[BSS] komischer Graph

    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      Früher habe ich mit FL angefangen und bin dann an Grenzen für mein Mindset gestoßen und bin zu MTTs gewechselt, das lief auch gut.

      Allerdings musste ich aus Zeitmangel von MTT spielen wieder zurück auf Cashgame wechseln, da FL mental abgehakt ist, habe ich BSS probiert, weil ich einfach meine Consecutive Months bei Full Tilt nicht verlieren will und ich nicht mehr oft genug Zeit habe, um 6-10 Stunden lang die MTTs durch zu spielen. Seither laufe ich auf NL10 FR mit ner 48k (kleinen) Samplesize sehr merkwürdig.

      Immer wenn ich mir irgendwelche Graphen von Winningplayer ansehe, ist der Showdown Winning Graph massiv oben, Non-Showdown dagegen massiv im Keller, zumindest bei den Micro Graphen. Bei den Midstakegraphen dann Showdown oben, Nonshowdown rund um 0.

      Wenn ich mir dann dazu meinen Graphen ansehe, dann sieht der total anders aus. Ich hab zwar Overall noch Winnings, aber die hüpfen hin und her wie ein Flummiball und immer wenns dann runter geht, fang ich wieder an, an meinem Spiel zu zweifeln. Hab ich mir mein Spiel durch den unterbewussten Einfluss von FL und MTT play total versaut, merke es aber nicht oder häng ich in ner Art down oder kann man auch so runnen, wie ich runne und Winning Player sein?

      Generell sei gesagt, dass ich eigentlich grundlegend nur am Flop Bluffe oder am Flop Behind Checke und dann am Turn delayed die Conti setze oder eben direkt check/fold spiele ohne ne Madehand ab TP und besser. Eins meiner größten Leaks werden wohl irgendwelche Freeplay TPs ohne nennenswerten Kicker sein, bei denen ich immer verzweifel, ob ich da Value liegen lasse wenn ichs einfach behind checke oder runter calle oder Geld verbrenne, wenn ichs bette oder raise und das wird wohl bei weitem nicht das einzige sein, was man bei mir Leak nennen kann.

      Meine Stats 15.6 / 12.6 mit 80.2% Cbet, find die Stats an sich ok, nur der Cbet Wert kommt mir sehr sehr hoch vor.

      Hier dann mal mein Graph, damit man sehen kann, was ich meine.

  • 15 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Mh du scheinst halt (große) post-flop-Schwächen zu haben und relativ viel zu (semi-)bluffen.

      Tipps: kA, mehr post-flop-strategy reinziehen.

      Sorry falls die Antwort jetzt sehr plump war. Für mehr hat's jetzt nicht gereicht.
    • TheJerk
      TheJerk
      Black
      Dabei seit: 14.10.2008 Beiträge: 1.415
      Probier's mal mit HU - liegt dir mit Sicherheit mehr.
      Du ballerst imo viel rum und dann sollte dir HU mehr entgegen kommen.
    • RealBESS
      RealBESS
      Gold
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 442
      laut text kanns an übermäßigem rumballern ja angeblich nicht liegen

      Original von shugana

      Generell sei gesagt, dass ich eigentlich grundlegend nur am Flop Bluffe oder am Flop Behind Checke und dann am Turn delayed die Conti setze oder eben direkt check/fold spiele ohne ne Madehand ab TP und besser

      und 80% cbet sind < NL100 selten ein leak, da keine adaption stattfindet
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      also ich spiel fast kein cashgame, also sehr mir nach, wenn ich falsch liege.

      wenn dann, spiele ich ab und an NL10 bis NL25, selten NL50

      bei NL10 habe ich anfangs immer 3,5bb geraised. Da sah mein graph exact genauso aus. Seit nur noch 3bb raise, bzw bei NL25 und 50 von anfang an nur 3bb raise, ist der graph wie bei den anderen, non-SD eher nach unten, während SD nach oben geht.

      Der Hintergrund, die Fische lassen sich möglicherweise von 3,5 bb etwas mehr beindrucken und callen dann tighter bzw sie callen bei 3bb mehr crap.
      definitiv aber werden 3,5bb wesentlich seltener gecallt, also sacke ich damit wesentlich mehr blinds ein. Vor allem daher rührt imo der deutlich positive non-SD wert.

