Sarrazin und Intelligenz

  • 138 Antworten
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      ja

      thread kann geclosed werden...
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Darwin wirds schon regeln
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Jein.

      Genetik spielt in meinen Augen bei der Intelligenz nicht so eine hohe Rolle. Auch ein durchschnittliches Kind kann Abitur erlangen und irgendwas was ihm passt studieren.

      Nicht jede rmuss ja ein Einstein werden^^

      Wenn man die Schüler der Hauptschule nimmt, dann könnten 90% von denen genau so gut Abitur schaffen- wenn sie von Kindheit an gefördert wurden und nicht dem Fernseher überlassen wurden.

      Aber wenn die Eltern doof sind und mit dem Kind keine Hausaufgaben machen, es irgendwie fördern, dann stehen die Chancen schlecht, dass aus ihm was wird.

      Und das hat nichts mit seinen Genen zu tun.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Die Gene beeinflussen den IQ aber zu 50-80%, Stand der aktuellen Forschung laut Professor Dingsda.

      Wäre insofern doppelt schlimm: Dumme Eltern = Dummes Kind. Dumme Eltern = dummer Lebensstandard = potenziertes dummes Kind.

      Wenn man sich mal so die Realität ansieht, hat diese Kette was für sich, finde ich, wenn man bedenkt, wieviele dumme Kinder es gibt.
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Original von torytrae
      Die Gene beeinflussen den IQ aber zu 50-80%, Stand der aktuellen Forschung laut Professor Dingsda.

      Wäre insofern doppelt schlimm: Dumme Eltern = Dummes Kind. Dumme Eltern = dummer Lebensstandard = potenziertes dummes Kind.

      Wenn man sich mal so die Realität ansieht, hat diese Kette was für sich, finde ich, wenn man bedenkt, wieviele dumme Kinder es gibt.
      Da muss man sich aber die Frage stellen wie wichtig IQ ist.
      In unserem Jahrgang bestand ein großer Teil der Klassenbesten aus dummen Weibern. Die aber total fleissig waren.
      Vielleicht spielt die Genetik bei absoluten Wunderkindern und absoluten Dummköpfen eine Rolle, aber nicht beim großen Rest.

      Gene sind vielleicht Fundament bzw. Potential, aber ein verwahrloses, von Genen her klügeres Kind, wird im Leben mit hoher Wahrscheinlichkeit viel weniger erreichen, als ein gut gefördertes Kind mit nicht so einer guter genetischer Grundlage.

      Würde man im Krankenhaus die Kinder einer Akademikerfamile in dritter Generation und einer Säuferfamilie in dritter Generation vertauschen, so würden die Kinder eher die Rollen ihrer Zieheltern einnehmen.

      Am Ende stimmt die Kette aber schon. Aber nicht aus dem Grund Genetik.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von torytrae
      http://www.focus.de/wissen/bildung/tid-19642/intelligenzforscher-sarrazin-zu-beschimpfen-fuehrt-nicht-weiter_aid_545902.html

      Es ist auch klar belegt, dass Gebildete immer weniger Kinder bekommen. Je besser die Ausbildung, desto weniger Kinder: Die Geburtenrate bei Akademikerinnen liegt bei 1,3 Kindern. Sie müssten mehr als zwei bekommen, damit sich die Bevölkerung hält. Die übrigen Menschen haben im Schnitt 1,8 oder 1,9 Kinder.
      Erste Anzeichen für Degeneration? Verkommen wir zu einer dummfaulen burgerfressenden Gesellschaft, die sich 24/7 von RTL2 berieseln lässt?
      das ist solange nicht schlimm wie NICHT-akademiker kinder studieren gehen können und wollen, das ist aber leider nicht mehr in ausreichender zahl der fall :(
    • Troll118
      Troll118
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 694
      Zum Abitur gehört aber nicht zwangsläufig Intelligenz.
      Gutes Elternhaus ist meistens schon die halbe Miete, aber das ist ja häufig das Problem.

      Oder der Schüler entwickelt aus irgendeinem Grund selber den Ehrgeiz, aber dazu hat er in Deutschland fast keine Chance, weil in der vierten Klasse schon über die Zukunft entschieden wird.
      Und da schon soweit zu sein, für sich selber den Ehrgeiz zu entwickeln, ist ziemlich utopisch.

      Und wenn du mal in der Hauptschule bist, kann man zwar immer noch besonderen Ehrgeiz entwickeln, aber das ganze passiert dann 4 Level weiter unten.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Richtig, zumal das "Umfeld Hauptschule" sicher nicht motivierend ist. Wenn man da Ehrgeiz entwickelt wird man sozial gleich als Strebersau abgestempelt von den anderen Dummen.

