All-In Raise am Flop - Wie am besten damit umgehen?

    • Phantomlord
      Phantomlord
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 215
      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $6,45
      MP2:
      $4
      MP3:
      $4,06

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.87 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP1 with A:spade: , Q:club:
      2 folds, Hero raises to $0,16, MP2 calls $0,16, MP3 calls $0,16, 4 folds.

      Flop: ($0,54) K:club: , Q:diamond: , 2:diamond: (3 players)
      Hero bets $0,34, MP2 raises to $3,84 (All-In), 2 folds.

      Final Pot: $4,72

      Hier mal eine Beispielhand, die erstmal recht klar ist. Mit mittlerem Paar ist es hier denke ich nicht allzu schwer den Fold zu finden.

      Aber wie sind solche Moves (auf den Micro-Limits) allgemein zu werten? Sollte man sowas eher als Schwäche auslegen oder als krasse Protectionbet eines starken Blattes?
      Oder anders gefragt: In welchen Situationen würde ich hier callen? Mit TPTK oder doch erst ab Two-Pair aufwärts?
  • 7 Antworten
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Kommt wohl immer auf den Gegner an. Umso tighter er ist, umso stärker wird meist auch die Range sein, mit der er das macht. In dem Beispielt ist er ja mit 11/7 ziemlich nitty. Denke die Schlechteste Hand die er da gegen 2 Leute so spielt ist wohl KQs, häufig wirds 22 sein und ganz selten mal AK mit FD.

      Ich denke man kann das nicht verallgemeinern, sondern muss dabei immer auf den Gegner achten. Gegen nen Maniac würde ich hier nur sehr ungern folden, gegen so ne Nit ist es halt einfach da weg zu legen.
    • Phantomlord
      Phantomlord
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 215
      In diesem Fall finde ich es wie schon geschrieben ja auch eine recht klare Situation. Mir geht es eher darum mir für ähnliche Situationen (also AI von Villain auf eigene Contibet) grob abzustecken, wann man da über einen Call nachdenken kann. Dass jede Hand anders ist und man immer ein auf die Situation achten muss, sollte dabei klar sein.

      Mir fällt es halt schwer diese Situationen einzuschätzen, da ich so einen Move immer ein bisschen als weak empfinde, weil es meiner Meinung nach selten Sinn ergibt so zu spielen. Andererseits ist ein Call da selten leicht, weil man eben gleich seinen ganzen Stack riskieren muss.
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Ich würde den Move als solches nicht zu stark einordnen wollen, sondern eher den Gegner dabei betrachen. Wenn er sehr tight ist, dann gebe ich dem Move auch credit.

      Wenn er aber 40/29 mit nem AF von 4 spielt (fiktives Beispiel) würde ich in der Situation wohl callen, weil ich da halt auch viele Draws und schlechtere Qx Hände so spielen sehe.
    • Phantomlord
      Phantomlord
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 215
      Mit welchen Händen würde ich denn in der vorliegenden Situation callen? TPTK wäre denke ich noch zu schwach oder maximal ein Coinflip. Zwei Paare wären schon deutlich interessanter wobei man denke ich schon den K halten sollte? Ab any Set wäre es dann denke ich ein klarer Call oder?
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      würd da ohne weitere reads gegen den nur mit QK+ callen.

      ansonsten kommts halt wie gesagt immer auf den / die gegner an.
    • Maskoe
      Maskoe
      Silber
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 2.010
      Kann momentan nur für Rush sprechen, da call ich so einen Floppush ab Toppair und Q Kicker. Zumindest bei Rush siehste auf den Limits meistens totalen Crap, gerade heute 2x sowas gecallt, 1x Flushdraw und 1x Backdoorflushdraw...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Solche AllIn Pushes sprechen in meinen Augen erstmal eigentlich für keine starke Hand. Du kannst aber jetzt nicht pauschalisieren und sagen: "Jedes mal wenn jemand in so einer Situation pusht, dann hat er einen Draw oder einen Bluff.", sondern musst das natürlich auch von deinem Gegner abhängig machen.

      Im Prinzip ist es in so einer Situation fast egal, ob du da AQ, Kx oder AA hälst. Du spielst mit allen 3 Händen einen Bluffcatcher, wenn du ihn hier polarisiert pushen siehst. (das machen die meisten Gegner die in solchen Situationen pushen - entweder haben sie einen Draw oder halt ein Monster)

      Die Frage die du dir also in solchen Situationen beantworten musst ist: Wie wahrscheinlich ist es, dass der Gegner hier einen Draw pusht.