      Und jetzt würd ich mal raten, dass du 3,5bb raised?

      hoffe, habe mich damit nicht zuweit aus dem fenster gelehnt, verzeiht mir, als reinem sng spieler, wenn ich falsch liege ;)
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      an 3 oder 3,5bb raises wirds nicht liegen, kann mirs zwar auch nicht erklären, aber irgendwas läuft da nicht rund

      ich vermute mal op blufft zu viel und induced überhaupt keine
      oder 3bettet, squeezt sehr viel?
    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      ich versuch mal die offenen Fragen zu beantworten

      openraise 3bb, CO/BU 2,5bb

      squeeze range: AKo/s, QQ+
      3bet range vs Early/Middle KK+
      3bet range vs CO/BU: A2+, TT+
      3bet range vs Shorties (< 50BB): QQ+, AKo+
      squeeze range: AKo/s, QQ+
      4bet range vs squeeze und coldcall: KK+
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      kann es sein das du fl bedingt mit ner viel zu weiter range zum showdown gehst?

      wasn dein w@sd? auf deinem limit sollter er 52+ sein!
    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      WTS 30%
      W$SD 44%
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      heftig^^

      probier einfach valuepoker zu spielen und auch mal weake toppairs nicht immer zum Showdown zu bringen

      44% is definitiv zu niedrig und du solltest etwas dagegen tun
    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      hm, früher hieß es immer, ich würd zu Nitty alles wegfolden... hab ich da zu weit ge "unnittet" oder so? :(
      Alles suckt... eventuell sollt ich echt mal HU shotten, wie oben vorgeschlagen wurde.
    • Dougles
      Dougles
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2008 Beiträge: 874
      Der graf passt nicht wirklich zu der NL ps.de strategie =) Wenn du dir die anfangsartikel durchliest bzw die videos guckst und das so anwendest sollte sich das eigentlich wieder normalisieren!
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      Original von shugana
      ich versuch mal die offenen Fragen zu beantworten

      openraise 3bb, CO/BU 2,5bb

      squeeze range: AKo/s, QQ+
      3bet range vs Early/Middle KK+
      3bet range vs CO/BU: A2+, TT+
      3bet range vs Shorties (< 50BB): QQ+, AKo+
      squeeze range: AKo/s, QQ+
      4bet range vs squeeze und coldcall: KK+
      die ranges sind totaler murks, viel zu tight beim squeezen und gegen utg/mp
      und anscheinend keine bluff 3bets drin?
      was machste mit pockets in den blinds? 3bette lieber die, anstatt z.B. TT
      Ax kann man auch ganz gut passiv defenden
      kleiner am bu/co zu openraisen ist auch nicht notwendig auf dem limit, mach 3 oder 4bb schließlich willste gegen die fishe mehr im pot haben
    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      Nochmal ganz penibel auf die Einsteiger Strat umgestellt mit 4BB openraise, 3bet/fold mit QQ/AK statt coldcall/float mit diesen Händen und den ~12% VPIP Ranges aus der Einstiegssektion.

      Da run ich auf 10k Hands irgendwie noch schlechter als vorher... kann aber Varianz sein, die $50 Bonus sind bald frei, aber bin trotz fast freigespieltem Bonus nur break even, also eigentlich down, solang ich bonus und rakeback aussen vor lasse.

      Hab sogar extra von 4 auf 2 Tabling runter geschraubt, damit ich auch jedes mal Massen an Zeit hab, nochmal nachzugucken... Also an zu vielen Tablen wirds meiner Meinnug nach nicht liegen und ich glaub auch, mein FL und MTT bedingtes Missplay weitgehend ausgemerzt zu haben, bis auf kleinere überbleibsel.

      Keine Ahnung welches Gedankengut mein Play noch vergiften könnte, ohne dass es mir bewusst ist, aber irgendwas muss da noch sein, eventuell ist es auch einfach der Gedanke an sich, was falsch zu machen, der falsch ist, frei nach dem Motto negative Gedanken ziehen negative Ergebnisse nach sich...
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      3bet/fold mit QQ/AK ?(
    • shugana
      shugana
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 1.521
      ja, ich war auch total überrascht und meine, das so nie gesehen zu haben, aber in den aktuellen "weiß" Strategien stehts so drin.

      "Hast du ein Paar Asse oder ein Paar Könige, erhöhst du auf jeden Fall weiter. Das beste Ergebnis, das du erzielen kannst, ist, wenn du schon vor dem Flop All-In gehen und all dein Geld setzen kannst. Einsteiger haben damit manchmal ein Problem, aber allein gegen jedes andere Paar liegst du zu ca. 80% vorn. Eine profitablere Möglichkeit, dein Geld einzusetzen, wirst du kaum finden.

      Alle anderen Karten legst du einfach weg, auch AK und AQ, so schwer es dir auch fallen mag. Eine Ausnahme gibt es bei Paaren." aus http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1535/1/

      heisst wohl soviel wie 3bet/fold AKo/s, 3bet/fold QQ...! Natürlich mach ichs nicht völlig stumpf und commited gegen shorties wird gecallt, bin ja nicht braindead...!