      Das lässt übrigens auch die These zu, das Dumme unter sich bleiben wollen und "Intelligentere" ausgrenzen, was eben selbige aufgrund des sozialen Drucks nicht zum Abrufen ihres Leistungspotenzials motiviert.
    • scKMKII
      scKMKII
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 105
      .
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Original von dertakman
      Da muss man sich aber die Frage stellen wie wichtig IQ ist.
      In unserem Jahrgang bestand ein großer Teil der Klassenbesten aus dummen Weibern. Die aber total fleissig waren.
      Versuch das in nem Mathe-Studium...
      Das klappt nur, weil Abitur pisseinfach ist und manche Studiengänge auch.


      edit: Und Darwin wird gar nichts regeln, weil alle Sozialsysteme dagegen laufen.
      Selbst wenn man sie jetzt abstellt gibt es bereits zu viele Dumme. Darwin hätte es geregelt wenn man denen von Anfang an nichts gibt und sie verhungern bevor sich große Mengen davon ansammeln können.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.394
      ich zitier mal FjodorM aus dem politikforum

      Original von FjodorM
      Original von Azathoth
      ne, da macht Sarrazin wiederum nen Fehler, wenn er das auf Muslime pauschal ausweitet.
      Generell ist Intelligenz mit Einkommen korreliert (und wehe, einer kommt jetz mit dem Argument, dass es auch studierte Taxifahrer gibt :facepalm: ) sowie eben niedriges Einkommen mit hoher (höherer) Geburtenrate.
      Daher ist es nicht schwer, eine abnehmende durchschnittliche Intelligenz zu folgern.
      Aber der Prozeß müßte doch nach inzwischen ca 100 Generationen seit der Antike irgendwann in eine Sättigung gelaufen sein, sonst müßten wir doch längst alle verblödet sein. Ist ja kein neuzeitliches Phänomen daß die Armen mehr Kinder haben. Es gibt ja auch sowas wie Regression zum Mittelwert, wenn beide Eltern IQ 140 haben ist es trotzdem unwahrscheinlich daß sie ein Kind mit IQ 140+ zeugen (abgesehen davon haben sie vermutlich vor lauter Produktivität und Nutzen für die Gesellschaft nicht mal Zeit für Sex, geschweige denn für Kinder).
      so siehts nämlich aus.

      und wie dertakman schon gesagt hat, mann muss nicht hochintelligent sein um das abitur zu schaffen.

      Außerdem ist doch überhaupt nicht belegt, dass türkische oder arabische einwanderer dümmer sind als europäer :facepalm:
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von torytrae
      Die Gene beeinflussen den IQ aber zu 50-80%, Stand der aktuellen Forschung laut Professor Dingsda.
      die zahlen sind bullshit. gibt da so viele studien mit gegensätzlichen ergebnissen zu, dass es absolut unseriös ist, da irgendein ergebnis irgendeiner studie zu nennen. (btw: quelle?)

      seriöser wäre es, zu sagen intelligenz wird zu 30-80% vererbt. nur kann man diese zahlen nicht mehr dazu nutzen, mal wieder den sozialdarwinismus mit all seinen implikationen aufzuwärmen.
    • Rydizzle
      Rydizzle
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 3.651
      Ich hab gute Gene bin aber verwahrlost... :(

      Ich fühle mich schuldig ! ;(
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Original von Rydizzle
      Ich hab gute Gene bin aber verwahrlost... :(

      Ich fühle mich schuldig ! ;(
      #2
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      RTL mitten im Leben, noch Fragen?
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von Araklion
      Original von dertakman
      Da muss man sich aber die Frage stellen wie wichtig IQ ist.
      In unserem Jahrgang bestand ein großer Teil der Klassenbesten aus dummen Weibern. Die aber total fleissig waren.
      Versuch das in nem Mathe-Studium...
      Das klappt nur, weil Abitur pisseinfach ist und manche Studiengänge auch.


      edit: Und Darwin wird gar nichts regeln, weil alle Sozialsysteme dagegen laufen.
      Selbst wenn man sie jetzt abstellt gibt es bereits zu viele Dumme. Darwin hätte es geregelt wenn man denen von Anfang an nichts gibt und sie verhungern bevor sich große Mengen davon ansammeln können.
      hatte dazu mal im Philosophie Forum einen Thread eröffnet

      Moral vs Evolution ?
    • reval1893
      reval1893
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2010 Beiträge: 356
      Original von Araklion



      edit: Und Darwin wird gar nichts regeln, weil alle Sozialsysteme dagegen laufen.
      Selbst wenn man sie jetzt abstellt gibt es bereits zu viele Dumme. Darwin hätte es geregelt wenn man denen von Anfang an nichts gibt und sie verhungern bevor sich große Mengen davon ansammeln können.

      Er wird es schon noch regeln. In der Hinsicht, dass unsere Sozialsysteme zusammenbrechen werden (da sie nicht von "Dummen" aufrechtherhalten werden können) und dann gilt wieder - der Stärkere setzt sich durch. Wird halt noch bisschen Zeit brauchen. ;)
    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Lt. Spiegel Ausgabe von vor 2 Wochen sind die Gene eher unwichtig. Das Umfeld und die Erziehung macht es.
      Werden Waisenkinder aus asozialen Verhältnissen zu Pflegeeltern in normale Verhältnisse gesteckt werden sie auch normal intelligent, egal schlecht ihre Gene waren.
    • ChristianF1988
      ChristianF1988
      Global
      Dabei seit: 02.03.2008 Beiträge: 2.771
      http://www.faz.net/s/Rub9B4326FE2669456BAC0CF17E0C7E9105/Doc~E0A47A9BA62F54940957049B1C02B0EDA~ATpl~Ecommon~Scontent.html