vs. einen Mp3-Openraise drüber nachdenken. Vorausgesetzt der Gegner ist ein TAG. Ich meine laut propokertools liegt man mit 88 noch in knapp über 50% der Flops unter der avg. Equity. Bin mir gerade nicht mehr sicher. Ich glaube ab 99 ändert sich das aber ich würde auf kleine Edges auch verzichten, gerade wenn die relative Position auf den 3bettor gut ist und man bei guten Flop den mittleren Spieler mit 2SB konfrontieren kann.

      Analog Beispiel wenn CO oder BU openraist und SB 3bettet und du sitzt im BB. Dann kannst du Postflop auch besser protecten.