Unterschied zwischen 9 Man SnG u. 18 Man SnG?

  • 11 Antworten
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Am ersten Tisch sollte man nen Tick looser pushen. Musste halt mit Sngwiz nachsehen, was chipev mäßig da profitabel ist. Der Rest ist wie 9 mans. Ist eigentlich insgesamt kein großer Unterschied.

      Theoretisch muss man wenn man ITM ist tighter spielen als bei den 9man wegen der Auszahlungsstruktur.

      40/30/20/10vs50/30/20
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      hab jetzt mal so knapp über 60 davon gespielt...

      die 9 man sng's gefallen mir da irgendwie besser... roi ist zwar positiv, allerdings hab ich das gefühl, daß die spieler da "noch" schlechter sind als auf den STT und man dementsprechend häufig ausgesuckt wird und kurz vor der bubble busted...

      so oft heute gerivert worden, bzw. sau dumme calls bekommen wie z.b. mit AK gegen A8o, QQ vs. A3o etc... jedes mal mit der dominierend hand verloren... naja, passiert ja bei den STT genauso... allerdings spielt man da nur gegen 8 volldonks und nicht gleich gegen 17 von der sorte und die dann jedes aces gleich für ein monster halten...
    • PokerNoob91
      PokerNoob91
      Gold
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 891
      würde stark die 9man SNGs bevorzugen da hier = 3plätze ITM
      18man SNGS doppelt so viele Teilnehmer = 4 Plätze ITM

      Zum Einstieg sind 9man SNGs meiner Meinung nach ideal zusätzlich würde ich die Turbos empfehlen :)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Die 18man haben auf jeden Fall viel mehr Varianz als die 9 man. Aber man kann auch nen höheren ROI auf den 18ern erreichen und sie dauern nicht soviel länger wie die 9man.

      Aber da ich auch schon ne zeit lang die 45man gespielt hab sind die 18man für mich varianzarm :) Die 45man und 180man sind mega krass was Varianz angeht, weil da ab etwa 15 Leuten left fast alle nur noch 5-10 BB haben.

      @bubbleboy: Sei froh, dass die die Donks callen. Ab 16$ haste großteils regs am Tisch sitzen gegen die man kaum ne Edge hat. Das ist sehr viel unangenehmer.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      jo, die varianz stört mich halt ein wenig daran...

      hab allerdings auch ein wenig zu viel pech gehabt auf den 18man... entweder buste ich an der bubble mit der besseren hand oder aber ich komme itm und jedesmal wenn ich dann im hu bin und ich deutlich mehr chips als villain habe, verliere ich ein paar all-in's hintereinander (natürlich auch meist mit der besseren hand) und werde wieder nur zweiter...

      klar, als zweiter bekommt man immerhin ein bisschen mehr als man auf den 9 man sng's als erster bekommt, nur buste ich leider zu häufig aus den schon genannten gründen an der bubble, so das ich auch mal ein paar erste plätze brauche...

      was ist denn eigentlich ein guter itm wert bei den 18 man sng's?
    • Roucous
      Roucous
      Global
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 588
      [quote]Original von PokerNoob91
      würde stark die 9man SNGs bevorzugen da hier = 3plätze ITM
      18man SNGS doppelt so viele Teilnehmer = 4 Plätze ITM
      quote]

      ... ... ich seh das wie pokernoob ... doppelt so viele gegner, aber nur ein platz mehr ITM ... das klingt für mich nicht besonders verlockend!
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Sorry aber das Argument ist doch total unlogisch. Der Preispool ist halt doppelt so hoch. Es kommt doch nicht drauf an wie oft man in the money ist, sondern wieviel Geld man gewinnt. Dann darfste ja nie nen MTT spielen, weil da meist unter 5% der Leute ITM kommen. Nach deiner Logik musste dann Headsup spielen. Kommste am häufigsten ITM :)
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Original von BubbleBoy19


      was ist denn eigentlich ein guter itm wert bei den 18 man sng's?
      25% ITM ist ein guter Richtwert. Der eigentliche ROI kommt aber eher von 1st und 2nd Places, d.h. gute HU Kenntnisse = höherer ROI, und mit nem guten Stack zur Bubble und ITM zu kommen ist der beste Weg die Chance auf's HU zu maximieren und somit auch den ROI zu pushen.

      Auf den niedrigen Limits gibt es seeeehr viele sehr schlechte Spieler. Man spielt ja trotzdem tight und die kegeln sich eben fleißig gegenseitig raus. Das hat auch den Vorteil, dass gute Regulars nicht so schwer ins Gewicht fallen wie an 9 Man SNGs, weils auch mehr Fische zum teilen gibt.
      Aber wie schon erwähnt wirds ab den $16 Spielen sehr sehr regverseucht und es kann wirklich vorkommen, dass die Fische in der Unterzahl sind (das krasseste was ich bisher erlebt hab waren 12 marginale bis sehr solide Winning-Regulars in einem Spiel, und die Dunkelziffer ist ja noch höher wenn man noch recht neu auf dem Limit ist)

      Dadurch sind aber auch keine supertollen ROIs mehr drin. So 20% longterm ist auf jedem Limit denke ich mal das Maximum, ab den 16ern kann man sich wohl schon über 8~10% freuen.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      hört sich doch eigentlich ganz gut an... frag mich nur, ob's für mich momentan sinnvoll ist die 18 man sng's zu spielen, da ich ohne gerade in 'nem dicken downswing stecke :(
    • praktikant3
      praktikant3
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 552
      Hab da gerade mal ne Frage weil prinzipiell gilt zum einen je flacher die Auszahlungstruktur desto höher ICM Effekte an der Bubble also z.B. im Satellite größer als mit Cash. Gleichzeitig gilt aber auch je mehr Spieler desto wichtiger wird es Platz 1 zu werden wieso z.B. in größeren Tourneys es wichtiger ist stark Chips zu bekommen als sich noch ITM zu folden.

      Weiß jemand winwiefern sich das aufwiegt oder wie man das beurteilt.
      Also bei einem 18 Player würde ich die Bubble tighter spielen bei einem 180 geb ich nen Dreck drauf ob ich Bubbleboy werde wenn ich irgendwie die Chance sehe meinen Stack aufzustocken und dann gut auf die ersten Ränge zu shooten.
      Wie siehts den bei den 45ern und 90ern dann aus?
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Bei den 45ern ist es so, dass der Bubble Factor ähnlich hoch ist wie bei den 9man oder 18man, aber es gibt andere Faktoren als ICM, die bei den 45er ein aggressiveres Spiel an der Bubble rechtfertigen.

      Wenn du z.B an der Bubble durch aggressives Spiel viele Chips gewinnst erhöhst du die Chance das ganze Turnier zu gewinnen und gewinnst halt 3-4 mal soviel als wenn du nen 9man Turnier gewinnst.

      Ist aber schwierig abzuwägen. Kommt immer auf die Spieler hinter einem an, ob man aggressiv pushen sollte an der Bubble. Ich wurd da auch desöfteren von KJo oder A8o etc. für 10bb gecalled. Gegen solche Spieler muss man natürlich recht tight pushen.