Beschwerde gegen Security Firma bzw. Stadionüberwachung

    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Gestern nach Abpfiff des Spiels Stuttgart gegen Dortmund hat mein Kupel neben mir einen Plastikbecher Richtung Gästeblock geworfen. Wir standen dann noch ein paar Minuten da bis uns ca. 5 Securities festnahmen und durchs ganze Stadion über die Zuschauerwege zur Stadionwache abgeführt haben wo dann die Personalien festgestellt wurden, das ganze hat so ca. 45 minuten gedauert. Als diese Zeit dann vorbei war kam auch irgendwann der Funkspruch, dass es nur der im roten Trikot war, also mein Kumpel.

      Alles in allem war es ganz lustig und ich wusste ja auch , dass ich nichts gemacht und somit auch nichts zu befürchten habe. Außerdem war mein Kumpel dadurch nicht allein.

      Was mich aber im nachhinein an der ganzen Sache extremst aufregt ist, dass der Grund für meine Festnahme, nämlich die Videoüberwachung, gleichzeitiig meine Unschuld beweist. Wie lächerlich ist das eigentlich. Wenn es jetzt so wäre das die Securitys uns gesehen haben aber nicht wussten wer es war und anschließend das Video auswerten um die Schuldfrage zu klären würd ich das noch verstehen. Die nächste Sache ist, dass wirt abgeführt wurden wie Schwerverbrecher, und das nicht durch irgendwelche Stadionkatakomben, sondern 1 km durchs Stadion, finde es auch nicht gerade toll so von irgendwelchen Arbeitskollegen etc. gesehen zu werden.

      Jetzt will ich mich irgendwie beschweren, etweder beim Fußballverein der Security Firma, oder Strafanzeige stellen.

      Gibt es irgendwelche tollen Paragrphen auf die ich mich berufen kann, gibt hier sicher ein paar Juristenfreaks.
      -----------------------------------------------------------------------------------------------
      Cliffs:

      -Im Stadion aufgrund einer Videoaufnahme festgenomen, die zeigt, dass ich nichts überhaupt nichts gemacht habe.


      -für jeden sichtbar abgeführt wie ein schwerverbrecher durch ganze Stadion.

      -um 45min meiner Freiheit beraubt worden.
  • 90 Antworten